EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag etwas gefallen.

04.04.2017 - 17:14:24

Devisen: Eurokurs leicht gesunken. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,0655 US-Dollar gehandelt. Im frühen Handel hatte der Kurs noch bei 1,0675 Dollar gelegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0651 (Montag: 1,0661) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9389 (0,9380) Euro.

Etwas stärker in den Blick gerieten die anstehenden Präsidentschaftswahlen in Frankreich. Am Abend findet die erste Fernsehdebatte statt, an der alle elf Kandidaten teilnehmen. Weiterhin sorgt ein denkbarer Wahlsieg der Chefin des Front National, Marine Le Pen, für Verunsicherung. Sie will Frankreich aus der Eurozone führen. Die besten Wahlaussichten hat zwar weiterhin der proeuropäische Kandidat Emanuel Macron. Ein Wahlsieg von Le Pen wird aber nicht ausgeschlossen. Von der Unsicherheit profitierte der US-Dollar.

Der südafrikanische Rand fiel zwischenzeitlich auf den schwächsten Stand seit Mitte Januar. Für Druck hatte das Urteil der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) vom Montagabend gesorgt. S&P hatte die Bewertung des Landes aufgrund politischer Turbulenzen auf "Ramsch" gesenkt. Zuletzt konnte sich der Rand wieder etwas erholen. Viele Anleger orientieren sich an den Bewertungen der Ratingagenturen. Es wird erwartet, dass die anderen beiden großen Häuser S&P folgen.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85623 (0,85260) britische Pfund, 117,55 (118,64) japanische Yen und 1,0673 (1,0682) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1257,65 (1247,25) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 37 340,00 (37 663,00) Euro.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs steigt nach starken Ifo-Daten. Gegen Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1860 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1848 Dollar festgelegt. FRANKFURT - Der Euro hat am Freitag von einem neuen Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimas für Deutschland profitiert. (Boerse, 24.11.2017 - 12:42) weiterlesen...

Devisen: Euro kann Gewinne halten. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1850 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1848 Dollar festgelegt. FRANKFURT/SINGAPUR - Der Euro hat am Freitag seine Kursgewinne der vergangenen Tage zunächst halten können. (Boerse, 24.11.2017 - 07:31) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt nach starken Konjunkturdaten. Die Gemeinschaftswährung kostete am Nachmittag 1,1846 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1848 (Mittwoch: 1,1749) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8440 (0,8511) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag seine Kursgewinne vom Vortag nach unerwartet starken Konjunkturdaten aus der Eurozone ausgebaut. (Boerse, 23.11.2017 - 16:45) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt - Dollar fällt. Die Gemeinschaftswährung kostete gegen Mittag 1,1850 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Der amerikanische Dollar stand dagegen weiter unter Druck. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag noch deutlich tiefer auf 1,1749 Dollar festgelegt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag seine deutlichen Gewinne vom Vortag ausgebaut und ist weiter gestiegen. (Boerse, 23.11.2017 - 13:16) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt weiter über 1,18 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung wurde am Vormittag bei 1,1840 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag noch deutlich tiefer auf 1,1749 Dollar festgelegt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag seine deutlichen Gewinne vom Vortag ausgebaut und ist weiter gestiegen. (Boerse, 23.11.2017 - 10:48) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter über 1,18 Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1830 US-Dollar und damit etwas mehr als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag noch deutlich tiefer auf 1,1749 Dollar festgelegt. FRANKFURT/SINGAPUR - Der Euro hat am Donnerstag seine deutlichen Gewinne vom Vortag leicht ausgebaut. (Boerse, 23.11.2017 - 07:29) weiterlesen...