NanoFocus AG, DE0005400667

NanoFocus AG, DE0005400667

03.04.2017 - 11:03:48

NanoFocus AG ordnet Innovationsaktivitäten und Vorstand neu

^

DGAP-News: NanoFocus AG / Schlagwort(e): Personalie

03.04.2017 / 11:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

__TOKEN__0__0__

- Jürgen Valentin mit Wirkung zum 1.4.2017 aus dem Vorstand ausgeschieden

- Technologische Kompetenz bleibt dem Konzern weiterhin in Schlüsselposition

erhalten

- Vermarktung von Anwendungsinnovationen in Profit-Center

Oberhausen, den 03.04.2017 - Die NanoFocus AG (ISIN: DE0005400667 hat in den

vergangenen Jahren ihr Ziel, zum führenden Anbieter hochpräziser

3D-Oberflächenanalyse im Mikro- und Nanometerbereich aufzusteigen, erreicht.

Ihre Produkte sind inzwischen weltweit sowohl in führenden Forschungs- und

Entwicklungseinrichtungen als auch bei global tätigen Konzernen aus der

Medizin-, Automotive-, Elektronik-, und Halbleiterindustrie etabliert.

Allein im Zeitraum von 2010 bis 2016 wurden rund 12 Mio. Euro in die

Entwicklung investiert. Zahlreiche Patente und Gebrauchsmuster sichern heute

die technologisch führende Position der NanoFocus AG ab.

Hiervon ausgehend bilden Umsatzwachstum und nachhaltige Profitabilität die

zentralen Unternehmensziele. Daneben stellen die Integration und

Organisation der mit der Übernahme der Breitmeier Messtechnik GmbH

eingeleiteten Konzernetablierung die vorrangigen Herausforderungen für das

Management dar. Vor diesem Hintergrund ist der langjährige

Technologievorstand und Sprecher des Vorstands Jürgen Valentin zum 1. April

auf eigenen Wunsch aus seinem Amt ausgeschieden und übernimmt die

Geschäftsführung der bestehenden 100%igen Tochtergesellschaft NanoFocus

Materialtechnik GmbH.

Die NanoFocus Materialtechnik GmbH nahm bislang beratende und administrative

Aufgaben im Grundlagen-Patentmanagement wahr. Mit Übernahme der

Geschäftsführung durch den bisherigen Technologievorstand Jürgen Valentin

wird diese nun operativ tätig und entsprechend als eigenes Profit-Center

geführt.

Dr. Hans Hermann Schreier, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der

NanoFocus AG dankt Jürgen Valentin: "Dank seines weit über die

Unternehmensgrenzen hinaus geschätzten Fachwissens und seines hohen

persönlichen Einsatzes, hat sich die NanoFocus AG auch in schwierigem

Fahrwasser im Markt durchgesetzt und sich von einem Entwicklungsunternehmen

zu einem international anerkannten Produktanbieter entwickelt." Umso

zufriedener zeigt er sich, dass Jürgen Valentin dem Konzern als

Geschäftsführer der 100%igen Tochtergesellschaft NanoFocus Materialtechnik

GmbH erhalten bleibt. "Da die konsequente Umsetzung und Fortführung der

bereits Ende letzten Jahres erfolgreich eingeleiteten Maßnahmen nicht in das

originäre Aufgabenfeld eines Technologievorstands fallen, freue ich mich

darauf, mich ab sofort wieder uneingeschränkt auf primär

technologisch-operative Aufgaben konzentrieren zu können" erläutert Jürgen

Valentin seinen Entschluss.

Die NanoFocus Materialtechnik GmbH wird sich insbesondere auf neue

Anwendungen in der Photonik und der Medizintechnik fokussieren. Dabei steht

die Auftragsentwicklung und Vermarktung von Anwender-orientierten Lösungen

auf Basis vorhandener NanoFocus Technologien und Produkte im Vordergrund.

Darüber hinaus wird Jürgen Valentin in Fortsetzung seiner führenden

technologischen Rolle innerhalb des Konzerns den Vorstand weiterhin als

Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats beratend begleiten und die

NanoFocus Gruppe sowohl bei Innovationsthemen in der Öffentlichkeit

unterstützen als auch deren Interessen in Verbänden und Fachgremien, wie

z.B. dem VDMA Photonik vertreten.

Die operative Leitung des NanoFocus Konzerns werden die langjährigen

Vorstände Marcus Grigat (COO) und Joachim Sorg (CFO) fortführen. Im

Zusammenhang mit der Einführung der Konzernrechnungslegung hat sich der

Vorstand im kaufmännischen Bereich fachspezifisch verstärkt.

Der Aufsichtsrat sieht in der Verkleinerung des Vorstands eine erhöhte

Effizienz in der Konzernführung ohne parallel wichtiges technologisches

Know-How zu verlieren.

Über die NanoFocus AG:

Die NanoFocus Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt optische sowie

taktile Messsysteme und Software zur Charakterisierung von technischen

Oberflächen. Die Messsysteme von NanoFocus ermöglichen hochpräzise

3D-Oberflächenanalysen im Mikro- und Nanometerbereich. Mit hohen Mess- und

Analysegeschwindigkeiten eignen sich die Systeme sowohl für das Prüflabor

als auch für den produktionsnahen Einsatz und die Inline-Kontrolle. Die

Messsysteme werden weltweit von Markt- und oder Innovationsführern aus

Medizin-, Automotive-, Elektronik-, und Halbleiterindustrie erfolgreich

eingesetzt. www.nanofocus.de

Disclaimer:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung

zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar.

Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der NanoFocus AG findet nicht

statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese

Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten

oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von

Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Kontakt:

Fabian Lorenz

Investor Relations

Telefon: +49 (0) 221/29831588

E-Mail: ir@nanofocus.de

Internet: www.nanofocus.de

03.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: NanoFocus AG

Max-Planck-Ring 48

46049 Oberhausen

Deutschland

Telefon: 0208 62000 55

Fax: 0208 62000 99

E-Mail: ir@nanofocus.de

Internet: www.nanofocus.de

ISIN: DE0005400667

WKN: 540066

Indizes: Segment: Entry Standard

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access),

Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board)

in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

561145 03.04.2017

°

@ dgap.de