Siltronic, DE000WAF3001

ZÜRICH - Eine weiterhin starke Nachfrage dürfte die Preise von Halbleiterwafern und damit auch die Aktien von Siltronic laut der schweizerischen Bank Credit Suisse weiter antreiben.

25.05.2017 - 15:20:24

ANALYSE/Credit Suisse: Preise für Siltronic-Wafer dürften weiter steigen. Analyst Achal Sultania blickte am Donnerstag daher ungebrochen optimistisch auf die Aktien des Waferspezialisten, die er bei einem von 76 auf 90 Euro angehobenen Kursziel weiter mit "Outperform" einstuft.

Damit sieht er immer noch deutliches Aufwärtspotenzial, auch nachdem die Papiere seit Monaten nur eine Richtung kennen. Nachdem sie im Sommer 2016 noch etwa 15 Euro kosteten, haben sie sich mittlerweile mehr als verfünffacht. Vom aktuellen Rekordniveau bei 81,60 Euro ausgehend, impliziert das Ziel nochmals eine Kurssteigerung um etwas mehr als 10 Prozent.

Seinen Optimismus baut der Experte auf Gespräche, die er zuletzt mit dem Management von Siltronic führte. Demnach bleibe es dabei, dass am Wafermarkt die Nachfrage das Angebot überwiege. Begünstigt werde dies durch niedrige Lagerbestände und den Bedarf in der Industrie, speziell im Auto- und Speicherbereich.

Besonders bedeutendes Steigerungspotenzial sieht er bei den Preisen für 300-Millimeter-Wafer, die 60 Prozent des Geschäfts von Siltronic ausmachten. 2017 dürften die Preise dort um 20 Prozent und 2018 um nochmals 10 Prozent anziehen, so der Experte. Dies habe nicht nur positive Folgen für seine Gewinnschätzungen in diesen beiden Jahren, sondern auch für den in seinem Modell angewendeten Bewertungsmaßstab.

Gemäß der Einstufung "Outperform" erwartet Credit Suisse in den nächsten 12 Monaten eine überdurchschnittliche Gesamtrendite der Aktie im Vergleich zu den anderen von dem Analysten beobachteten Werten derselben Branche./tih/mis/he

Analysierendes Institut Credit Suisse.

@ dpa.de