ALNO Aktiengesellschaft, DE0007788408

ALNO Aktiengesellschaft, DE0007788408

21.02.2017 - 12:54:42

ALNO Aktiengesellschaft: Schweizer Konzerntöchter belasten EBITDA 2016

DGAP-Ad-hoc: ALNO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Gewinnwarnung

21.02.2017 / 12:51 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt

durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Mit EUR -14 Mio. liegt das vorläufige EBITDA vor Restrukturierung der ALNO

AG deutlich unter den Erwartungen für 2016. Ursächlich dafür ist ein

unerwartet hoher Ergebnisrückgang bei den Konzerntöchtern AFP Küchen AG und

ALNO (Schweiz) AG im vierten Quartal. Zusätzlich belasten

Währungskursverluste gegenüber dem Schweizer Franken und dem britischen

Pfund das Ergebnis. Ausgehend von einem bereinigten EBITDA 2015 von EUR

-0,4 Mio. war die ALNO AG bisher von einem starken Anstieg bei Umsatz und

EBITDA gegenüber dem Vorjahr ausgegangen. Bezüglich der erwarteten

Umsatzsteigerung für 2016 ist die Prognose auf Basis der vorläufigen Zahlen

weiterhin zutreffend. Der Jahres- und Konzernabschluss 2016 der ALNO AG

wird am 28. April 2017 veröffentlicht.

21.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: ALNO Aktiengesellschaft

Heiligenberger Straße 47

88630 Pfullendorf

Deutschland

Telefon: +49 7552 21 0

E-Mail: info@alno.de

Internet: www.alno.de

ISIN: DE0007788408, DE000A1R1BR4

WKN: 778840, A1R1BR

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard),

Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München,

Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

546107 21.02.2017 CET/CEST

@ dgap.de