Dialog Semiconductor Plc., GB0059822006

Dialog Semiconductor Plc., GB0059822006

07.11.2017 - 07:34:54

DIALOG SEMICONDUCTOR GIBT DIE ERGEBNISSE FÜR DAS AM 29. SEPT. 2017 ABGESCHLOSSENE DRITTE QUARTAL BEKANNT.Umsatz in Q3 2017 42% über dem Vorquartal Unternehmen zielt im Jahresvergleich mit 19% Umsatzwachstum Q4 2017 auf den Mittelwert des Zielko

London, Großbritannien, 7. November 2017 - Dialog Semiconductor Plc (XETRA: DLG), Anbieter von hochintegriertem Powermanagement, AC/DC Power Conversion, Ladetechnologie und Low-Power Connectivity, gibt heute die ungeprüften Ergebnisse für das am 29. September 2017 abgeschlossene dritte Quartal bekannt.

Finanzielle Highlights des dritten Quartals 2017

- Umsatz von 363 Mio. US$, ein Q3-Rekordergebnis, plus 5% im Jahresvergleich und 2% über dem Mittelwert des Juli-Zielkorridors

- Umsatz im Segment Mobile Systems um 54% sequentiell gestiegen

- Bruttomarge bei 46,9%, bereinigte¹ Bruttomarge bei 47,5%, damit über dem Juli-Zielkorridor

- Betriebsergebnis mit 62,6 Mio. US$ 2% höher als in Q3 2016; bereinigtes¹ Betriebsergebnis mit 76,6 Mio. US$ 4% über Q3 2016

- Sämtliche operativen Geschäftssegmente waren auf bereinigter Basis profitabel

- Verwässertes Ergebnis je Aktie 0,62 US$, 5% über dem Wert von Q3 2016; bereinigtes1 verwässertes Ergebnis je Aktie 0,81 US$, 14% über dem Wert von Q3 2016

- Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit 33,5 Mio. US$ (Q3 2016: 39,3 Mio. US$); 636,2 Mio. US$ Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, 12,4 Mio. US$ weniger als zum 30. September 2016

Am 1. November 2017 hat das Unternehmen den Kauf von 100% der Anteile von Silego Technology Inc., einem führenden Anbieter von Configurable Mixed-Signal ICs (CMICs), für den Kaufpreis von 276,0 Mio. US$, auf cash and debt-free Basis, vorbehaltlich Zahlungsmittel- und Working Capital-Anpassungen und einer weiteren bedingten Kaufpreiszahlung von bis zu 30,4 Mio. US$ abgeschlossen.

Operative Highlights des dritten Quartals 2017

- Anhaltende Dynamik und Design-Wins bei kundenspezifischen Powermanagement-ICs (PMICs) für die nächste Generation von Smartphones, Tablets, Rechner und Wearables führender OEMs

- Großvolumige Produktion von Rapid Charge(TM) AC/DC-Power-Conversion-Adaptern für mehrere führende chinesische Smartphone-OEMs angelaufen

- Dialogs Bluetooth(R) Low-Energy-Produkte finden weiterhin Anklang für den Einsatz in einem breiten Spektrum von Anwendungen, was zum Rekord-Quartalsumsatz im Connectivity-Segment beitrug

- Markterfolg von Bluetooth(R) Low Energy mit den ersten Auslieferungen für Reifendrucküberwachungssysteme auf die Automobilbranche ausgeweitet

- Frühzeitiger Erfolg mit einem ersten Design-Win eines neuen kabellosen Audio-IC zum Einsatz in Kopfhörern für Endverbraucher bei einem asiatischen OEM

- Zusammen mit strategischem Partner Energous Ankündigung der ersten GaN- und WattUp(TM)-RF-basierten, kabellosen Lade-Referenzdesigns, das höhere Leistung und Effizienz unterstützt

1 Bereinigte Kennzahlen und Angaben zum Free Cashflow in dieser Pressemeldung entsprechen Nicht-IFRS-Kennzahlen (siehe Abschnitt Nicht-IFRS-Kennzahlen).

Dr. Jalal Bagherli, CEO von Dialog Semiconductor, kommentierte die Ergebnisse folgendermaßen:"Das dritte Quartal war für uns ein Q3-Rekordquartal: Der Umsatz ist im Jahresvergleich gestiegen und die Bruttomarge hat unseren Juli-Zielkorridor übertroffen. Das Segment Mobile Systems erzielte wiederholt ein kräftiges Umsatzwachstum, während das Segment Connectivity den bisher höchsten Quartalsumsatz generieren konnte. Wachstumstreiber war die weiterhin starke Nachfrage nach unseren Powermanagement-Lösungen und energieeffizienten Technologien.

Mit dem Erwerb von Silego Technology haben wir zudem neue Wachstumsmöglichkeiten erschlossen, die auf einer innovativen und differenzierten Technologieplattform aufbauen. Gemeinsam werden wir den Mehrwert, den wir unseren Kunden bieten, weiter steigern und in einem wachstumsstarken aufstrebenden Markt eine neue Führungsposition einnehmen. Unsere umfangreichen und zielgerichteten Investitionen in Forschung und Entwicklung schaffen die Voraussetzungen für ein differenziertes technologisches Produktportfolio, mit dem wir eine Vielzahl von Märken abdecken werden. Dieses Produktportfolio wird auch zum weiteren Ausbau unserer Beziehungen zu wichtigen Bestandskunden beitragen. Hinsichtlich unserer Wachstumsaussichten, sowohl im kommenden Jahr als auch mittelfristig, bleiben wir daher weiter zuversichtlich."Ausblick

Aus aktueller Sicht erwarten wir für das vierte Quartal 2017 einen Umsatz im Bereich von 415-455 Mio. US$. Bezogen auf den Mittelwert bedeutet dies für das Gesamtjahr 2017 Umsatzerlöse in Höhe von 1.324 Mio. US$, ein Anstieg von 11% im Jahresvergleich. Wir haben einen soliden Auftragsbestand und erwarten weiterhin eine starke Nachfrage nach unseren neuen Produkten.

Entsprechend der Umsatzentwicklung gehen wir aktuell davon aus, dass die Bruttomarge für das Gesamtjahr 2017 leicht über der des Geschäftsjahres 2016 liegen wird.

Wichtige Kennzahlen

IFRS

US$ Millionen Q3 2017 Q3 2016 Veränderung 9M 2017 9M 2016 Veränderung Umsatzerlöse 362,8 345,8 +5% 889,3 832,9 +7% Bruttomarge 46,9% 46,0% +90bps 46,2% 45,7% +50bps Forschungs- und Entwicklungskosten %2 19,9% 18,6% +130bps 22,5% 21,8% +70bps Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten %2 9,8% 9,6% +20bps 11,2% 12,1% -90bps Sonstige betriebliche Erträge %² ³ 0,0% 0,0% 0bps 0,0% 16,5% nm Betriebsergebnis 62,6 61,4 +2% 111,6 235,6 -53% Umsatzrendite 17,3% 17,8% -50bps 12,5% nm nm Konzernergebnis 47,3 46,3 +2% 87,5 206,0 -58% Unverwässertes Ergebnis je Aktie US$ 0,65 0,62 +5% 1,19 2,74 -57% Verwässertes Ergebnis je Aktie US$ 0,62 0,59 +5% 1,14 2,61 -56% Mittelzufluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit 33,5 39,3 -15% 153,9 159,9 -4%  

 

Bereinigt1>>

US$ Millionen Q3 2017 Q3 2016 Veränderung 9M 2017 9M 2016 Veränderung Umsatzerlöse 362,8 345,8 +5% 889,3 832,9 +7% Bruttomarge 47,5% 46,6% +90bps 47,0% 46,5% +50bps Forschungs- und Entwicklungskosten %2 18,7% 17,7% +100bps 21,1% 20,6% +50bps Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten %2 7,6% 7,7% -10bps 8,9% 9,5% -60bps EBITDA 90,5 86,6 +5% 192,7 171,8 +12% EBITDA % 24,9% 25,0% -10bps 21,7% 20,6% +110bps Betriebsergebnis 76,6 73,4 +4% 151,3 136,6 +11% Umsatzrendite 21,1% 21,2% -10bps 17,0% 16,4% +60bps Konzernergebnis 62,4 55,5 +12% 124,6 103,8 +20% Unverwässteres Ergebnis je Aktie US$ 0,85 0,74 +15% 1,68 1,39 +21% Verwässertes Ergebnis je Aktie US$ 0,81 0,71 +14% 1,60 1,32 +21%  

1 Bereinigte Kennzahlen und Angaben zum Free Cashflow in dieser Pressemeldung entsprechen Nicht-IFRS-Kennzahlen (siehe Abschnitt Nicht-IFRS-Kennzahlen).

2 F&E sowie Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten sowie sonstige betriebliche Erträge in Prozent des Umsatzes

3 Sonstige betriebliche Erträge beinhalten in 2016 137 Mio. US$ Ausgleichszahlung von Atmel.

Der Umsatz ist im dritten Quartal 2017 im Jahresvergleich um 5% auf 362,8 Mio. US$ gestiegen. Sequenziell hat der Umsatz um 42% zugenommen. Treibende Kraft war im Wesentlichen Mobile Systems mit einem sequenziellen Q3-Rekordumsatzwachstum von 54%. Mobile Systems konnte im Jahresvergleich hauptsächlich aufgrund höherer Umsatzvolumina um 4% zulegen. Power Conversion lag 1% unter dem Wert des Vorjahres. Connectivity erzielte einen im Jahresvergleich um 21% höheren Rekord-Quartalsumsatz von 40,3 Mio. US$. Grund war die solide Performance bei Bluetooth(R) Low-Energy-Produkten und moderates Umsatzwachstum bei DECT-Produkten. Automotive & Industrial konnte im Jahresvergleich aufgrund höherer Umsatzvolumina um 13% zulegen.

Die Bruttomarge betrug im dritten Quartal 2017 46,9% und lag damit 90bps über dem dritten Quartal 2016. Die bereinigte1 Bruttomarge im dritten Quartal 2017 betrug 47,5% und lag damit über dem Zielkorridor vom Juli sowie 90bps über Q3 2016. Die im Jahresvergleich gestiegene Bruttomarge ist primär auf Kostensenkungsprogramme und die höhere Fixkostendeckung zurückzuführen, die sich aus der erwarteten Zunahme beim Vorratsbestand ableiten lässt.

Die Betriebsausgaben (bestehend aus Ausgaben für Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten sowie F&E) beliefen sich im dritten Quartal 2017 auf 107,5 Mio. US$ und lagen damit 10% über dem dritten Quartal 2016. Als Anteil vom Umsatz machten die Betriebsausgaben im dritten Quartal 2017 29,7% aus; dies entspricht einer Steigerung um 150bps im Jahresvergleich. Die bereinigten1 Betriebsausgaben (bestehend aus bereinigten1 Ausgaben für Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten sowie F&E) beliefen sich im dritten Quartal 2017 auf 95,7 Mio. US$ und lagen damit 9% über dem dritten Quartal 2016. Als Anteil vom Umsatz machten die bereinigten1 Betriebsausgaben 26,3% aus; dies entspricht einer Zunahme um 90bps im Jahresvergleich. Ausgehend von den letzten zwölf Monaten betrugen die bereinigten1 Betriebsausgaben 27,9% des Umsatzes und lagen damit 20bps über dem Vorquartal.

Die Aufwendungen für F&E übertrafen im Berichtsquartal das dritte Quartal 2016 um 12%. Der Anteil der Investitionen in F&E am Umsatz ist im dritten Quartal 2017 im Vorjahresvergleich um 130bps auf 19,9% gestiegen. Bereinigt1 haben die Aufwendungen für F&E gegenüber dem dritten Quartal 2016 um 11% zugelegt. Der Anteil der bereinigten1 Ausgaben für F&E am Umsatz ist im dritten Quartal 2017 im Vorjahresvergleich um 100bps auf 18,7% gestiegen. Die Zunahme der Ausgaben für F&E ist vorrangig auf laufende Investitionen in große, anwendungsspezifische Kundenprojekte sowie in Programme zur Förderung neuer Wachstumschancen und die Diversifizierung des Geschäfts zurückzuführen. Die im Jahresvergleich höheren Ausgaben für F&E als Anteil des Umsatzes sind das Ergebnis der gestiegenen Zahl von F&E-Projekten.

Die Ausgaben für Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten lagen im Berichtsquartal 7% über dem dritten Quartal 2016. Der Anteil der Ausgaben für Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten am Umsatz im dritten Quartal 2017 ist im Vorjahresvergleich um 20bps höher. Die bereinigten1 Ausgaben für Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten sind im Berichtsquartal gegenüber dem dritten Quartal 2016 um 5% gestiegen. Der Anteil der bereinigten1 Ausgaben für Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten am Umsatz ist im Vorjahresvergleich um 10bps auf 7,6% gesunken. Die Zunahme der Ausgaben für Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten ist zu großen Teilen auf die Ausweitung des Vertriebsnetzes zurückzuführen.

Das Betriebsergebnis fiel im dritten Quartal 2017 mit 62,6 Mio. US$ um 2% höher aus als im Jahresvergleich. Die Zunahme ist durch den Anstieg des Umsatzes und der Bruttomarge begründet, der zum Teil durch die höheren Ausgaben für F&E gemindert wurde. Die Umsatzrendite im Berichtsquartal lag mit 17,3% 50bps unter dem Wert des dritten Quartals 2016. Das bereinigte1 Betriebsergebnis in Höhe von 76,6 Mio. US$ fiel im Jahresvergleich um 4% höher aus. Dies war ebenfalls das Resultat höherer bereinigter1 Werte bei Umsatz und Bruttomarge, die zum Teil durch höhere bereinigte1 Betriebsausgaben kompensiert wurden. Die bereinigte1Umsatzrendite entsprach mit 21,1% im Berichtsquartal im Wesentlichen dem dritten Quartal 2016. Bereinigt1 waren alle vier operativen Geschäftssegmente profitabel.

Der effektive Steuersatz belief sich in den ersten neun Monaten 2017 auf 22,9% (2016: 15,4%). Im niedrigen effektiven Steuersatz für 2016 spiegelt sich die steuerliche Behandlung der 137,3 Mio. US$ Ausgleichszahlung von Atmel wider. Der effektive Steuersatz im dritten Quartal 2017 betrug 22,6%; darin enthalten ist der Effekt eines periodenfremden Ertrags in Höhe von 1,2 Mio. US$, im Zusammenhang mit einer Einigung mit den Steuerbehörden bezüglich des Bilateral Advance Pricing Agreements sowie weiterer Sachverhalte aus Vorjahren. Der bereinigte1 effektive Steuersatz betrug im dritten Quartal 2017 20,5%. Ohne den Effekt aus dem periodenfremden Ertrag in Höhe von 1,2 Mio. US$ auf das dritte Quartal 2017 betrug der bereinigte1 effektive Steuersatz im dritten Quartal 2017 22,0%; er lag damit 200bps unter dem bereinigten1 effektiven Steuersatz für das Finanzjahr 2016 von 24,0%.

Im dritten Quartal 2017 fiel das Konzernergebnis aufgrund eines höheren Betriebsergebnisses und niedrigerer Steuern vom Einkommen und vom Ertrag im Jahresvergleich 2% höher aus; dies wurde zum Teil durch höhere sonstige Finanzaufwendungen gemindert. Das bereinigte1 Konzernergebnis fiel aufgrund des höheren Betriebsergebnisses in Verbindung mit höheren Zinseinnahmen und niedrigeren bereinigten1 Steuern vom Einkommen und vom Ertrag im Jahresvergleich um 12% höher aus. Das bereinigte1 verwässerte Ergebnis je Aktie im Berichtsquartal war im Jahresvergleich 14% höher und wuchs damit fast dreimal stärker als das Umsatzwachstum.

Der Wert des Vorratsbestandes erhöhte sich im dritten Quartal 2017 erwartungsgemäß im Vorfeld der Auslieferung neuer Produkte im zweiten Halbjahr. Zum Ende des Berichtsquartals war unser Vorratsbestand mit 187,3 Mio. US$ 25% größer als im Vorquartal. Die Lagerreichweite von 87 Tagen entspricht einem Rückgang gegenüber dem Vorquartal um 11 Tage. Für das vierte Quartal 2017 gehen wir von einem Rückgang der Vorräte und der Lagerreichweite gegenüber dem dritten Quartal 2017 aus.

Am Ende des dritten Quartals 2017 beliefen sich Zahlungsmittel und kurzfristige Einlagen auf 636,2 Mio. US$. Der Free Cashflow4 des dritten Quartals 2017 lag bei 6,7 Mio. US$ (Q3 2016: 28,3 Mio. US$).

Am 28. Juli 2017 hat das Unternehmen einen Vertrag über eine revolvierende Kreditfazilität in Höhe von 150 Mio. US$ mit einer dreijährigen Laufzeit abgeschlossen. Diese wurde nicht in Anspruch genommen. Die Fazilität beinhaltet verschiedene Bestimmungen, Covenance und Erklärungen, wie sie einer solchen Finanzierung entsprechen, darunter auch bestimmte Financial Covenants. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Fazilität um weitere 75 Mio. US$ aufgestockt und die Laufzeit sowohl bei Ablauf des ersten als auch des zweiten Jahres um ein Jahr verlängert werden. Die Fazilität ist gebunden und für allgemein unternehmerische Zwecke verfügbar.

Nach Quartalsende hat das Unternehmen am 1. November 2017 den Kauf von 100% der Anteile der privaten Unternehmensgruppe Silego Technology Inc., einem führenden Anbieter von konfigurierbaren Mixed-Signal-ICs (CMICs) abgeschlossen. Der Kaufpreis von 276,0 Mio. US$ beruht auf einer cash and debt-free Basis, vorbehaltlich Zahlungsmittel- und Working Capital-Anpassungen und einer weiteren bedingten Kaufpreiszahlung von bis zu 30,4 Mio. US$, abhängig von Silegos Umsätzen in 2017 und 2018. Hauptsitz von Silego ist Santa Clara in Kalifornien. Das Unternehmen mit ca. 235 Mitarbeitern weltweit ist Wegbereiter und Marktführer bei CMICs, bei denen mehrere analoge Logik- sowie diskrete Komponentenfunktionen auf einem Chip zusammengefasst werden. Die Übernahme von Silego Technology Inc. stützt die Marktführerschaft von Dialog Semiconductor, denn sie vergrößert das Angebot von Dialog Semiconductor bei bestehenden Kunden und erweitert zugleich die Kundenbasis. Die Breite des neuen Produktportfolios festigt die Position des Unternehmens in den Märkten IoT, Computing und Automotive.

4 Der Free Cashflow, eine Nicht-IFRS-Kennzahl, entspricht dem Mittelzufluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit abzüglich der Investitionen.

 

Operative Entwicklung

Im Verlauf des letzten Quartals haben wir erfolgreich mit der Massenproduktion der jüngsten Generation unserer hochintegrierten PMICs begonnen, die kürzlich eingeführte Smartphone-Trendmodelle unterstützen. Zudem haben wir enorme Fortschritte bei einer Reihe von PMIC-Designs erzielt. Diese liefern wir derzeit als Muster an unsere Top-Kunden aus, für Produkte, mit deren Produktion im zweiten Halbjahr 2018 begonnen werden soll. Unsere kundenspezifischen IC-Designs bieten signifikante Vorteile mit Blick auf Effizienz und Energieeinsparung und tragen zur Verstärkung des Trends hin zu mehr kundenspezifischen Mixed-Signal-Leistungskomponenten in zukünftigen Plattformen für mobile Endgeräte, Rechner und Wearables bei.

Die Schnellladetechnologie ist ein enorm wichtiger Differenzierungsfaktor im wettbewerbsintensiven Smartphone Markt. Die RapidCharge(TM)-Lösungen von Dialog Semiconductor für Netzteil-Adapter werden weiterhin von den führenden chinesischen Smartphone-OEMs angenommen. Mit einer Reihe von AC/DC-IC-Lösungen, die die meisten Schnelllade-Protokolle unterstützen, ist Dialog Semiconductor führend im Markt. Durch Kombination unseres USB-PD-IC mit marktführenden AC/DC-Controller-ICs entsteht eine Komplettlösung für Adapter-Chipsets für mobile Endgeräte.

Unser Connectivity-Segment erzielte im dritten Quartal 2017 einen Umsatz in Rekordhöhe. SmartBond(TM), unser Bluetooth(R) Low-Energy-System-on-Chip (SoC), stellt die derzeit kleinsten, energieeffizientesten Bluetooth(R) Low-Energy-Lösungen (BLE) in der heutigen Massenproduktion dar. Wir investieren weiterhin in BLE, damit sich unser Produktportfolio ständig vergrößert und mit dem Markt und den Anforderungen unserer Kunden weiterentwickelt. Dies trägt zur Akzeptanz der Technologie über ein breites Spektrum von neuen Anwendungen inklusive der Automobilbranche bei. Hier sind wir während des Quartals in den Markt für Reifendrucküberwachungssysteme (TPMS) mit Auslieferungen an europäische und chinesische OEM eingetreten.

Unser jüngster kabelloser SmartBeatTM Audio-IC, DA14195, zieht im Markt weiterhin Aufmerksamkeit auf sich und hat den ersten wesentlichen OEM Design-Win für eine Headset-Anwendung eines Kunden während des Quartals erlangt. Diese Technologie ermöglicht ein neues immersives Headset-Erlebnis und unterstütz sowohl kabelgebundene USB 3.0 Type-CTM als auch Bluetooth(R)-basierte Headsets für Endverbraucher. Der DA14195 wird derzeit von einer Reihe von Top-Kunden für Anwendungen wie Gaming- und USB Type- CTM Headsets evaluiert.

Im Verlauf des Quartals investierte Dialog Semiconductor weitere 15,0 Mio. US$ in Energous, ein an der NASDAQ notiertes Unternehmen im Bereich kabellose Ladetechnologie. Die Gesamtinvestitionssumme beträgt damit 25,0 Mio. US$. Als Teil der im November 2016 unterzeichneten Vereinbarung mit Energous wurde Dialog Semiconductor exklusiver Zulieferer für WattUp(R) RF Kabellos-Lade ICs. Im Gegenzug erhält Energous Zugang zu Dialog Semiconductors weitreichendem Distributionsnetz sowie Kundenkontakten, um die Marktakzeptanz zu beschleunigen. Im dritten Quartal 2017 entwickelten sich im Frühstadium befindliche Kundenkontakte weiterhin gut, auf dem Weg zur im nächsten Quartal beginnenden kommerziellen Produktion. Zudem haben wir ein GaN-basiertes Referenzdesign angekündigt, das eine gesteigerte Leistungsfähigkeit und eine höhere Ausgangsleistung von bis zu 10W ermöglicht.

Nicht-IFRS-Kennzahlen

Bereinigte Kennzahlen für Performance und Free Cashflow in dieser Pressemitteilung sind Nicht-IFRS-Kennzahlen. Unsere Verwendung von bereinigten Kennzahlen und Vergleichsangaben für die bereinigten Kennzahlen zu den am nächsten entsprechenden IFRS-Kennzahlen für Q3 2017, Q3 2016, 9M 2017 und 9M 2016 sind in Abschnitt 3 des Zwischenberichts für Q3 2017 aufgeführt. Zur besseren Übersicht sind nachfolgend Vergleichsangaben für die Nicht-IFRS-Kennzahlen aufgeführt, wie sie in der vorliegenden Pressemitteilung zitiert werden:

Ausgewählte Positionen der GuV

Q3 2017

000US$, sofern nicht anderweitig genannt IFRS Anteilsbasierte Vergütung und damit zusammen-hängende Sozialver-sicherungs-beiträge Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen Effektivzinsmethode Strategische derivative Finanzinstrumente Bereinigt Umsatzerlöse 362.833 - - - - 362.833 Bruttoergebnis vom Umsatz 170.089 422 1.775 - - 172.286 Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten (35.425) 4.562 3.156 - - (27.707) Forschungs- und Entwicklungskosten (72.092) 4.090 - - - (68.002) Betriebsergebnis 62.572 9.074 4.931 - - 76.577 Finanzergebnis (1.424) - - 65 3.194 1.835 Ergebnis vor Ertragssteuern 61.148 9.074 4.931 65 3.194 78.412 Steuern vom Einkommen und vom Ertrag (13.837) (1.530) (210) (13) (461) (16.051) Konzernergebnis 47.311 7.544 4.721 52 2.733 62.361                

Q3 2016

000US$ sofern nicht anderweitig genannt IFRS Anteilsbasierte Vergütung und damit zusammen-hängende Sozial-versicherungs-beiträge Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen Kosten für die aufgekündigte Fusionsvereinbarung Effektivzinsmethode Bereinigt Umsatzerlöse 345.751 - - - - 345.751 Bruttoergebnis vom Umsatz 158.913 473 1.762 - - 161.148 Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten (33.075) 4.902 1.849 (201) - (26.525) Forschungs- und Entwicklungskosten (64.407) 3.185 - - - (61.222) Betriebsergebnis 61.431 8.560 3.611 (201) - 73.401 Finanzergebnis (487) - - - 125 (362) Ergebnis vor Ertragssteuern 60.944 8.560 3.611 (201) 125 73.039 Steuern vom Einkommen und vom Ertrag (14.648) (2.678) (217) - (25) (17.568) Konzernergebnis 46.296 5.882 3.394 (201) 100 55.471                

9M 2017

000US$, sofern nicht anderweitig genannt IFRS Anteilsbasierte Vergütung und damit zusammen-hängende Sozial-versicherungs-beiträge Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen Effektivzinsmethode Strategische derivative Finanzinstrumente Bereinigt Umsatzerlöse 889.322 - - - - 889.322 Bruttoergebnis vom Umsatz 411.324 1.352 5.316 - - 417.992 Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten (99.413) 13.536 6.804 - - (79.073) Forschungs- und Entwicklungskosten (200.334) 12.695 - - - (187.639) Sonstige betriebliche Erträge 50 - - - - 50 Betriebsergebnis 111.627 27.583 12.120 - - 151.330 Finanzergebnis 1.861 - - 240 3.904 6.005 Ergebnis vor Ertragssteuern 113.488 27.583 12.120 240 3.904 157.335 Steuern vom Einkommen und vom Ertrag (25.977) (5.474) (630) (46) (633) (32.760) Konzernergebnis 87.511 22.109 11.490 194 3.271 124.575  

9M 2016

000US$, sofern nicht anderweitig genannt IFRS Anteilsbasierte Vergütung und damit zusammen-hängende Sozial-versicherungs-beiträge Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen Kosten für die aufgekündigte Fusionsvereinbarung Effektivzinsmethode Bereinigt Umsatzerlöse 832.906 - - - - 832.906 Bruttoergebnis vom Umsatz 380.311 1.318 5.268 - - 386.897 Vertriebs-, Allgemeine und Verwaltungskosten (100.684) 12.753 5.649 3.390 - (78.892) Forschungs- und Entwicklungskosten (181.747) 9.924 - - - (171.823) Sonstige betriebliche Erträge 137.678 - - (137.300) - 378 Betriebsergebnis 235.558 23.995 10.917 (133.910) - 136.560 Finanzergebnis (2.269) - - 1.913 416 60 Ergebnis vor Ertragssteuern 233.289 23.995 10.917 (131.997) 416 136.620 Steuern vom Einkommen und vom Ertrag (27.316) (4.379) (649) (383) (83) (32.810) Konzernergebnis 205.973 19.616 10.268 (132.380) 333 103.810                

 

Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen

  Drittes Quartal   Neun Monate   1. Juli bis 29. September 2017 000 US$ 1. Juli bis 30. September 2016 000 US$   1. Januar bis 29. September 2017 000 US$ 1. Januar bis 30. September 2016 000 US$ Aufwendungen für Unternehmenserwerbe 1.332 -   1.332 - Abschreibung von erworbenen identifizierten immateriellen Vermögenswerten 3.599 3.611   10.788 10.917 Ergebnis vor Ertragssteuern 4.931 3.611   12.120 10.917 Steuern vom Einkommen und vom Ertrag (210) (217)   (630) (649) Konzernergebnis 4.721 3.394   11.490 10.268  

Ergebnis je Aktie

  Drittes Quartal   Neun Monate   1. Juli bis 29. September 2017 000 US$ 1. Juli bis 30. September 2016 000 US$   1. Januar bis 29. September 2017 000 US$ 1. Januar bis 30. September 2016 000 US$ Bereinigt           Konzernergebnis 62.361 55.471   124.575 103.810 Verlust, der auf nicht beherrschende Anteile entfällt 466 601   979 1.971 Ergebnis für die Ermittlung des unverwässerten und verwässerten Ergebnisses je Aktie 62.827 56.072   125.554 105.781              

EBITDA

  Drittes Quartal   Neun Monate   1. Juli bis 29. September 2017 000 US$ 1. Juli bis 30. September 2016 000 US$   1. Januar bis 29. September 2017 000 US$ 1. Januar bis 30. September 2016 000 US$ Konzernergebnis 47.311 46.296   87.511 205.973 Finanzergebnis 1.424 487   (1.861) 2.269 Steuern vom Einkommen und vom Ertrag 13.837 14.648   25.977 27.316 Abschreibungen auf Sachanlagen 7.796 6.868   22.803 19.935 Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände 9.724 9.905   29.347 26.257 EBITDA 80.092 78.204   163.777 281.750 Anpassungen:           Anteilsbasierte Vergütung und damit zusammenhängende Sozialversicherungsbeiträge 9.074 8.560   27.583 23.995 Aufwendungen für Unternehmenserwerbe 1.332 -   1.332 - Atmel Ausgleichszahlung - -   - (137.300) Kosten für die aufgekündigte Fusionsvereinbarung - (201)   - 3.390 Bereinigtes EBITDA 90.498 86.563   192.692 171.835              

 

Free Cashflow

  Drittes Quartal   Neun Monate   1. Juli bis 29. September 2017 000 US$ 1. Juli bis 30. September 2016 000 US$   1. Januar bis 29. September 2017 000 US$ 1. Januar bis 30. September 2016 000 US$ Mittelzufluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit 33.465 39.281   153.923 159.857 Erwerb von Sachanlagen (21.863) (6.974)   (39.203) (18.170) Erwerb vom immateriellen Vermögensgegenständen (2.528) (2.156)   (6.582) (6.775) Auszahlungen für aktivierte Entwicklungskosten (2.418) (1.839)   (14.661) (11.716) Free cash flow 6.656 28.312   93.477 123.196  

*****

Dialog Semiconductor lädt Sie ein, an einer Telefonkonferenz heute um 09:30 Uhr (London) / 10:30 Uhr (Frankfurt) teilzunehmen, in der das Management die Ergebnisse des dritten Quartals 2017 präsentiert sowie einen Ausblick auf das vierte Quartal 2017 geben wird. Um an der Konferenz teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte über unten stehenden Link. Nach der Registrierung erhalten Sie Zugang zu einer Übersicht aller länderspezifischen Einwahlnummern, dem Konferenz-Passwort sowie ihrer Teilnehmer-ID.

http://members.meetingzone.com/selfregistration/registration.aspx?booking=lrwa2Gl8udGxQZ4QmYLy3W6n7GLCzNKOwYJJNFZ3FSo=&b=d58ae4ab-80e5-47f2-8295-e04d92bbba83

Die Analystenpräsentation wird zudem parallel zur Telefonkonferenz hier zugänglich sein: http://webcast.openbriefing.com/semiconductor_q3_results_071117/

Zusätzliche Informationen über diese Mitteilung, darunter die konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung, die Konzernbilanz und die konsolidierte Kapitalflussrechnung für das am 29. September 2017 zu Ende gegangene dritte Quartal können Sie auf der Website des Unternehmens im Bereich Investor Relations einsehen: http://www.dialog-semiconductor.com/investor-relations

Dialog und das Dialog Logo sowie SmartBondTM, Rapid ChargeTM und Smart BeatTM sind registrierte Markenzeichen von Dialog Semiconductor Plc und der Tochterunternehmen. Alle anderen Produkt oder Service Namen sind Rechte ihrer jeweiligen Eigentümer. (c) Copyright 2017 Dialog Semiconductor. All Rights Reserved.

Deutsche Übersetzung der englischen Meldung

Diese, in deutscher Sprache vorliegende Meldung ist eine nicht zertifizierte, nicht geprüfte Übersetzung der englischen Meldung. Maßgeblich ist allein die englische Originalfassung, die auf der Webseite des Unternehmens www.dialog-semiconductor.de erhältlich ist.

Für weitere Informationen:

Dialog Semiconductor Jose Cano Head of Investor Relations T: +44 (0)1793 756 961 jose.cano@diasemi.com

FTI Consulting London Matt Dixon T: +44 (0)2037 271 137 matt.dixon@fticonsulting.com

FTI Consulting Frankfurt Anja Meusel T: +49 (0) 69 9203 7120 anja.meusel@fticonsulting.com

Über Dialog Semiconductor

Dialog Semiconductor liefert hochintegrierte standardisierte (ASSP) sowie kundenspezifische (ASIC) Mixed-Signal-ICs, die für den Einsatz in Anwendungen für personalisierte, tragbare und mobile Geräte, das Internet der Dinge (IoT), Solid State Lighting (SSL) sowie Smart-Home und automobile Anwendungen optimiert sind. Dialog bringt jahrzehntelange Erfahrungswerte in der schnellen Entwicklung von ICs mit und bietet dabei flexiblen und dynamischen Support, in Verbindung mit herausragenden Innovationen und der Sicherheit eines etablierten Geschäftspartners. Mit erstklassigen Fertigungspartnern operiert Dialog nach dem Fabless-Geschäftsmodell. Dialog ist ein sozialverantwortlicher Arbeitgeber, der zahlreiche Programme zugunsten seiner Mitarbeiter, der Allgemeinheit, seiner weiteren Stakeholder-Gruppen sowie seines operativen Umfelds verfolgt.

Die von Dialog entwickelten energiesparenden Technologien, inklusive des DC-DC Configurable Power Management Systems, liefern hohe Effizienz und bereichern zudem das Nutzungserlebnis des Kunden durch eine verlängerte Batterielebensdauer und einen beschleunigten Ladeprozess für mobile Geräte. Zu Dialogs Technologie-Portfolio gehören ferner Audio, Bluetooth(R) Low Energy, Rapid Charge(TM) sowie AC/DC-Spannungswandler und Multi-Touch.

Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in London und verfügt über eine globale Organisation in den Bereichen Vertrieb, Forschung & Entwicklung und Marketing. Im Jahr 2016 erwirtschaftete Dialog Semiconductor mit ca. 1.770 Mitarbeitern rund 1,2 Mrd. US-Dollar Umsatz. Dialog ist an der Frankfurter Börse gelistet (XETRA: DLG) (Regulierter Markt, Prime Standard, ISIN GB0059822006) und ist Mitglied im deutschen TecDax-Index.

Zukunftsgerichtete Angaben

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Angaben" über künftige Entwicklungen, die auf aktuellen Einschätzungen des Managements beruhen. Die Begriffe "antizipiert", "glaubt", "erwartet", "geht davon aus", "schätzt", "beabsichtigt" und ähnliche Ausdrücke kennzeichnen zukunftsgerichtete Angaben. Solche Angaben sind gewissen Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Einige Beispiele hierfür sind ein konjunktureller Abschwung in der Halbleiter und Telekommunikationsindustrie, Veränderungen der Wechselkurse, die Zinsentwicklung, die zeitliche Abstimmung von Kundenbestellungen mit dem Herstellungsprozess, überschüssige oder ungängige Vorratsbestände, die Auswirkung von Konkurrenzprodukten sowie deren Preisstellung, politische Risiken in Ländern, in denen wir unser Geschäft betreiben oder Verkäufe tätigen sowie Beschaffungsknappheit. Sollte einer dieser Unsicherheitsfaktoren oder andere Unwägbarkeiten (einige von ihnen sind unter der Überschrift "Risikobericht" in unserem aktuellen Geschäftsbericht beschrieben), eintreten oder sich die den Angaben zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Angaben genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Wir haben nicht die Absicht, noch übernehmen wir eine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Angaben zu aktualisieren, da diese ausschließlich von den Umständen am Tag ihrer Veröffentlichung ausgehen. Jedoch ersetzen spätere Angaben jeweils frühere Angaben.

07.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Dialog Semiconductor Plc. Tower Bridge House, St. Katharine's Way E1W 1AA London

Großbritannien Telefon: +49 7021 805-412 Fax: +49 7021 805-200 E-Mail: jose.cano@diasemi.com Internet: www.dialog-semiconductor.com ISIN: GB0059822006 WKN: 927200 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

625655  07.11.2017 

@ dgap.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!