Nordex SE, DE000A0D6554

Nordex SE, DE000A0D6554

13.10.2017 - 09:02:27

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante

Hamburg, 13. Oktober 2017. Die Nordex-Gruppe erweitert ihr Angebot für die AW3000-Plattform um eine neue 140-Meter-Rotor-Variante. Die AW140/3000 verspricht niedrigere Stromgestehungskosten besonders an Standorten mit geringeren Windgeschwindigkeiten und erreicht hier einen der höchsten Kapazitätsfaktoren ihrer Klasse.

Das Design der AW140/3000 ist insbesondere für sehr ausgewählte Märkte ausgelegt - so beispielsweise für Indien - stellt aber auch für andere weltweite Regionen eine ideale Option dar.

Die Anlage ist eine Weiterentwicklung der bewährten AW3000-Windenergieanlagen - einschließlich der AW132/3000, die kürzlich für IEC-IIb-Bedingungen mit mittlerem Wind aktualisiert wurde - und nutzt ein innovatives Konzept, bei dem eine integrierte Blattwurzelverlängerung des Rotorblatts zum Einsatz kommt. Dank der jetzt um 12 Prozent vergrößerten überstrichenen Rotorfläche erhöht sich die jährliche Energieproduktion um 4,5 - 6,5 Prozent, während gleichzeitig die Herstellungskosten und die Markteinführungszeit minimiert werden.

"Die AW140/3000 ergänzt unser Produktangebot um eine Anlage, die die Stromgestehungskosten unter ganz bestimmten Standortbedingungen und -topographien senkt - gerade in außereuropäischen Märkten mit schwachen Windgeschwindigkeiten und vorgegebenen Netzkapazitäten", sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex-Gruppe. "Die Turbine baut auf dem weltweiten Erfolg der AW3000-Plattform auf und unterstreicht die planmäßige Erweiterung unserer Produktlinien, um unseren Kunden kontinuierliche vorteilhafte, neue Lösungen zu bieten."

Die AW140/3000-Turbine kann auf 120-Meter-Betontürmen sowie Stahlrohrtürmen mit Nabenhöhen von 82 bis über 100 Metern errichtet werden. Mitte 2018 wird die erste Turbine in Betrieb gehen; im selben Jahr erwartet Nordex auch die Typenzertifizierung. Die Serienproduktion soll im Herbst 2018 starten.

Die Nordex-Gruppe hat bis heute Aufträge über 4.400 MW mit Anlagen der AW3000-Plattform in 13 Ländern abgeschlossen. Die Plattform umfasst derzeit die Turbinen AW116, AW125, AW132 und jetzt die AW140, die alle auf einer Vielzahl von Stahl- und Betonturm-Optionen angeboten werden.

Die Nordex-Gruppe im Profil Die Gruppe hat mehr als 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 4,5-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern ausgelegt sind.Ansprechpartner für Rückfragen: Nordex SE Felix Losada Telefon: +49 (0) 300 30 1000, Email: Flosada@nordex-online.com

13.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Nordex SE Erich-Schlesinger-Straße 50 18059 Rostock

Deutschland Telefon: +49 381 6663 3300 Fax: +49 381 6663 3339 E-Mail: info@nordex-online.com Internet: www.nordex-online.com ISIN: DE000A0D6554 WKN: A0D655 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

618717  13.10.2017 

@ dgap.de