EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Eurokurs ist am Freitag im US-Handel über 1,12 US-Dollar gestiegen.

19.05.2017 - 21:11:25

Devisen: Euro knapp über 1,12 US-Dollar - Brasilianischer Real erholt sich etwas. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1205 Dollar. Kurz zuvor war der Euro auf 1,1211 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit November gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs noch auf 1,1179 (Donnerstag: 1,1129) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8945 (0,8986) Euro.

Die Gemeinschaftswährung profitierte weiter von der hohen Unsicherheit mit Blick auf die US-Politik. Die politischen Entwicklungen um US-Präsident Donald Trump bleiben ein entscheidender Einflussfaktor auf den Devisenmarkt. "Jede neue Enthüllung könnte die Fortsetzung der Dollar-Schwäche bedeuten", kommentierte Ulrich Wortberg, Analyst bei der Landesbank Helaba. Die anfängliche Trump-Euphorie habe sich gelegt, da offen über eine Amtsenthebung nachgedacht werde.

In Brasilien hat sich der Kurs der Landeswährung Real nach der Talfahrt vom Vortag etwas erholt. Am Freitag stieg der Wert des Real zum US-Dollar um rund 3,5 Prozent. Ein Dollar kostete zuletzt 3,2588 Real. Am Donnerstag war der Real noch um etwa 8 Prozent eingebrochen. Zuvor war bekannt geworden, dass Brasiliens Präsident Michel Temer nach Enthüllungen um Schweigegeldzahlungen und eine Behinderung von Justizermittlungen in einem Korruptionsskandal um sein Amt bangen muss.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs gibt weiter nach - Yen schwächer nach Abe-Wahlsieg. Gegen Mittag fiel die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,1735 US-Dollar, nachdem sie am Morgen noch bei 1,1777 Dollar gehandelt wurde. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1818 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag an die Kursverluste vom Freitag angeknüpft. (Boerse, 23.10.2017 - 13:03) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gesunken - Yen schwächer nach Parlamentswahlen. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1757 US-Dollar und damit weniger als am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1818 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Montag nachgegeben. (Boerse, 23.10.2017 - 10:24) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter unter 1,18 Dollar - Yen gibt moderat nach. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1770 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1818 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag weiter unter der Marke von 1,18 US-Dollar notiert. (Boerse, 23.10.2017 - 07:37) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs leidet unter steigenden Chancen für US-Steuerreform. Als weiterer Belastungsfaktor erwiesen sich robuste Daten vom amerikanischen Immobilienmarkt. NEW YORK - Die gestiegene Wahrscheinlichkeit einer US-Steuerreform hat den Eurokurs am Freitag sichtbar belastet. (Boerse, 20.10.2017 - 21:06) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt unter 1,18 US-Dollar - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher. Der Dollar legte zu allen wichtigen Währungen zu, da eine geplante Steuerreform der amerikanischen Regierung wahrscheinlicher wird. Die Gemeinschaftswährung wurde am späten Nachmittag bei 1,1789 Dollar gehandelt, nachdem sie in der Nacht noch zeitweise 1,1858 Dollar gekostet hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1818 (Donnerstag: 1,1834) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8462 (0,8450) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag unter 1,18 US-Dollar gefallen. (Boerse, 20.10.2017 - 16:46) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1818 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1818 (Donnerstag: 1,1834) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8462 (0,8450) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 20.10.2017 - 16:13) weiterlesen...