AXEL SPRINGER AG, DE0005501357

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Axel Springer von 56 auf 60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen.

24.04.2017 - 14:02:24

ANALYSE-FLASH: Warburg Research hebt Ziel für Axel Springer auf 60 Euro - 'Buy'. Das neue Kursziel für die Aktie des Medienkonzerns begründete Analyst Jochen Reichert in einer Studie vom Montag mit einer Aktualisierung seines Bewertungsmodells. Er hob seine Schätzungen für die langfristigen Umsatz- und Ergebniswachstumsraten im Rubrikengeschäft moderat an und verschob den Bewertungszeitraum weiter in die Zukunft.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

BDZV-Präsident Döpfner fordert Investitionen in kritische Reporter. Die Zeiten für unabhängigen Journalismus seien wegen der vielen Falschmeldungen im Internet so gut wie seit Jahrzehnten nicht mehr, sagte der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) am Montag in Stuttgart. "Die Flut von Fake News hat im öffentlichen Bewusstsein eine Renaissance der Nachricht eingeleitet", sagte der Chef des Axel-Springer-Verlags . Verlässliche Fakten und exklusive News seien ein "begehrtes Gut". STUTTGART - Zeitungsverleger-Präsident Mathias Döpfner hat die Verlage trotz aller Sparzwänge aufgefordert, weiter in kritische Reporter zu investieren. (Boerse, 18.09.2017 - 15:25) weiterlesen...

Axel Springer plant mit DAX-Konzernen Anzeigen in türkischen Medien. Verlagschef Mathias Döpfner hat die Vorstandschefs der 30 Dax -Konzerne angeschrieben, um sie als Unterstützer für einen Anzeigenaktion in türkischen Medien zu gewinnen. Als erstes hatte die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) darüber berichtet. BERLIN - Der Medienkonzern Axel Springer will zusammen mit weiteren deutschen Unternehmen Druck auf die Türkei machen, um eine Freilassung des "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel und anderer Inhaftierter aus Deutschland zu erreichen. (Boerse, 17.09.2017 - 15:10) weiterlesen...

Rudolf Thiemann kandidiert für das Amt des VDZ-Präsidenten. BERLIN - Für das Präsidentenamt beim Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) gibt es nun zwei Bewerber. Die Vorsitzenden der Landesverbände haben sich darauf verständigt, Rudolf Thiemann (62), den Verleger der Liborius-Verlagsgruppe und langjährigen Vizepräsidenten, der Delegiertenversammlung als Kandidaten vorzuschlagen. Das teilte der VDZ am Donnerstag mit. Der neue Präsident und Nachfolger von Stephan Holthoff-Pförtner soll am 5. November in Berlin gewählt werden. Rudolf Thiemann kandidiert für das Amt des VDZ-Präsidenten (Boerse, 14.09.2017 - 12:53) weiterlesen...

Bauer-Verlag muss Millionen-Entschädigung an Rebel Wilson zahlen. Damit soll die 37-Jährige einen Ausgleich dafür bekommen, dass ihre Karriere durch Berichte in australischen Bauer-Zeitschriften Schaden genommen habe. Wilson, die in Filmen wie "Pitch Perfect" und "Brautalarm" mitgespielt hatte, sagte, dass ihr deshalb Rollen in großen Filmprojekten entgangen seien. SYDNEY - Der deutsche Medienkonzern Bauer muss der australischen Hollywood-Schauspielerin Rebel Wilson insgesamt 4,5 Millionen australische Dollar (etwa drei Millionen Euro) Entschädigung zahlen. (Boerse, 13.09.2017 - 12:10) weiterlesen...