mic AG, DE000A0KF6S5

mic AG, DE000A0KF6S5

29.08.2017 - 11:58:56

mic AG stellt nach Umstrukturierung Tochtergesellschaften in den Fokus

München, 29. August 2017 - Zwei der Hauptkritikpunkte der mic AG-Aktionäre in der Vergangenheit waren die schlechte Kommunikation und mangelnde Transparenz der mic AG. Deshalb hat der neue Vorstand Andreas Empl und der Aufsichtsrat beschlossen in regelmäßigen Abständen über die Tochtergesellschaften zu berichten.Heute soll die SHS Technologies GmbH in Chemnitz vorgestellt werden. Die SHS Technologies GmbH ist ein Systemspezialist zur Entdeckung hochkomplexer Material- und Fertigungsfehler in Produktionsprozessen. Das "Speed Optical Analyzer System" (SOANA) ist das einzige System weltweit, das unmittelbar im laufendem Produktionsprozess, ohne Produktionsunterbrechung, eingesetzt werden kann.

Bisher erfolgten Fehlererkennungen bei Bauteilen ausschließlich Mithilfe des menschlichen Auges durch Kontrolleure an den Taktstraßen, durch die mangelnde Genauigkeit kam es jedoch immer wieder zu erheblichen Materialverlusten und zu erhöhtem Aufwand.

Der erste Kunde, der das SOANA System über einen langen Zeitraum testete, war die VOLKSWAGEN AG. Diese Tests sind sehr erfolgreich verlaufen, so dass VW in der Zwischenzeit mehrere weitere Anlagen bestellt hat.

Aber auch andere Hersteller aus der Metall- und Automobilindustrie sind inzwischen auf SOANA aufmerksam geworden. Zurzeit laufen vielversprechende Verhandlungen mit mehreren Interessenten aus der Automobilindustrie. So konnte in den letzten Tagen die BMW AG als Kunde gewonnen werden. BMW wird ab September 2017 erstmalig ein Risserkennungssystem der SHS nutzen.

Der Geschäftsführer der SHS Technologies GmbH, Herr Toni Hoyer, ist von einer positiven Entwicklung der Gesellschaft überzeugt: "Nachdem wir gezeigt haben, dass wir die hohen Qualitätsansprüche unserer Kunden erfüllen konnten, konzentrieren wir uns jetzt vollkommen und ganz auf den Um- und Ausbau unserer Firma."

Der neue Vorstand der mic AG, Herr Andreas Empl, meinte: "Solange der Proof-of-Concept noch nicht endgültig erbracht war, haben wir uns mit Marketingmaßnahen zurückgehalten. Jetzt, nachdem die Qualität von SOANA bewiesen ist, werden wir stark in die SHS Technologies GmbH und insbesondere in den Ausbau des Sales und Marketing investieren."Über SHS Technologies GmbH: SHS ist der führende Spezialist für das optische Vermessen und Prüfen großer Pressteile, wie sie vor allem Zulieferer und Montagewerke der Automobilindustrie und der Luftfahrt verwenden. Werden fehlerhafte Bauteile hier nicht sofort erkannt und gelangen in die Montagelinie, sind teure Ausfallzeiten in der Montage, aufwändige manuelle Nachbesserung oder gar die Verschrottung des teilmontierten Fahrzeugs die Folge. Die Prüfung und Erkennung durch den Menschen ist jedoch unzuverlässig, teuer und einfach nicht zeitgemäß. Hierfür eine bild- und computergestützte sowie pressenintegrierbare Lösung anzubieten war Motivation und Anlass für die Entwicklung von SOANA, dem Speed Optical Analyzer. Der Weltmarktführer VOLKSWAGEN AG und die Tier-1-Zulieferer MAGNA / DRIVE, ELRING KLINGER und TOWER AUTOMOTIVE haben die inline-fähigen Prüf- und Messanlagen von SHS bereits im Einsatz. SOANA ist für eine unbegrenzte Anzahl sehr großer und wechselnder Pressteile skalierbar und damit einzigartig. Mehr Informationen zu SHS erhalten interessierte Anleger unter www.soana.euÜber die mic AG: Als aktiver Investor mit langfristigem Investmenthorizont beteiligt sich die mic AG als Ergänzung zu ihren disruptiven Technologien an mittelständischen Unternehmen in den Wachstumsmärkten Big Data, Industrie 4.0, Infrastruktur- und Energiemanagement, Internet of Things und Digitalisierung. Die mic AG hat sich damit zum Technologielieferanten für die Industrie und internationale Organisationen entwickelt. Mit den Business-Units verhilft die mic-Gruppe ihren Beteiligungen zur raschen und erfolgreichen Positionierung und unterstützt sie bei der Suche nach Investoren für die Wachstumsfinanzierung. Die mic AG ist seit Oktober 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und seit März 2017 in das Scale-Segment einbezogen (Börsenkürzel: M3B, ISIN: DE000A0KF6S5). Mehr Informationen zur mic AG erhalten interessierte Anleger unter www.mic-ag.euKontakt mic AG: Andreas Empl Vorstand mic AG Denisstr. 1b D-80335 München Tel: +49 89 244192 200 Fax: +49 89 244192 230 andreas.empl@mic-ag.eu www.mic-ag.eu ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3BHaftungsausschluss: Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der mic AG und beinhalten bekannte sowie unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Faktenlage, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthaltenen ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die mic AG betreffen, oder durch andere Faktoren. mic AG übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

29.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: mic AG Denisstr. 1b 80335 München

Deutschland Telefon: +49 89 244192 200 Fax: +49 89 244192 230 E-Mail: info@mic-ag.eu Internet: www.mic-ag.eu ISIN: DE000A0KF6S5 WKN: A0KF6S Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

604919  29.08.2017 

@ dgap.de