Metro, DE0007257503

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für die Metro-Aktie anlässlich der geplanten Whole-Foods-Übernahme durch Amazon von 38 auf 36 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen.

20.06.2017 - 13:02:24

ANALYSE-FLASH: Independent Research senkt Ziel für Metro auf 36 Euro - 'Kaufen'. Auch in Deutschland sei ein solches Vorgehen des Online-Händlers denkbar, schrieb Analystin Laura Cherdron in einer Studie vom Dienstag. Nach der Aufspaltung des Dax-Konzerns könnte Amazon die "neue" Metro übernehmen und damit die Aktie nach oben treiben.

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!

Weitere Meldungen

Presse: Metro-Tochter Media Saturn geht gegen frühere Redcoon-Gesellschafter vor. Media Saturn habe vor einem Schiedsgericht Klage eingereicht, berichtete die "Lebensmittelzeitung" am Freitag unter Berufung auf eigene Informationen. Solch ein Verfahren sei für Streitfälle rund um den Kaufvertrag festgelegt worden. Das Schiedsgericht solle bis Ende des Jahres entscheiden. Die Klage ziele auf eine Rückabwicklung des Kaufs 2011 ab, so das Blatt. Das dürfte nach sechs Jahren unter dem Dach von Media Saturn und einigen Umbauten allerdings schwierig werden. Eine Sprecherin von Media Saturn wollte den Bericht nicht kommentieren. FRANKFURT/INGOLSTADT - Die Metro-Tochter Media Saturn will einem Pressebericht zufolge mit rechtlichen Mitteln gegen die ehemaligen Gesellschafter ihres Zukaufs Redcoon vorgehen. (Boerse, 23.06.2017 - 12:32) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Metro stabilisieren sich - Fortschritte in puncto Aufspaltung. Zuvor waren sie getrieben von der Furcht vor einem negativen Urteil und der Hoffnung auf eine positive Entscheidung zwischen rund minus 3,5 Prozent und knapp plus 1 Prozent gependelt. Zuletzt notierten sie rund ein halbes Prozent unter ihrem Vortagesschluss. FRANKFURT - Metro-Aktien haben sich am Donnerstagnachmittag nach Gerichtsentscheidungen zur Klage einiger Aktionäre gegen die Konzernaufspaltung zunächst moderat im Minus stabilisiert. (Boerse, 22.06.2017 - 15:09) weiterlesen...

Metro macht Fortschritte auf dem Weg zur Aufspaltung. Das Oberlandesgericht Düsseldorf lehnte am Donnerstag eine Reihe von Nichtigkeits- und Anfechtungsklagen gegen den Aufspaltungsbeschluss der Metro- Hauptversammlung ab. Sie hatten bisher den Vollzug blockiert. DÜSSELDORF - Der Handelskonzern Metro AG hat auf dem Weg zur Aufspaltung eine wichtige Hürde genommen. (Boerse, 22.06.2017 - 14:53) weiterlesen...

Letzte Hürde: Oberlandesgericht verhandelt über Metro-Aufspaltung. Doch in den vergangenen Jahren lief es nicht mehr rund beim Düsseldorfer Konzern. Jetzt will sich der Handelsriese aufspalten und erhofft sich davon neue Wachstumsimpulse. Doch eine Handvoll Aktionäre wehrt sich dagegen. Das letzte Wort hat das Oberlandesgericht Düsseldorf. Fragen und Antworten zu den Metro-Plänen und der Rolle der Justiz dabei. DÜSSELDORF - Die Metro war einst Deutschlands größtes Handelsunternehmen. (Boerse, 22.06.2017 - 06:46) weiterlesen...

Experte: Sonntagsöffnung überschätzt - große Händler profitieren. "Kleine Händler könnten die größten Probleme bekommen", sagte der Geschäftsführer des Kölner Handelsforschungsinstituts IFH, Kai Hudetz. Nicht ohne Grund sei der Anstoß zu einer neuerlichen Debatte über eine Freigabe der Sonntagsöffnung von den großen Kauf- und Warenhäusern gekommen. KÖLN - Von einer möglichen Freigabe der Sonntagsöffnung würden nach Experten-Einschätzung vor allem die großen Handelsunternehmen profitieren. (Boerse, 18.06.2017 - 14:27) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS 3: Amazon-Zukauf schickt Schockwellen durch Lebensmittelhandel (Boerse, 16.06.2017 - 22:41) weiterlesen...