RCM Beteiligungs AG, A0TFWA

RCM Beteiligungs AG steigert Konzerngewinn in 2016 erneut kräftig

08.03.2017 - 17:37:24

RCM Beteiligungs AG steigert Konzerngewinn in 2016 erneut kräftig. RCM Beteiligungs AG steigert Konzerngewinn (HGB) in 2016 erneut kräftig

^

DGAP-Ad-hoc: RCM Beteiligungs AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

08.03.2017 / 17:35 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt

durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Sindelfingen, den 8.März 2017

RCM steigert Konzerngewinn (HGB) in 2016 erneut kräftig

* Konzern-EBT steigt um 37 % auf 1,83 Mio. Euro (Vorjahr 1,33 Mio. Euro),

Konzerngewinn nach Steuern erreicht 1,65 Mio. Euro (Vorjahr 1,25 Mio. Euro,

+ 33 %)

* Anziehende Gewinnmarge aus Immobilientransaktionen

* erneute Dividendenzahlung in Höhe von EUR 0,04 pro Aktie vorgesehen

* weitere Konzernergebnisverbesserung in 2017 erwartet

Die RCM Beteiligungs AG hat im Geschäftsjahr 2016 ihr Konzern-EBT im

fünften Jahr in Folge kräftig gesteigert. Das Konzern-EBT machte im

abgelaufenen Geschäftsjahr einen Sprung um ca. 37% auf 1,83 Mio. Euro

(Vorjahr 1,33 Mio. Euro), der Konzerngewinn nach Steuern legte um ca. 33 %

auf nun 1,65 Mio. Euro (Vorjahr 1,25 Mio. Euro) zu. Die veröffentlichten

Geschäftszahlen wurden auf Basis der Rechnungslegung nach dem HGB ermittelt

und enthalten daher keine Zuschreibungen auf Immobilienbestände. Die

aufgrund von Marktpreiserhöhungen vorhandenen stillen Reserven werden erst

mit deren Realisierung zum Zeitpunkt des Verkaufs der jeweiligen Immobilie

gewinn- und bilanzwirksam.

Die Umstrukturierung des Konzernimmobilienportfolios, die vor allem auf die

Fokussierung der Konzerninvestitionen auf den Großraum Dresden bei

gleichzeitigem Abbau peripher gelegener Standorte ausgerichtet ist, wurde

im Geschäftsjahr 2016 konsequent fortgesetzt. Die Verkaufsaktivitäten

wurden im Geschäftsjahr 2016 entsprechend dieser Portfolioentwicklung

ausgerichtet, sodass die Konzernumsatzerlöse nun 11,37 Mio. Euro (Vorjahr

14,65 Mio. Euro) erreichten. Als Folge der gezielt vorgenommenen

Optimierungen des Konzernimmobilienportfolios konnte die sich aus den

abgeschlossenen Immobilienverkäufen ergebende Gewinnmarge deutlich

gesteigert werden. So erreichten die aus den konzernweiten

Immobilientransaktionen realisierten Gewinnbeiträge auch bei den genannten

niedrigeren Umsätzen mit 1,60 Mio. Euro nahezu wieder das Vorjahresergebnis

von 1,72 Mio. Euro.

Die Netto-Kaltmieterlöse lagen im Geschäftsjahr 2016 bei 3,12 Mio. Euro

(Vorjahr 3,61 Mio. Euro). Dieser Entwicklung steht jedoch der so auch

erwartete überproportionale Rückgang der Hausbewirtschaftungskosten, die um

ca. 29 % (0,44 Mio. Euro nach 0,62 Mio. Euro in der Vorjahrsperiode)

reduziert werden konnten, gegenüber. Gleichzeitig konnte die konzernweit

durchschnittlich vereinbarte Kaltmiete pro m² in 2016 nach einer schon in

2015 in ähnlicher Höhe liegenden Verbesserung nochmals um annähernd 5%

gesteigert werden, womit sich die Erwartungen des Konzerns in Bezug auf die

positiven Auswirkungen der aktuellen Portfoliostrategie auf die operative

Geschäftstätigkeit erfüllt haben.

Stabile Dividendenzahlung von 4 Cent pro Aktie vorgesehen

Mit einem Anstieg des EBT um mehr als 40% auf nun 0,87 Mio. Euro (Vorjahr

0,62 Mio. Euro) weist die RCM auch für ihre Einzelgesellschaft kräftig

verbesserte Geschäftszahlen aus. Das Einzelergebnis nach Steuern legte auf

nun 0,73 Mio. Euro (Vorjahr 0,62 Mio. Euro) zu. Die RCM plant der

Hauptversammlung aus dem Bilanzgewinn der Gesellschaft von 0,60 Mio. Euro

(Vorjahr 0,61 Mio. Euro) erneut eine Dividendenzahlung in Höhe von 4 Cent

pro Aktie vorzuschlagen.

Weitere Verbesserung der Konzernergebnisse in 2017 erwartet

Die RCM Beteiligungs AG erwartet auch für das laufende Geschäftsjahr eine

erneute Verbesserung ihre Konzerngeschäftszahlen. Eine nochmals erhöhte

Konzerneigenkapitalquote (33,2 %, Vorjahr 31,7 %) ermöglicht es der RCM in

einem weiterhin freundlichen Finanzierungsumfeld sich bietende Chancen zur

Ausweitung ihres Konzernimmobilienportfolios durch Neuakquisitionen vor

allem im Großraum Dresden konsequent nutzen zu können. Zusätzlich sollen

zukünftig verstärkt die Werterhöhungspotenziale des vorhandenen

Immobilienbestands ausgeschöpft werden. Hierzu zählen Spielräume zur

Umsetzung von Mieterhöhungen ebenso wie die aus einer umfassenden

Bestandspflege mit gezielten Investitionen realisierbaren

Optimierungsmöglichkeiten des gesamten Konzernimmobilienportfolios.

Mit dem vor kurzem beurkundeten Verkauf von zwei kleineren außerhalb

Dresdens gelegenen Immobilien und der damit verbundenen Aufgabe eines

weiteren Immobilienstandortes wird die Konzentration des

Konzernimmobilienportfolios auf den Großraum Dresden auch im laufenden

Geschäftsjahr konsequent weitergeführt. Eine weitere Reduzierung der

konzernweiten Anzahl der Investitionsstandorte des Immobilienportfolios mit

allen sich hieraus ergebenden positiven Einflüssen auf die operative

Geschäftstätigkeit ist im laufenden Geschäftsjahr geplant.

Die RCM Beteiligungs AG erwartet auch für das laufende Geschäftsjahr ein

stabiles Immobilienmarktumfeld und mit weiteranziehenden Immobilienpreisen

und blickt angesichts der inzwischen erreichten Verbesserungen der

konzernweiten operativen Geschäftstätigkeit mit großer Zuversicht auf das

Geschäftsjahr 2017 aus.

RCM Beteiligungs AG

Der Vorstand

Über die RCM Beteiligungs AG:

Die RCM Beteiligungs AG, im Jahr 1999 gegründet, ist ein

Immobilienunternehmen, das sich auf den Erwerb, die Entwicklung und den

Verkauf von Mehrfamilienhäusern im Großraum Dresden konzentriert. Zum

Konzern der RCM gehören u.a. die SM Wirtschaftsberatungs AG, die SM Capital

AG, die SM Beteiligungs AG und die SM Domestic Property AG. Regional

fokussiert sich das Unternehmen auf Investitionen in Sachsen und hier auf

die Region Dresden. Das Portfolio des Konzerns umfasst zurzeit ca. 50.000

m² Fläche und soll ausgebaut werden. Der Konzernumsatz belief sich im

Geschäftsjahr 2016 auf ca. 11,4 Mio. Euro, das EBT (Gewinn vor Steuern)

erreichte zum 31.12.2016 1,83 Mio. Euro. Das Unternehmen wird geleitet vom

Vorstandsvorsitzenden Martin Schmitt und seinem Vorstandskollegen Reinhard

Voss. Die Aktie der RCM AG wird u.a. im Scale Segment der Frankfurter

Wertpapierbörse, im Freiverkehr der Stuttgarter Wertpapierbörse sowie im

elektronischen Handelssystem Xetra gehandelt (WKN A1RFMY).

Kontakt IR und PR

und mitteilende Person:

Reinhard Voss

Vorstand

RCM Beteiligungs AG

Fronäckerstraße 34

71063 Sindelfingen

Tel.: 07031-4690964

mobil: 0172-4892740

reinhard.voss@rcm-ag.de

Disclaimer:

Sofern in dieser Mitteilung zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen,

Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren

diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der RCM Beteiligungs AG.

Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren

unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung

erheblich von der erwarteten abweicht. Diese Mitteilung stellt keine

Aufforderung zum Kauf der Aktie der RCM Beteiligungs AG dar.

HRB-Nr. 245448 AG Stuttgart, Steuer-Nr. 56465 01554, Finanzamt Böblingen

www.rcm-ag.de, info@rcm-ag.de

Baden Württembergische Bank AG (BLZ 600 501 01, Kto.-Nr. 252 65 82)

Vorstand: Martin Schmitt (Vors.), Reinhard Voss, Aufsichtsratsvorsitzender:

Prof. Dr. Steinbrenner

08.03.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: RCM Beteiligungs AG

Fronäckerstraße 34

71063 Sindelfingen

Deutschland

Telefon: 07031-4690964

Fax: 07031-4690966

E-Mail: info@rcm-ag.de

Internet: www.rcm-ag.de

ISIN: DE000A1RFMY4, A0TFWA

WKN: A1RFMY

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate

Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

552007 08.03.2017 CET/CEST

°

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!