EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag weiter unterhalb der Marke von 1,19 US-Dollar notiert.

14.09.2017 - 07:36:25

Devisen: Euro bleibt unter 1,19 Dollar. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1875 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Der Dollar konnte seine jüngsten Gewinne halten. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,1979 Dollar festgesetzt.

Seit Mittwochnachmittag hat der amerikanische Dollar erheblichen Rückenwind. Auslöser waren Preisdaten aus den Unternehmen, die als Vorstufe zur Inflation auf Verbraucherebene gelten. Die Herstellerpreise hatten im August spürbar angezogen. An diesem Donnerstag werden die Konsumentenpreise veröffentlicht, an denen die US-Notenbank ihre Geldpolitik ausrichtet. Die nach wie vor verhaltene Inflation gilt als größter Hemmschuh für eine rasche Straffung der amerikanischen Geldpolitik.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Lockere Geldpolitik der EZB belastet den Euro. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,1792 Dollar gehandelt. Im europäischen Handel hatte der Euro noch merklich über 1,18 Dollar notiert. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1845 (Mittwoch: 1,1736) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8442 (0,8521) Euro. NEW YORK - Die Fortsetzung der lockeren Geldpolitik durch die Europäischen Zentralbank (EZB) hat den Eurokurs am Donnerstag auch im US-Handel belastet. (Boerse, 14.12.2017 - 21:08) weiterlesen...

Devisen: Lockere Geldpolitik der EZB belastet Eurokurs. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag mit 1,1779 US-Dollar gehandelt. Im Mittagshandel hatte der Euro noch merklich über 1,18 Dollar notiert. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1845 (Mittwoch: 1,1736) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8442 (0,8521) Euro. FRANKFURT - Die Fortsetzung der lockeren Geldpolitik durch die Europäischen Zentralbank (EZB) hat den Eurokurs am Donnerstag belastet. (Boerse, 14.12.2017 - 16:58) weiterlesen...

Devisen: Euro bewegt sich vor der EZB-Sitzung kaum. Im Mittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1831 US-Dollar gehandelt. Der Euro bewegte sich damit auf dem Niveau aus dem frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1736 (Dienstag: 1,1766) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat sich am Donnerstag vor der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) kaum bewegt. (Boerse, 14.12.2017 - 13:14) weiterlesen...

Devisen: Euro hält Gewinne seit Fed-Sitzung weitgehend. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1825 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1736 (Dienstag: 1,1766) Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Euro hat am Donnerstag im frühen Handel seine Vortagesgewinne infolge der Zinsentscheidung in den USA weitgehend gehalten. (Boerse, 14.12.2017 - 07:23) weiterlesen...

Devisen: Zinsentscheid und Aussagen der US-Notenbank stützen den Euro. Die Gemeinschaftswährung war zeitweise auf ein Tageshoch bei 1,1823 US-Dollar gestiegen und wurde zuletzt nur minimal tiefer gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1736 (Dienstag: 1,1766) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8521 (0,8499) Euro. NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Mittwoch mit Kursgewinnen auf die Leitzinsentscheidung der US-Notenbank Fed reagiert. (Boerse, 13.12.2017 - 21:05) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs legt etwas zu. Vor einer Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am Abend sprachen Marktbeobachter von einem eher impulsarmen Handel. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1751 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1736 (Dienstag: 1,1766) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8521 (0,8499) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch leicht gestiegen. (Boerse, 13.12.2017 - 16:59) weiterlesen...