EUR/USD, EU0009652759

NEW YORK - Der Eurokurs hat sich am Dienstag nach weiteren Kursverluste stabilisiert.

20.06.2017 - 21:07:24

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich nach Kursrutsch. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1128 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1156 (Montag: 1,1199) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8964 (0,8929) Euro gekostet.

Etwas gestützt wurde der Dollar von Zahlen zur US-Leistungsbilanz. Der Fehlbetrag hatte laut Handelsministerium 116,8 Milliarden Dollar betragen. Bankvolkswirte hatten im Mittel ein Minus von 123,8 Milliarden Dollar erwartet. Das Defizit der USA ist chronisch. Dies ist der US-Regierung unter Donald Trump ein Dorn im Auge. Der Präsident strebt neue Handelsregeln an.

Das britische Pfund geriet zu allen wichtigen Währungen unter Druck. Auslöser waren Äußerungen des britischen Notenbankchefs Mark Carney. Er hatte Spekulationen auf eine bevorstehende Zinsanhebung eine klare Absage erteilt. Die erhöhte Inflation hatte zuletzt mehrere britische Notenbanker dazu bewogen, eine unmittelbare Leitzinsanhebung zu fordern.

@ dpa.de

Amazon wird das zwar nicht gefallen, …

… aber mit dem Meisterwerk „Der Börsenflüsterer“ erhalten Sie jetzt KOSTENLOS Ihren Schlüssel zum Börsenreichtum. Sichern Sie sich den ersten Teil des Buches im Wert von 24,09 € jetzt KOSTENLOS!

Klicken Sie dafür einfach HIER!

Weitere Meldungen

Devisen: Euro legt leicht zu. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1195 US-Dollar gehandelt und damit etwas über dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montag auf 1,1187 (Freitag: 1,1173) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag im frühen Handel leicht gestiegen. (Boerse, 27.06.2017 - 07:53) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt im US-Handel wieder nach. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1180 US-Dollar gehandelt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag im New Yorker Handel wieder unter 1,12 Dollar gerutscht. (Boerse, 26.06.2017 - 21:02) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs nach schwachen US-Daten leicht gestiegen. Am späten Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1216 US-Dollar gehandelt. Im Mittagshandel war er noch bis auf 1,1172 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1187 (Freitag: 1,1173) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8939 (0,8950) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag leicht gestiegen. (Boerse, 26.06.2017 - 16:56) weiterlesen...

Devisen: Euro trotz Ifo-Rekord gesunken. Am Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1183 US-Dollar gehandelt und damit etwas unter dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitag auf 1,1173 (Donnerstag: 1,1169) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag trotz überraschend guter Stimmungsdaten aus Deutschland gesunken. (Boerse, 26.06.2017 - 13:09) weiterlesen...

Devisen: Euro unbeeindruckt von Italiens Bankenrettung. Am Montagmorgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1192 US-Dollar gehandelt und damit in etwa auf dem Niveau von Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitag auf 1,1173 (Donnerstag: 1,1169) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat auf die am Wochenende beschlossene Bankenrettung in Italien nicht nennenswert reagiert. (Boerse, 26.06.2017 - 08:19) weiterlesen...

Devisen: Euro holt Wochenverluste auf. Mit 1,1208 US-Dollar stieg die Gemeinschaftswährung zeitweise über die 1,12-Dollar-Marke. Im New Yorker Handel kostete sie zuletzt 1,1197 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1173 (Donnerstag: 1,1169) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8950 (0,8953) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Freitag zugelegt. (Boerse, 23.06.2017 - 21:08) weiterlesen...