VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES AG, XS1216647716

VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES AG: Neuaufstellung der Volkswagen Financial Services Gruppe

01.11.2016 - 16:46:24

VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES AG: Neuaufstellung der Volkswagen Financial Services Gruppe. VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES AG: Neuaufstellung der Volkswagen Financial Services Gruppe

VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES AG / Schlagwort(e): Sonstiges

01.11.2016 16:44

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt

durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Der Aufsichtsrat der Volkswagen Financial Services AG hat heute der

gesellschaftsrechtlichen Neuaufstellung der Volkswagen Financial Services

Gruppe zugestimmt. Die Volkswagen Bank GmbH, derzeit Tochtergesellschaft

der Volkswagen Financial Services AG, soll im Wege der Abspaltung direkte

Tochtergesellschaft der Volkswagen AG werden. Hierdurch sollen die für die

Europäische Zentralbank aufsichtsrelevanten Bankaktivitäten gebündelt

werden, so dass das europäische Bankgeschäft getrennt von den anderen

Finanzdienstleistungsaktivitäten der Volkswagen Financial Service Gruppe

reguliert wird. Ziel der Umstrukturierung ist eine verbesserte Transparenz

für die Regulierungsbehörde und eine erhöhte Effizienz. Die Maßnahme steht

noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats der Volkswagen

AG.

Ansprechpartner: Marc Schwekendiek, Leiter der Rechtsabteilung

01.11.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES AG

Gifhorner Str. 57

38112 Braunschweig

Deutschland

Telefon: +49 (0)531 / 212-3888

Fax: +49 (0)531 / 212-3531

E-Mail: info@vwfs.com

Internet: www.vwfs.de

ISIN: XS1216646825, XS1216647716

WKN: 780515 , 780516

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in

Frankfurt; Mailand, Luxemburg

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

@ dpa.de