EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Eurokurs hat sich am Montag wenig bewegt.

19.06.2017 - 12:42:25

Devisen: Eurokurs bewegt sich wenig. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Mittag mit 1,1198 US-Dollar gehandelt. Sie bewegte sich damit auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1167 Dollar festgesetzt.

Der erwartete Wahlsieg der Partei des französischen Präsidenten Emmanuel Macron bewegte den Euro nicht. Marktbewegende Konjunkturdaten in der Eurozone und den USA stehen nicht auf dem Kalender.

Etwas zugelegt hat das britische Pfund. Der Beginn der Brexit-Verhandlungen an diesem Montag sei ein richtiger Schritt und ein positives Faktum für das Pfund, schreibt Ulrich Leuchtmann, Devisenexperte bei der Commerzbank. Bisher sei viel kostbare Zeit für die Briten verloren gegangen. Es bestehe allerdings die Gefahr, dass Großbritannien immer noch keine Verhandlungsposition habe. "Ich befürchte, es wird ziemlich schnell klar werden, wie schwierig diese Verhandlungen werden", so Leuchtmann.

@ dpa.de

Auch, wenn Amazon das gar nicht gefallen wird, Sie …

… werden an diesem Börsen-Trader Camp im Wert von 980 € jetzt kostenlos teilnehmen können! Normalerweise kostet die Teilnahme ein Vermögen, doch Sie haben die exklusive Chance. Nehmen Sie am großen Trader-Camp teil UND werden auch Sie erfolgreicher und wohlhabender Börsianer.

Klicken Sie jetzt HIER, für Ihre kostenlose Teilnahme!

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs leicht gefallen - Peso zieht nach Leitzinserhöhung an. Im New Yorker Handel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1150 US-Dollar gehandelt, nachdem sie zwischenzeitlich bis auf 1,1178 Dollar zugelegt hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1169 (Mittwoch: 1,1147) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8953 (0,8971) Euro. Starke Konjunkturdaten aus der Eurozone bewegten den Devisenmarkt kaum. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Donnerstag leicht gefallen. (Boerse, 22.06.2017 - 21:02) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs leicht gefallen. Am späten Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1160 US-Dollar gehandelt und damit etwas niedriger als noch im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1169 (Mittwoch: 1,1147) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8953 (0,8971) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs ist am Donnerstag leicht gefallen. (Boerse, 22.06.2017 - 16:45) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1169 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1169 (Mittwoch: 1,1147) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8953 (0,8971) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. (Wirtschaft, 22.06.2017 - 16:11) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs wenig verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1172 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1147 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag seine Kursgewinne vom Vortag gehalten. (Boerse, 22.06.2017 - 07:58) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs erholt sich etwas. Im New Yorker Handel stieg die Gemeinschaftswährung auf zuletzt 1,1163 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs auf 1,1147 (Dienstag: 1,1156) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8971 (0,8964) Euro gekostet. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch ein Stück weit von seinen jüngsten Verlusten erholt. (Boerse, 21.06.2017 - 21:09) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs steigt leicht - Pfund im Aufwind. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1140 US-Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Stärkere Kursgewinne verbuchte das britische Pfund. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Euro-Referenzkurs nachmittags auf 1,1147 (Dienstag: 1,1156) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8971 (0,8964) Euro. FRANKFURT - Der Eurokurs hat am Mittwoch leicht zugelegt. (Boerse, 21.06.2017 - 16:47) weiterlesen...