DEUTSCHE BANK AG, DE0005140008

FRANKFURT - Die steigende Zuversicht der Analysten für die Banken hat am Montag den Aktienkursen der Institute auf die Beine geholfen.

24.10.2016 - 14:09:24

AKTIEN IM FOKUS: Banken profitieren von steigender Zuversicht der Analysten. Im Dax legten die Anteilsscheine der Deutsche Bank am frühen Nachmittag um 2,40 Prozent auf 13,435 Euro zu. Für die Commerzbank-Anteile ging es an der Spitze im Leitindex sogar um 3,00 Prozent nach oben auf 6,257 Euro. Der deutsche Leitindex legte um ein knappes Prozent zu.

recht positiv zur Deutschen Bank und deren Handel mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen (FICC). Der Experte hob vor den anstehenden Quartalszahlen sein Kursziel für die Titel von 14,20 auf 14,30 Euro an - bei unveränderter "Neutral"- Einstufung.

IMMER NOCH DIE SCHWÄCHSTEN IM DAX

Die Bankaktien sind die Verlierer des Jahres an der Börse: Die Deutsche-Bank-Aktien befinden sich seit ihrem Ende September markierten Rekordtief bei unter 10 Euro zwar auf Erholungskurs. Seit Jahresbeginn steht aber immer noch ein Kursminus von gut 40 Prozent zu Buche. Im Dax sind sie daher weiterhin der schwächste Wert. Der Verlust der Commerzbank-Titel beläuft sich auf rund 35 Prozent, was den zweitletzten Platz im Dax bedeutet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kreise: Schickedanz-Einigung brachte Deutscher Bank 100 Millionen Euro. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die größte deutsche Bank hatte damit für die Beilegung des Rechtsstreits offenbar 100 Millionen Euro mehr zurückgelegt als diese dann letztendlich gekostet hat. FRANKFURT - Die Anfang des Jahres mit der Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz erzielte Einigung in einem jahrelangen Rechtsstreit hat der Deutschen Bank laut Kreisen einen bereits verbuchten Sondergewinn von rund 100 Millionen Euro gebracht. (Boerse, 18.08.2017 - 13:41) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Bankaktien leiden unter moderaten Zinsperspektiven in USA. Der Teilindex des Bankensektors waren im Zuge dessen mit einem Minus von 1,41 Prozent das Schlusslicht im Dax . Commerzbank-Titel gaben dort außerdem um 0,76 Prozent nach. FRANKFURT - Moderate Zinsaussichten in den USA haben am Donnerstag die europäischen Finanzwerte belastet. (Boerse, 17.08.2017 - 13:09) weiterlesen...

Deutsche Bank AG Deutsche Bank AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. (Boerse, 17.08.2017 - 11:17) weiterlesen...

Deutsche Bank mit neuem US-Chef - Bill Woodley verlässt Institut. Der bisherige Spartenchef Bill Woodley verlässt nach 19 Jahren das Geldinstitut, wie Vorstandschef John Cryan am Dienstag in einer Mitteilung schrieb. Woodley, der den Posten erst Mitte vergangenen Jahres übernommen hatte, wird mit sofortiger Wirkung von Tom Patrick ersetzt, der bisher den Aktienhandel der größten deutschen Bank leitete. NEW YORK/FRANKFURT - Die Deutsche Bank bekommt in den USA einen neuen Chef. (Boerse, 15.08.2017 - 18:03) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Bank-Erholung geht wegen Analysten-Skepsis die Luft aus. Am Dienstag äußerte sich Experte Piers Brown von der australischen Bank Macquarie in einer Branchenstudie skeptisch: "Das Versagen der Bank, verlorenen Boden im Investmentbanking gut zu machen, war die größte Enttäuschung im zweiten Quartal." Er stufte die Papiere von "Neutral" auf "Underperform" ab und strich das Kursziel von 16,50 auf 12,50 Euro zusammen. Damit rechnet er mit einer negativen Rendite von mindestens 10 Prozent. Erst vor wenigen Wochen hatte er sein "Outperform"-Votum gestrichen. FRANKFURT - Wachsende Zweifel von Analysten an der Geschäftsentwicklung der Deutschen Bank lassen auch die Aktionäre von Deutschlands größtem Geldhaus zunehmend vorsichtiger werden. (Boerse, 15.08.2017 - 12:26) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Macquarie senkt Deutsche Bank auf 'Underperform'. Dies schrieb Analyst Piers Brown in einer Studie vom Dienstag. Die Abstufung kommt nur wenige Wochen, nachdem er das Papier von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft hat. Damit stufen jetzt zehn der 23 von dpa-AFX erfassten Analysten die Aktie mit einem Verkaufsvotum ein. Kaufempfehlungen gibt es dagegen nur vier. LONDON - Die australische Investmentbank Macquarie hat Deutsche Bank von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 16,50 auf 12,50 Euro gesenkt. (Boerse, 15.08.2017 - 05:19) weiterlesen...