EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Kurs des Euro hat sich am Montag im späteren US-Handelsverlauf weiter recht fest gezeigt.

17.07.2017 - 20:55:25

Devisen: Eurokurs kommt im US-Handel nach deutlichem Anstieg leicht zurück. Nachdem die Gemeinschaftswährung rund eine Stunde nach dem Handelsstart an der Wall Street bei 1,1487 US-Dollar ihr Tageshoch erreichte, kam sie leicht zurück und wurde zuletzt mit 1,1479 Dollar gehandelt. Erst in der vergangenen Woche war bei 1,1489 Dollar der bislang höchste Stands seit über einem Jahr erreicht worden.

Schwache Konjunkturdaten aus den USA stützten den Eurokurs. Die Stimmung in der Industrie im US-Bundesstaat New York hatte sich im Juli deutlicher als erwartet verschlechtert.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte zu Wochenbeginn den Referenzkurs auf 1,1462 (Freitag: 1,1415) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8725 (0,8760) Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs zollt Höhenflug Richtung 1,18 US-Dollar Tribut. Dem Anstieg bis auf den höchsten Stand seit Januar 2015 bei 1,1777 US-Dollar folgte rasch ein deutlicher Rückschlag. Im New Yorker Handel sank die Gemeinschaftswährung auf 1,1679 Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs noch auf 1,1694 (Mittwoch: 1,1644) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8551 (0,8588) Euro gekostet. NEW YORK - Der Eurokurs hat am Donnerstag nach anfänglichen Gewinnen seinem Höhenflug Tribut gezollt. (Boerse, 27.07.2017 - 21:13) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs fällt nach höchstem Stand seit 2015 wieder etwas zurück. Nachdem die Gemeinschaftswährung am frühen Morgen auf den höchsten Stand seit Januar 2015 bei 1,1777 US-Dollar geklettert war, fiel sie bis zum Nachmittag auf 1,1686 Dollar zurück und damit unter das Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1694 (Mittwoch: 1,1644) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8551 (0,8588) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag zwischenzeitliche Gewinne wieder abgegeben und ist gesunken. (Boerse, 27.07.2017 - 16:55) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt auf höchsten Stand seit Januar 2015 - Franken unter Druck. Am frühen Morgen stieg die Gemeinschaftswährung zeitweise bis auf 1,1777 US-Dollar. Am Mittag lag der Kurs bei 1,1708 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag deutlich niedriger auf 1,1644 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag seinen jüngsten Höhenflug fortgesetzt und ist auf den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren geklettert. (Boerse, 27.07.2017 - 13:32) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter im Höhenflug - Höchster Stand seit Anfang 2015. Am frühen Morgen stieg die Gemeinschaftswährung zeitweise bis auf 1,1777 US-Dollar. Sie war damit so wertvoll wie seit Januar 2015 nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag deutlich niedriger auf 1,1644 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Donnerstag seinen jüngsten Höhenflug fortgesetzt und den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren erreicht. (Boerse, 27.07.2017 - 08:13) weiterlesen...

Devisen: Euro nach Fed-Aussagen über 1,17 US-Dollar - Hoch seit Anfang 2015. Nach einem Anstieg bis auf 1,1740 US-Dollar - den höchsten Stand seit Januar 2015 - kostete die Gemeinschaftswährung im New Yorker Handel mit 1,1723 Dollar deutlich mehr als im europäischen Nachmittagsgeschäft. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1644 (Dienstag: 1,1694) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8588 (0,8551) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat am Mittwoch positiv auf Aussagen der US-Notenbank Fed reagiert. (Boerse, 26.07.2017 - 21:49) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs sinkt leicht. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1631 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1644 (Dienstag: 1,1694) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8588 (0,8551) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed leicht gefallen. (Boerse, 26.07.2017 - 16:51) weiterlesen...