EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag nach dem Höhenflug der vergangenen Handelstage kaum verändert.

29.08.2017 - 08:05:24

Devisen: Euro wenig verändert - Yen und Franken steigen nach Raketentest. Nach einem erneuten Raketentest durch Nordkorea gingen Anleger verstärkt in sichere Anlagehäfen und investierten in Japanische Yen und Schweizer Franken. Am Morgen wurde ein Euro für 1,1976 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1925 (Freitag: 1,1808) Dollar festgelegt.

In der Nacht zum Dienstag war der Euro nach seinem jüngsten Höhenflug noch zeitweise bis auf 1,1986 Dollar gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit Anfang 2015. Zuletzt habe die Gemeinschaftswährung von einem überraschend hohen Defizit in der Handelsbilanz der USA profitieren können, sagte Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Seit Beginn des Jahres hat der Euro unter anderem wegen des konjunkturellen Aufschwungs der Eurozone etwa 15 Prozent an Wert gewonnen.

Zu den Gewinnern am Devisenmarkt zählten die Währungen von Japan und der Schweiz. Der Yen und der Franken konnten zum US-Dollar in der vergangenen Nacht in der Spitze etwa 0,6 Prozent beziehungsweise 0,9 Prozent zulegen. Die Investoren reagierten auf den jüngsten Raketentest durch Nordkorea. Das diplomatisch isolierte Land hat nach Angaben Südkoreas eine Rakete über das benachbarte Japan hinweg geschossen. Ein Regierungssprecher in Tokio sprach von einer beispiellos ernsten und schweren Bedrohung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs sinkt weiter. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1752 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1740 (Freitag: 1,1818) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8518 (0,8462) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Montag weiter gesunken und hat an die Verluste vom Freitag angeknüpft. (Boerse, 23.10.2017 - 16:53) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt weiter nach - Yen schwächer nach Abe-Wahlsieg. Gegen Mittag fiel die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,1735 US-Dollar, nachdem sie am Morgen noch bei 1,1777 Dollar gehandelt wurde. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1818 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag an die Kursverluste vom Freitag angeknüpft. (Boerse, 23.10.2017 - 13:03) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gesunken - Yen schwächer nach Parlamentswahlen. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1757 US-Dollar und damit weniger als am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1818 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Montag nachgegeben. (Boerse, 23.10.2017 - 10:24) weiterlesen...

Devisen: Euro weiter unter 1,18 Dollar - Yen gibt moderat nach. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1770 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1818 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag weiter unter der Marke von 1,18 US-Dollar notiert. (Boerse, 23.10.2017 - 07:37) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs leidet unter steigenden Chancen für US-Steuerreform. Als weiterer Belastungsfaktor erwiesen sich robuste Daten vom amerikanischen Immobilienmarkt. NEW YORK - Die gestiegene Wahrscheinlichkeit einer US-Steuerreform hat den Eurokurs am Freitag sichtbar belastet. (Boerse, 20.10.2017 - 21:06) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt unter 1,18 US-Dollar - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher. Der Dollar legte zu allen wichtigen Währungen zu, da eine geplante Steuerreform der amerikanischen Regierung wahrscheinlicher wird. Die Gemeinschaftswährung wurde am späten Nachmittag bei 1,1789 Dollar gehandelt, nachdem sie in der Nacht noch zeitweise 1,1858 Dollar gekostet hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1818 (Donnerstag: 1,1834) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8462 (0,8450) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag unter 1,18 US-Dollar gefallen. (Boerse, 20.10.2017 - 16:46) weiterlesen...