KION GROUP AG, DE000KGX8881

KION GROUP AG, DE000KGX8881

21.02.2017 - 09:02:18

KION Group begibt erfolgreich Schuldscheindarlehen über rund eine Milliarde Euro

Erlös von 958 Mio. Euro dient zur Refinanzierung der Dematic-Akquisition Laufzeiten über fünf, sieben und zehn Jahre mit fester und variabler Verzinsung CFO Toepfer: "Mit Schuldscheindarlehen konsequent günstiges Zinsumfeld genutzt und Laufzeitenprofil unserer Finanzierung deutlich verbessert"

Wiesbaden, 21. Februar 2017 - Die KION Group hat erfolgreich erstmals ein Schuldscheindarlehen begeben. Der Erlös von rund einer Mrd. Euro dient der Refinanzierung des Brückenkredits, den das Unternehmen von seiner Kernbankengruppe für den Erwerb des Spezialisten für Automatisierung und Lieferketten-Optimierung Dematic erhalten hatte. Das Schuldscheindarlehen mit einem Volumen von 958 Mio. Euro ist in mehrere Tranchen mit Laufzeiten von fünf, sieben und zehn Jahren mit fester und variabler Verzinsung aufgeteilt.

"Mit der Schuldscheinbegebung haben wir zeitnah nach der Übernahme von Dematic das günstige Zinsumfeld konsequent zu einer weitgehenden Refinanzierung genutzt", sagte der Finanzvorstand der KION Group, Thomas Toepfer. "Mit der Umsetzung der Transaktion in einem attraktiven Marktumfeld und mit der deutlichen Streckung des Laufzeitenprofils ihrer Finanzierung unterstreicht die KION Group erneut ihre konservative Finanzierungspolitik."

Die KION Group hatte den Kauf von Dematic zunächst durch einen Brückenkredit über 3 Mrd. Euro finanziert. Dieser war dann durch eine Kapitalerhöhung im Juli 2016 mit einem Bruttoerlös von rund 459 Mio. Euro verringert worden.

Mit dem Kauf von Dematic ist die KION Group zu einem weltweiten Spitzenanbieter von Supply-Chain-Lösungen mit einem einzigartig umfassenden Produktportfolio vom Gabelstapler bis zu vollautomatisierten Materialfluss-Lösungen aufgestiegen. Der Konzern ist somit bestens positioniert, um am attraktiven und profitablen Wachstum durch Megatrends wie Industrie 4.0, Digitalisierung und E-Commerce teilzuhaben.

Website: kiongroup.com/medienseite

Twitter: @kion_group

Das Unternehmen

Die KION Group ist ein weltweit führender Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Die weltbekannten Marken der KION Group zählen zu den Branchenbesten. Dematic, das jüngste Mitglied der KION Group, ist weltweit führender Spezialist für den automatisierten Materialfluss mit einem umfassenden Angebot an intelligenten Supply-Chain- und Automatisierungslösungen. Egemin Automation ist ein Spitzenanbieter für Logistikautomatisierung mit besonderer Stärke bei fahrerlosen Transportsystemen (AGV). Die Marken Linde und STILL bedienen den Premium-Markt der Flurförderzeuge, während Baoli sich auf das Economy-Segment konzentriert. Unter ihren regionalen Flurförderzeug-Marken ist Fenwick der größte Material-Handling-Anbieter in Frankreich, OM STILL ein Marktführer in Italien. Voltas bedient den indischen Markt und ist dort ein führender Anbieter von Flurförderzeugen.

Weltweit sind mehr als 1,2 Millionen Flurförderzeuge und über 6.000 installierte Systeme der KION Group bei Kunden sämtlicher Branchen und Größe auf sechs Kontinenten im Einsatz. Die rund 30.000 hochqualifizierten Mitarbeiter des Konzerns erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Pro-Forma-Umsatz von mehr als 6,7 Milliarden Euro.

Disclaimer

Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, Ergebnisse technischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

Weitere Informationen für Medienvertreter

Michael Hauger Leiter Corporate Communications Telefon +49 (0)611.770-655 Mobil +49 (0)151 16 86 55 50michael.hauger@kiongroup.com

Frank Brandmaier Leiter Corporate Media Relations Telefon +49 (0)611.770-752frank.brandmaier@kiongroup.com

Weitere Informationen für Investoren

Dr. Karoline Jung-Senssfelder Leiterin Investor Relations & M&A Telefon +49 (0)611.770-450karoline.jung-senssfelder@kiongroup.com

Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=IUOPWDCVBFDokumenttitel: Pressemitteilung als PDF zum herunterladen

21.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: KION GROUP AG Abraham-Lincoln-Str. 21 65189 Wiesbaden

Deutschland Telefon: +49 (0)611 770-0 Fax: +49 (0)611 770-690 E-Mail: info@kiongroup.com Internet: www.kiongroup.com ISIN: DE000KGX8881 WKN: KGX888 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

545999  21.02.2017 

@ dgap.de