EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Mittwoch vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der amerikanischen Zentralbank kaum von der Stelle bewegt.

14.12.2016 - 12:39:25

Devisen: Euro bewegt sich vor US-Zinsentscheid kaum. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0640 US-Dollar und damit geringfügig weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,0610 Dollar festgesetzt.

Starke Impulse blieben im Vormittagshandel so gut wie aus. Zahlen zur Industrieproduktion im Euroraum fielen wenig spektakulär aus. Zur Kenntnis nahmen Anleger zunehmend schwächere Daten vom britischen Arbeitsmarkt. Dort nahm die Beschäftigung im Oktober erstmals seit Mitte 2015 wieder ab. Seit dem Brexit-Votum vom Juni hat sich der Beschäftigungsaufbau stetig abgeschwächt.

Das Hauptereignis des Tages steht jedoch noch bevor. Am Abend wird die US-Notenbank Fed ihre Zinsentscheidung verkünden. Alles andere als eine Zinsanhebung wäre eine große Überraschung. Fed-Chefin Janet Yellen hat den Schritt verbal vorbereitet, an den Börsen wird er erwartet. Großes Augenmerk gilt daher dem geldpolitischen Kurs im kommenden Jahr. Experten fragen sich, ob die Fed die vom künftigen US-Präsidenten Donald Trump erwartete lockere Finanzpolitik berücksichtigt und im Gegenzug eine straffere Geldpolitik signalisiert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs leidet unter steigenden Chancen für US-Steuerreform. Als weiterer Belastungsfaktor erwiesen sich robuste Daten vom amerikanischen Immobilienmarkt. NEW YORK - Die gestiegene Wahrscheinlichkeit einer US-Steuerreform hat den Eurokurs am Freitag sichtbar belastet. (Boerse, 20.10.2017 - 21:06) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt unter 1,18 US-Dollar - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher. Der Dollar legte zu allen wichtigen Währungen zu, da eine geplante Steuerreform der amerikanischen Regierung wahrscheinlicher wird. Die Gemeinschaftswährung wurde am späten Nachmittag bei 1,1789 Dollar gehandelt, nachdem sie in der Nacht noch zeitweise 1,1858 Dollar gekostet hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1818 (Donnerstag: 1,1834) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8462 (0,8450) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag unter 1,18 US-Dollar gefallen. (Boerse, 20.10.2017 - 16:46) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1818 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1818 (Donnerstag: 1,1834) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8462 (0,8450) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 20.10.2017 - 16:13) weiterlesen...

Devisen: Euro gibt nach - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher. Der US-Dollar legte zu allen wichtigen Währungen zu, da eine geplante Steuerreform der amerikanischen Regierung wahrscheinlicher wird. Die Gemeinschaftswährung wurde am Mittag bei 1,1801 US-Dollar gehandelt, nachdem sie in der Nacht noch zeitweise 1,1858 Dollar gekostet hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1834 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 20.10.2017 - 12:48) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt unter 1,18 Dollar - US-Steuerreform wird wahrscheinlicher. Der US-Dollar legte zu allen wichtigen Währungen zu, da eine geplante Steuerreform der amerikanischen Regierung wahrscheinlicher wird. Die Gemeinschaftswährung wurde am Vormittag bei 1,1791 US-Dollar gehandelt, nachdem sie in der Nacht noch zeitweise 1,1858 Dollar gekostet hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1834 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag unter die Marke von 1,18 US-Dollar gefallen. (Boerse, 20.10.2017 - 10:37) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs sinkt - Spekulationen auf US-Steuerreform belasten. Marktbeobachter sprachen von einer allgemeinen Stärke des US-Dollar, nachdem eine geplante Steuerreform der amerikanischen Regierung wahrscheinlicher wird. Die Gemeinschaftswährung wurde am Morgen bei 1,1812 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs in der Nacht noch bei 1,1850 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1834 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. (Boerse, 20.10.2017 - 07:27) weiterlesen...