adesso AG, DE000A0Z23Q5

adesso AG, DE000A0Z23Q5

15.09.2017 - 07:34:58

adesso mit hohem Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2017 / Operatives Ergebnis nach starkem Ausbau der Mitarbeiterzahl niedriger als im Vorjahr

adesso mit hohem Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2017 / Operatives Ergebnis nach starkem Ausbau der Mitarbeiterzahl niedriger als im Vorjahr

- Umsatz wächst um 26 % auf 149,6 Mio. EUR

- EBITDA beträgt 7,6 Mio. EUR (- 14 %)

Mit Vorlage des Halbjahresberichts bestätigt die adesso AG die vorab veröffentlichten vorläufigen Zahlen. Die adesso Group steigerte den Umsatz im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 26 % auf einen neuen Halbjahreshöchstwert von 149,6 Mio. EUR. Das Wachstum wurde zu 19 %-Punkten organisch durch die erfolgreiche Ausweitung der bestehenden Geschäftsaktivitäten erzielt. Die Investitionen in das starke Wachstum haben das Ergebnis belastet und zusammen mit einem niedrigeren Anteil an kundenverrechenbaren Stunden das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) gegenüber dem Vorjahr um 14 % niedriger ausfallen lassen. Im zweiten Halbjahr wird mit einem Anstieg des operativen Ergebnisses gerechnet.

Die Modernisierung der Informationstechnologie hat für Unternehmen, Behörden und Organisationen einen hohen Stellenwert. Die adesso Group hat in diesem positiven Marktumfeld erneut Marktanteile gewonnen. Mit 19 % organischem Wachstum wurde unter Beweis gestellt, dass die Vielzahl der eigenen Wachstumsinitiativen in steigende Auftragseingänge umgesetzt werden können. In allen berichteten Regionen (Deutschland, Österreich, Schweiz und Übrige) wurde der Umsatz gesteigert, wobei das Wachstum in Deutschland am höchsten war. In der Türkei entwickeln sich die Geschäfte mit zwei größeren Auftragseingängen von türkischen Finanzdienstleistern, steigenden Umsätzen auch in Projekten in Deutschland und in der Schweiz und einem positivem Halbjahresergebnis gut.

Mit Blick auf die bedienten Kernbranchen konnten nahezu alle Kundensegmente ausgebaut werden. Am stärksten konnten die Geschäfte mit Banken gesteigert werden. Im Produktbereich wurde ein erster Neukunde für die Sachversicherungslösung in|sure General gewonnen.

Angesichts der Vertriebserfolge und der sich abzeichnenden Chancen sind in Deutschland 2017 die Anstrengungen zur Gewinnung neuer Mitarbeiter und zur Erweiterung der regionalen Abdeckung durch neue Standorte sowie die Vergrößerung bestehender Standorte noch einmal deutlich erhöht worden. Während hierdurch Ergebnispotenziale für die kommenden Jahre erarbeitet werden, belasten die hiermit verbundenen Kosten sowie die von Mitarbeitern hierfür investierten Zeiten das Ergebnis. Der Anteil der kundenverrechenbaren Stunden lag in Deutschland im ersten Halbjahr unter den Vorjahreswerten.

Im Ergebnis lag das EBITDA mit 7,6 Mio. EUR um 14 % unter dem Wert des Vorjahres. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg um 24 % auf 2.448, der Personalaufwand ebenfalls um 24 % und der sonstige betriebliche Aufwand überproportional um 33 %. Das Konzernergebnis beträgt 2,2 Mio. EUR (Vorjahr: 4,0 Mio. EUR) und das Ergebnis je Aktie 0,36 EUR (Vorjahr: 0,65 EUR).

Zum Stichtag verfügt adesso über liquide Mittel in Höhe von 28,1 Mio. EUR (Vorjahr: 15,0 Mio. EUR; 31.12.2016: 43,1 Mio. EUR). Die Nettoliquidität beträgt nach Abzug von Finanzverbindlichkeiten zum Stichtag -17,7 Mio. EUR (Vorjahr: -28,8 Mio. EUR). Die Abnahme im ersten Halbjahr entspricht dem Liquiditätsverlauf der Vorperioden und resultiert maßgeblich aus der planmäßigen Auszahlung von variablen Gehaltsbestandteilen für das Vorjahr, der Auszahlung von Dividenden und Investitionen in die Ausstattung neuer oder erweiterter Standorte. Weiterhin wurden 5,5 Mio. EUR als Kaufpreiszahlung für den Erwerb der UnitCon GmbH aufgewendet.

In den vergangenen Monaten wurden Auftragseingänge in einem Umfang erzielt, die eine Fortsetzung der dynamischen Umsatzentwicklung wahrscheinlich machen, so dass das obere Ende der Gesamtjahresumsatzprognose von 300 Mio. EUR erreicht werden dürfte. Aufgrund der schwächeren Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2017 wurde die Gesamtjahresprognose für das EBITDA auf 20 bis 24 Mio. EUR angepasst. Der geplante, deutliche Anstieg des operativen Ergebnisses im zweiten Halbjahr basiert insbesondere auf einer Erhöhung des Anteils kundenverrechenbarer Stunden in Deutschland und Lizenzerlösen mit der in|sure-Produktfamilie für Versicherungen, für die eine Anzahl vielversprechender Vertriebsvorgänge besteht.

Der vollständige Halbjahresbericht sowie eine tabellarische Kennzahlenübersicht stehen im Investor Relations-Bereich der adesso-Website unter http://www.adesso-group.de/de/investorrelations/ zur Verfügung.  

adesso Group Die adesso Group ist mit über 2.400 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz 2016 von 260,4 Millionen Euro eines der größten deutschen IT-Dienstleistungsunternehmen mit hervorragender Wachstumsperspektive. An eigenen Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Türkei, den USA und England sowie bei zahlreichen Kunden vor Ort sorgt adesso für die Optimierung der Kerngeschäftsprozesse durch Beratung und Softwareentwicklung. Für stärker standardisierte Aufgabenstellungen bietet adesso fertige Softwareprodukte an. Die Entwicklung eigener, branchenspezifischer Produktangebote eröffnet zusätzliche Wachstums- und Ertragschancen und ist ein weiteres Kernelement der adesso-Strategie. adesso wurde 2016 als bester IT-Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet.

Kontakt: Martin Möllmann Manager Investor Relations Tel.: +49 231 7000-7000 E-Mail: ir@adesso.de

15.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: adesso AG Stockholmer Allee 20 44269 Dortmund

Deutschland Telefon: +49 231 7000-7000 Fax: +49 231 7000-1000 E-Mail: ir@adesso.de Internet: www.adesso-group.de ISIN: DE000A0Z23Q5 WKN: A0Z23Q Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

609917  15.09.2017 

@ dgap.de