Fuchs Petrolub, DE0005790430

FRANKFURT - Bei den jüngst stark gelaufenen Aktien von Fuchs Petrolub steigt der DZ Bank zufolge die Rückschlagsgefahr.

23.06.2017 - 12:12:26

ANALYSE/DZ Bank: Fuchs Petrolub sind heiß gelaufen - Runter auf 'Verkaufen'. Der Schmierstoffkonzern sei im Branchenvergleich mittlerweile deutlich zu hoch bewertet, schrieb Analyst Heinz Müller in einer Studie vom Freitag.

Zudem sollte die Geschäftsdynamik im zweiten Quartal etwas nachlassen, fuhr der Analyst fort. Hintergrund seien die von Fuchs geplanten neuen Werke und Standortmodernisierungen, die für einen geringeren Umsatz- und Gewinnanstieg als zu Jahresbeginn sorgen dürften. Neben dem Ausbau der Standorte Mannheim und Kaiserslautern sollen laut Müller auch neue Werke in China, Australien und Schweden errichtet werden.

Müller stufte die Papiere von "Halten" auf "Verkaufen" ab, hält aber am fairen Wert von 43 Euro fest. Erst am Dienstag hatten die Anteilscheine bei knapp 52 Euro ein Rekordhoch erreicht.

Angesichts des aktuellen Kursniveaus überwiegen damit Müller zufolge derzeit die kursrelevanten Risiken. So sei insgesamt der Vertriebsaufwand wegen des breiten Produkt- und Kundenspektrums hoch. Zudem gebe es kurze Produktlebenszyklen mit hohen Entwicklungskosten.

Mit der Einstufung "Verkaufen" gehen die Analysten der DZ Bank davon aus, dass die Aktien in den kommenden zwölf Monaten um mehr als fünf Prozent fallen werden./la/gl/das

Analysierendes Institut DZ Bank

@ dpa.de