USA, Italien

(Das Goldfixing im letzten Absatz wurde angepasst.)

12.07.2017 - 17:12:24

WDH/Devisen: Eurokurs erreicht höchsten Stand seit über einem Jahr

FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Mittwoch den Höhenflug der vergangenen Handelstage zunächst fortgesetzt. Nachdem die Gemeinschaftswährung am frühen Morgen bei 1,1489 US-Dollar den höchsten Stand seit Mai 2016 erreicht hatte, drückten Gewinnmitnahmen den Kurs am Nachmittag vorübergehend unter die Marke von 1,14 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1449 (Dienstag: 1,1405) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8734 (0,8768) Euro.

Aussagen der US-Notenbankchefin Janet Yellen bewegten nur bedingt. Yellen hatte zwar weitere schrittweise Leitzinsanhebungen in den USA als angemessen bezeichnet. Die Aussagen von Yellen deckten sich aber mit früheren Stellungnahmen der Fed und lieferten keine Hinweise auf eine noch raschere geldpolitische Straffung.

Eine stärker als erwartet gestiegene Industrieproduktion im Euroraum konnte die Gemeinschaftswährung ebenfalls nicht stützen. Experten sprachen von einer robusten Entwicklung in den Industriebetrieben. Dies habe sich im Mai in Deutschland, aber auch in Frankreich und Italien gezeigt. Zuletzt hatte die EZB mehrfach von einer robusten Konjunktur in der Eurozone gesprochen. Dies wurde am Markt als erster Hinweis auf ein Eindämmen der Geldflut gedeutet und hatte dem Euro starken Auftrieb verliehen.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88925 (0,88318) britische Pfund, 130,02 (130,36) japanische Yen und 1,1027 (1,1040) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1218,80 (1211,05) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 34 519,00 (34 257,00) Euro.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Wieder Streik bei Amazon in Leipzig - 'Black-Friday'. Seit 0.00 Uhr hätten die Mitarbeiter ihre Arbeit niedergelegt, für 10.00 Uhr sei eine Kundgebung vor dem Standort geplant, teilte die Gewerkschaft am Freitagmorgen mit. Der Streik solle bis zum Ende der Spätschicht am Samstag dauern. Am Freitag streiken die Amazon- Beschäftigten nach Verdi-Angaben bundesweit. Zum "Black-Friday", an dem Händler bundesweit mit Rabatten locken, hat Verdi den Online-Händler Amazon auch zu Verhandlungen über einen Tarifvertrag "Gute und gesunde Arbeit" aufgefordert. LEIPZIG - Bei Amazon in Leipzig wird erneut gestreikt - diesmal anlässlich des "Black-Fridays". (Boerse, 24.11.2017 - 06:27) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 7. Dezember 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Donnerstag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 7. Dezember 2017 (Boerse, 24.11.2017 - 06:02) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 24. November 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Freitag, TAGESVORSCHAU: Termine am 24. November 2017 (Boerse, 24.11.2017 - 06:02) weiterlesen...

Hessens Finanzminister erneuert Angebot zur Auswertung der 'Paradise Papers'. Fachliche Expertise und technische Ausrüstung gebe es in Hessen in hohem Maß, sagte der Minister am Donnerstag im Wiesbadener Landtag. Ihn interessiere nicht die Quelle der "Paradise Papers", sondern der Inhalt der Daten. "Ich verstehe und respektiere den Quellenschutz, den Journalisten zu Recht hochhalten. WIESBADEN - Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) hat das Angebot erneuert, die "Paradise Papers" mit millionenfachen Daten über Steuertricks federführend auszuwerten. (Wirtschaft, 23.11.2017 - 18:51) weiterlesen...

Ölpreise uneinheitlich. Am frühen Abend kostete ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar 63,15 US-Dollar. Das waren 17 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg hingegen um 24 Cent auf 58,26 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben nach dem jüngsten Höhenflug am Donnerstag verschiedene Richtungen eingeschlagen. (Boerse, 23.11.2017 - 18:41) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 24. November 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Freitag, TAGESVORSCHAU: Termine am 24. November 2017 (Boerse, 23.11.2017 - 17:40) weiterlesen...