SURTECO SE, DE0005176903

SURTECO SE, DE0005176903

24.03.2017 - 08:03:46

SURTECO SE: Steigerung des EBIT in 2016 um 31 % auf 40,9 Mio. EUR

^

DGAP-News: SURTECO SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

24.03.2017 / 08:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

- Leichtes Plus beim Konzernumsatz auf 639,8 Mio. EUR

- Erneute Ergebnissteigerung im Jahr 2017 erwartet

Buttenwiesen-Pfaffenhofen, 24. März 2017 - Die SURTECO SE, einer der

weltweit führenden Hersteller von dekorativen Oberflächenmaterialien und

Produzent von technischen Profilen, konnte sein Ergebnis im Geschäftsjahr

2016 wie erwartet erheblich verbessern. So stieg der vorläufige Gewinn vor

Finanzergebnis und Steuern (EBIT) um 31 % gegenüber dem Vorjahr auf 40,9

Mio. EUR. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) erhöhte sich ebenfalls um 31 % auf

35,0 Mio. EUR. Beide Geschäftsbereiche, Papier und Kunststoff, haben zu

dieser positiven Entwicklung beigetragen. Ausschlaggebend hierfür waren eine

höhere Profitabilität und die planmäßig deutlich reduzierten

Einmalaufwendungen aus der Konzentration der deutschen

Dekordruckaktivitäten. Beim Konzernumsatz wurde mit 639,8 Mio. EUR (2015:

638,4 Mio. EUR) zwar ein neuer Rekordwert erzielt; dieser liegt jedoch

leicht unterhalb der eigenen Erwartungen, da die Steigerung überwiegend auf

ersten Umsatzbeiträgen der zum 1. Dezember 2016 übernommenen britischen

Nenplas-Gruppe (SURTECO Anteil: 85 %) basierte.

"Ergebnisseitig können wir dank der bereits umgesetzten Maßnahmen zur

Effizienzsteigerung mit dem Jahr 2016 zufrieden sein. Im aktuellen

Geschäftsjahr zeigen die ersten Monate Herausforderungen von der

Rohstoffseite. Dennoch erwarten wir eine erneute Verbesserung des

Ergebnisses. Dies allerdings unter der Voraussetzung, dass die derzeit enorm

hohen Rohstoffkosten im Jahresverlauf wieder ein verhältnismäßiges Niveau

erreichen.", kommentiert Dr. Herbert Müller, der Vorstandsvorsitzende der

SURTECO SE, die Entwicklung.

Ausblick 2017: Deutliche Verwerfungen auf dem Rohstoffmarkt

Aus der erstmaligen Vollkonsolidierung der Nenplas Gruppe erwartet SURTECO

leichte Umsatzzuwächse für den Konzern im Geschäftsjahr 2017. Auf der

Ergebnisseite gestalten sich die Rahmenbedingungen aufgrund exorbitanter

Preissteigerungen der wichtigen Rohstoffe ABS (Acrylnitrilbutadienstyrol)

und Titandioxid schwierig. Diesen Rohstoffpreissteigerungen kann SURTECO den

Ergebnisbeitrag der Nenplas Gruppe und eine weitere Steigerung der

Profitabilität entgegensetzen. So soll das Ergebnis auch in 2017 zulegen.

Die Veröffentlichung des Jahresabschlusses und des Geschäftsberichts für das

Jahr 2016 ist für den 28. April geplant. Weitere Informationen über die

SURTECO SE finden Sie im Internet unter www.ir.surteco.de.

Kontakt:

SURTECO SE

Andreas Riedl Martin Miller

Chief Financial Officer Investor Relations und Pressestelle

+49 (0) 8274/99 88-563 +49 (0) 8274/99 88-508

Internet www.ir.surteco.de

Email ir@SURTECO.com

Fax + 49 (0) 8274/99 88-515

Über SURTECO

Die SURTECO SE, Buttenwiesen-Pfaffenhofen, ist ein führender, international

tätiger Spezialist für Oberflächentechnologien. Das Produktportfolio umfasst

bedruckte Dekorpapiere, Imprägnate, Trennpapiere, dekorative Flächenfolien

und Kantenbänder auf der Basis von technischen Spezialpapieren und

Kunststoffen. Abgerundet wird das umfangreiche Produktportfolio durch

Sockelleisten aus Kunststoff, technische Profile für die Industrie und

Rollladensysteme.

Der Konzern produziert mit ca. 2.800 Mitarbeitern an 23 Standorten auf vier

Kontinenten und erwirtschaftet zurzeit ca. 27 % des Umsatzes in Deutschland,

44 % im europäischen Ausland und den Rest in Amerika, Asien und Australien.

Die Kunden der SURTECO Gruppe stammen zumeist aus der Holzwerkstoff-,

Fußboden- und Möbelindustrie sowie aus dem Innenausbau.

Die Aktien der SURTECO SE sind im Amtlichen Markt (Prime Standard) der

Frankfurter und Münchener Börse unter dem Kürzel SUR und der ISIN

DE0005176903 notiert und werden darüber hinaus an den Börsen in Berlin,

Düsseldorf und Stuttgart gehandelt.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Soweit in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen geäußert oder

die Zukunft betreffende Aussagen enthalten sind, können diese Aussagen mit

bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Dadurch

besteht keine Garantie für die geäußerten Aussagen und Erwartungen. Die

tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich abweichen. Die

Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die Zukunftsaussagen zu

aktualisieren oder zu überarbeiten.

24.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: SURTECO SE

Johan-Viktor-Bausch-Str. 2

86647 Buttenwiesen-Pfaffenhofen

Deutschland

Telefon: +49 (0)8274 99 88-0

Fax: +49 (0)8274 99 88-5 05

E-Mail: ir@surteco.com

Internet: www.surteco.com

ISIN: DE0005176903

WKN: 517 690

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),

München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg,

Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

557693 24.03.2017

°

@ dgap.de