RWE AG(NEU), DE0007037129

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat RWE von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel auf 18 Euro belassen.

20.06.2017 - 10:01:25

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux senkt RWE auf 'Reduce' - Ziel 18 Euro. Die niedrigen Anleiherenditen seien schlecht für die Bilanzwerte des Versorgers, schrieb Analyst Ingo Becker in einer Studie vom Dienstag. Sein Kursziel habe bislang auf der Annahme sinkender Rückstellungen bei etwas höheren Renditen basiert. Dieser Werttreiber funktioniere aber offenbar nicht mehr.

@ dpa.de

Supertrader werden ohne Börsen-Ausbildung? So einfach geht es:

Wir schenken Ihnen heute die Teilnahme am Videokurs „Aktien im Fokus“ von Deutschlands Spitzen-Analysten Nummer 1: Dennis Gürtler! Normalerweise ksotet die Teilnahme am Videokurs ein Vermögen. Doch Sie haben jetzt ksotenlos die Chance, um mit „Aktien im Fokus“ zum Supertrader zu werden. Das erste Video behandelt das Thema …

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: RWE weiter unter Druck - Ankündigte Sonderdividende verpufft. Nachdem die Aktien in Reaktion auf die Nachricht gegen Mittag noch minimal ins Plus gesprungen waren, knüpften sie zuletzt wieder an ihren Abwärtstrend der letzten Tage an. FRANKFURT - Die Ankündigung einer Sonderdividende aus der Rückerstattung der Atomsteuer hat die Anleger von RWE am Freitag nur kurz aufgemuntert. (Boerse, 23.06.2017 - 16:38) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: RWE dämmen Minus ein - Will Sonderdividende zahlen. Sie machten ihre Verluste kurz nach dem Mittag wett, rutschten dann aber wieder ab. Zuletzt notierten sie wieder 0,74 Prozent im Minus. Am Markt war bereits teilweise damit gerechnet worden, dass RWE seine Anteilseigner an der erwarteten Steuerrückzahlung teilhaben lassen würde. FRANKFURT - Die Aussicht auf eine Sonderdividende hat die Aktien des Energiekonzerns RWE am Freitag nur kurz deutlicher angetrieben. (Boerse, 23.06.2017 - 13:54) weiterlesen...

RWE will Sonderdividende aus Rückerstattung der Atomsteuer zahlen. Aus der Rückerstattung der Kernbrennstoffsteuer soll den Anteilseignern eine einmalige Sonderzahlung von 1 Euro je Stamm- und Vorzugsaktie zufließen, wie RWE am Freitag mitteilte. Darüber soll die Hauptversammlung 2018 entscheiden. Gemessen an der Aktienzahl würde sich die Sonderzahlung auf insgesamt knapp 615 Millionen Euro belaufen. Sie soll zusätzlich zu der für das Geschäftsjahr 2017 angestrebten regulären Dividende von 0,50 Euro je Aktie gezahlt werden. ESSEN - Nach dem Aus für die Atomsteuer bedenkt der Energieriese RWE seine Aktionäre mit einer Sonderdividende. (Boerse, 23.06.2017 - 13:42) weiterlesen...