TATA STEEL LTD, INE081A01012

FRANKFURT - Aktien von ThyssenKrupp haben ihre Verluste am Freitagmittag weitgehend abgeschüttelt.

11.08.2017 - 14:05:24

AKTIE IM FOKUS: ThyssenKrupp erholen sich in Hoffnung auf Stahl-Deal mit Tata. Auftrieb habe den Papieren des Stahl- und Industriekonzerns gegeben, dass Tata Steel das Problem mit den britischen Pensionsverpflichtungen endgültig aus dem Weg geräumt habe, sagte ein Börsianer. "Das ist ein weiterer Schritt in Richtung Stahlfusion in Europa." Der Pensionsfonds von Tata Steel wird mit frischem Kapital ausgestattet und abgespalten. Nach einer grundsätzlichen Einigung Mitte Mai sind nun die Verträge unterzeichnet worden.

ThyssenKrupp verhandelt schon länger mit den Indern über die Zusammenlegung der europäischen Stahlaktivitäten. Angesichts der Überkapazitäten in der Branche hält der Konzern eine Konsolidierung für erforderlich. Zuletzt ließ sich der Konzern bezüglich der Fortschritte nicht in die Karten schauen. Ob es noch in diesem Geschäftsjahr, das bis 30. September läuft, eine Einigung geben wird, wollte Finanzvorstand Guido Kerkhoff "weder bestätigen noch dementieren"./ag/das

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Pinkwart: Thyssenkrupp und Tata werden auch beim Stahlgipfel eine Rolle spielen. DÜSSELDORF - Die umstrittene Fusion der Stahlriesen Thyssenkrupp und Tata wird auch den für den 18. Dezember geplanten Stahlgipfel der nordrhein-westfälischen Landesregierung beschäftigen. Der Düsseldorfer Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) sagte am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur, die geplante Stahlehe sei der Auslöser für den Stahlgipfel gewesen und werde bei allen Debatten eine Rolle spielen. Pinkwart: Thyssenkrupp und Tata werden auch beim Stahlgipfel eine Rolle spielen (Boerse, 12.12.2017 - 12:35) weiterlesen...

'BamS': Thyssenkrupp legt Angebot für Arbeitnehmer vor. Nach Informationen der "Bild am Sonntag" ist das Unternehmen bereit, bei Fragen der Standortsicherung, künftigen Investitionen und Beschäftigungssicherung "weitreichende Zusagen einzugehen". DÜSSELDORF - Im Streit um die geplante Stahlfusion von Thyssenkrupp mit Tata hat der Vorstand des Essener Unternehmens jetzt der Arbeitnehmerseite ein Angebot vorgelegt. (Boerse, 10.12.2017 - 12:32) weiterlesen...

NRW-Landesregierung lädt zum Stahlgipfel am 18. Dezember ein. DÜSSELDORF - Die nordrhein-westfälische Landesregierung lädt zu einem Stahlgipfel am 18. Dezember nach Düsseldorf ein. Teilnehmen sollen Vertreter aus der Politik, von Unternehmen, Betriebsräten und Gewerkschaft. Dabei werde es um die Sicherung des Stahlstandortes Nordrhein-Westfalen gehen, sagte ein Sprecher des NRW-Wirtschaftsministeriums am Mittwoch. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hatte das Treffen vor einigen Wochen angekündigt. NRW-Landesregierung lädt zum Stahlgipfel am 18. Dezember ein (Boerse, 06.12.2017 - 16:11) weiterlesen...