edding Aktiengesellschaft, DE0005647937

edding Aktiengesellschaft, DE0005647937

31.03.2017 - 11:24:34

edding Aktiengesellschaft: edding beabsichtigt Anhebung der Dividende - 2016: Umsatz und Ergebnis innerhalb der veröffentlichten Prognose-Korridore - 2017: Bei moderatem Wachstum im Umsatz wird in etwa gleichbleibendes EBIT erwartet

^

DGAP-Ad-hoc: edding Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Jahresergebnis

edding Aktiengesellschaft: edding beabsichtigt Anhebung der Dividende -

2016: Umsatz und Ergebnis innerhalb der veröffentlichten Prognose-Korridore

- 2017: Bei moderatem Wachstum im Umsatz wird in etwa gleichbleibendes EBIT

erwartet

31.03.2017 / 11:21 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt

durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

AD HOC - MITTEILUNG

Gemäß Artikel 17 MAR

edding beabsichtigt Anhebung der Dividende

2016: Umsatz und Ergebnis innerhalb der veröffentlichten Prognose-Korridore

2017: Bei moderatem Wachstum im Umsatz wird in etwa gleichbleibendes EBIT

erwartet

Die edding Gruppe steht für zwei Marken mit unterschiedlichen

Lösungskompetenzen: Unter der Marke edding werden Produkte entwickelt und

vertrieben, die Farbe lang anhaltend auf Oberflächen bringen, vom

Permanentmarker bis hin zu Nagellack. Unter der Marke Legamaster werden

klassische und elektronische Produkte der visuellen Kommunikation

vermarktet.

Im Geschäftsjahr 2016 wurde nach vorläufigen Zahlen ein Konzernumsatz von

143,0 Mio. EUR (Vorjahr 138,4 Mio. EUR) erzielt. Dies entspricht einem

Anstieg von 3,4 %. Das operative Konzernergebnis (EBIT) wird - vorbehaltlich

des abschließenden Ergebnisses der Konzernabschlussprüfung - mit 11,8 Mio.

EUR erwartungsgemäß knapp unter dem Vorjahr liegen (12,2 Mio. EUR). Der

Jahresüberschuss im handelsrechtlichen Einzelabschluss der edding AG ist mit

7,1 Mio. EUR deutlich höher ausgefallen als im Vorjahr (5,4 Mio. EUR). Grund

hierfür ist ein im November per Ad-hoc-Mitteilung bekannt gegebener

Einmaleffekt aus der Auflösung einer Pensionsrückstellung.

Damit liegen alle hier dargestellten Umsatz- und Ergebnisgrößen innerhalb

der zuletzt in der Ad-hoc-Mitteilung vom 17.11.2016 veröffentlichten

Prognose-Korridore.

Für das Geschäftsjahr 2017 rechnen wir auf Konzernebene derzeit mit moderat

steigenden Umsatzerlösen zwischen 147,0 und 155,0 Mio. EUR. Das Konzern-EBIT

für 2017 wird im Bereich 10,5 bis 13,0 Mio. EUR erwartet und für den

Jahresüberschuss im handelsrechtlichen Einzelabschluss der edding AG

prognostizieren wir ein Ergebnis zwischen 4,2 und 5,7 Mio. EUR.

Nach dieser Prognose erwarten wir für 2017 das vierte Mal in Folge ein

Konzern-EBIT von über 10,0 Mio. EUR. Aufgrund dieser anhaltend guten

Ergebnisentwicklung wird der Vorstand vorschlagen, die Dividende je

Vorzugsstückaktie von 1,95 EUR auf 2,15 EUR und je Stammstückaktie von 1,91

EUR auf 2,10 EUR zu erhöhen.

Erläuterung EBIT als alternative Leistungskennzahl: EBIT ist die Abkürzung

für "Earnings Before Interest and Tax". Gesamtleistung abzüglich

Materialaufwand, Personalaufwand und Abschreibungen, zuzüglich sonstiger

betrieblicher Erträge und abzüglich sonstiger betrieblicher Aufwendungen.

Das EBIT ist die wichtigste Kennziffer zur Ergebnissteuerung im edding

Konzern. Es erfolgt keine Bereinigung um etwaige außerordentliche

Aufwendungen oder Erträge.

Kontakt: Herr Sönke Gooß (Vorstand Finanzen)

Telefon 04102-808 200, E-Mail an: investor@edding.de oder Fax 04102-808 204.

Ahrensburg, 31.03.2017

Der Vorstand

31.03.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: edding Aktiengesellschaft

Bookkoppel 7

22926 Ahrensburg

Deutschland

Telefon: +49 (0)4102 8080

Fax: +49 (0)4102 808 204

E-Mail: info@edding.de

Internet: www.edding.de

ISIN: DE0005647937, DE0005647903

WKN: 564793, 564790

Börsen: Regulierter Markt in Hamburg; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

560699 31.03.2017 CET/CEST

°

@ dgap.de