Adidas, DE000A1EWWW0

FRANKFURT - Auch nach sehr guten Geschäftszahlen und einem noch optimistischeren Ausblick bis 2020 bleibt Analyst Christian Salis von Hauck & Aufhäuser seiner Verkaufsempfehlung für die Aktien von Adidas treu.

08.03.2017 - 12:17:24

ANALYSE: Hauck & Aufhäuser warnt bei Adidas vor hohen Risiken. Er konstatierte den Herzogenaurachern in seiner Studie vom Mittwoch zwar eine starke Entwicklung. Das im historischen Vergleich sehr hohe Bewertungsniveau der Aktien bedeutet aus seiner Sicht aber ein zu hohes Risiko.

Eingepreist sei mit einem anhaltenden "Blue Sky Scenario" der Optimalfall, so der Experte. Dabei gebe es durch aus Risiken für das Profitabilitätsziel einer Ebit-Marge von 10 Prozent bis 2020. Salis führt hier steigenden Wettbewerbsdruck beispielsweise durch Under Armour im Lifestylebereich oder auch Nike auf heimischem Boden an. Aktuelle Marktdaten sprächen für zunehmende Attraktivität der US-Marke in Deutschland. Zudem könnte Nike in den USA Größenvorteile ausspielen.

Insgesamt seien die Enttäuschungsrisiken hoch und das Chance/Risiko-Verhältnis der Aktien damit entsprechend unattraktiv, fasste Salis zusammen. Mit seinem leicht aufgestockten Kursziel von 121 Euro signalisiert er für die nach der Bilanzvorlage auf ein neues Rekordhoch von 174,50 Euro gekletterte Aktie ein Rückschlagspotenzial von rund 30 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!