AIXTRON SE, DE000A2E4085

AIXTRON SE verkauft seine ALD / CVD Produktlinie für Speicherchips / Die Transaktion unterliegt behördlichen Genehmigungen / Der Abschluss wird für die zweite Jahreshälfte 2017 erwartet

25.05.2017 - 07:57:41

AIXTRON SE verkauft seine ALD/CVD Produktlinie für Speicherchips / Die Transaktion unterliegt behördlichen Genehmigungen / Der Abschluss wird für die zweite Jahreshälfte 2017 erwartet. AIXTRON SE verkauft seine ALD/CVD Produktlinie für Speicherchips / Die Transaktion unterliegt behördlichen Genehmigungen / Der Abschluss wird für die zweite Jahreshälfte 2017 erwartet

^

DGAP-News: AIXTRON SE / Schlagwort(e): Verkauf/Strategische

Unternehmensentscheidung

AIXTRON SE verkauft seine ALD/CVD Produktlinie für Speicherchips / Die

Transaktion unterliegt behördlichen Genehmigungen / Der Abschluss wird für

die zweite Jahreshälfte 2017 erwartet

25.05.2017 / 07:52

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

AIXTRON SE verkauft seine ALD/CVD Produktlinie für Speicherchips

Die Transaktion unterliegt behördlichen Genehmigungen; der Abschluss wird

für die zweite Jahreshälfte 2017 erwartet

Herzogenrath, Deutschland, 25. Mai 2017 - AIXTRON SE (FSE: AIXA; OTC:

AIXNY), ein weltweit führender Hersteller von Depositionsanlagen für die

Halbleiterindustrie, hat heute angekündigt, seine ALD und CVD Produktlinie

für Speicherchips der AIXTRON, Inc. mit Sitz in Sunnyvale, Kalifornien, an

Eugene Technology Inc., einer hundertprozentigen US-Tochtergesellschaft von

Eugene Technology Co., Ltd. mit Sitz in Südkorea zu verkaufen.

AIXTRON, Inc., das US-Tochterunternehmen der AIXTRON SE wird weiterhin die

Kunden des Kerngeschäfts mit Vertrieb und Service betreuen und die

Aktivitäten im Bereich der Dünnschichtverkapselung (TFE) fortführen.

Der vereinbarte Kaufpreis liegt zwischen USD 45 Millionen und USD 55

Millionen und wird mit Abschluss des Verkaufs bar gezahlt. Der Kaufpreis

beinhaltet Vorräte und andere Vermögensgegenstände, deren Wert aufgrund des

laufenden Geschäfts erst zum Zeitpunkt des Abschluss des Verkaufs in genauer

Höhe feststeht.

Die Transaktion unterliegt behördlichen Genehmigungen, einschließlich des

Committee of Foreign Investments in the United States (CFIUS); der Abschluss

wird für die zweite Jahreshälfte 2017 erwartet.

Kim Schindelhauer, Vorstandsvorsitzender der AIXTRON SE, erklärt: "Als

weiteren Schritt unserer Strategie, uns auf unsere Kerntechnologien zu

konzentrieren, haben wir entschieden, unsere ALD/CVD- Speicherproduktlinie

an Eugene Technology zu verkaufen. Wir glauben, dass Eugene Technology die

Wachstumsmöglichkeiten dieser Technologien durch eine starke Position im

Siliziumhalbleitermarkt und die lokale Präsenz in Korea weiter ausbauen

kann."

Pyung Yong Um, CEO, Eugene Technology Co., Ltd. und Eugene Technology Inc.

betont die Bedeutung der Transaktion: "Diese Akquisition stellt einen

Quantensprung für Eugene Technology dar. Dadurch sichern wir für Eugene

sowohl ein F&E Center, eine Vertriebs- und Marketingniederlassung im Silicon

Valley als auch ein umfangreiches Technologieportfolio im Bereich von

Halbleiterdepositionsanlagen".

Der Vorstand geht davon aus, dass die Transaktion keinen Einfluss auf die

Gesamtjahresprognose 2017 mit Auftragseingängen und Umsätzen zwischen EUR

180 und EUR 210 Millionen haben wird. Diese Prognose beinhaltet das

fortgeführte Kerngeschäft und das ALD/CVD Geschäft bis zum Zeitpunkt des

Verkaufs.

Kontakt:

Guido Pickert

Investor Relations & Unternehmenskommunikation

T: +49 (2407) 9030-444

T: +49 (2407) 9030-445

invest@aixtron.com

Weitere Informationen über AIXTRON (FWB: AIXA, ISIN DE000A0WMPJ6; OTC:

AIXNY) sind im Internet unter http://www.aixtron.com verfügbar.

Unsere eingetragenen Warenzeichen: AIXACT(R), AIXTRON(R), Atomic Level

SolutionS(R), Close Coupled Showerhead(R), CRIUS(R), Gas Foil Rotation(R),

Optacap(TM), OVPD(R), Planetary Reactor(R), PVPD(R), TriJet(R)

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Dokument kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die

Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von AIXTRON enthalten. Begriffe

wie "können", "werden", "erwarten", "rechnen mit", "erwägen",

"beabsichtigen", "planen", "glauben", "fortdauern" und "schätzen",

Abwandlungen solcher Begriffe oder ähnliche Ausdrücke kennzeichnen diese

zukunftsgerichteten Aussagen. Solche zukunftsgerichtete Aussagen geben die

gegenwärtigen Beurteilungen, Erwartungen und Annahmen des AIXTRON

Managements, von denen zahlreiche außerhalb des AIXTRON Einflussbereiches

liegen, wieder und gelten vorbehaltlich bestehender Risiken und

Unsicherheiten. Sie sollten kein unangemessenes Vertrauen in die

zukunftsgerichteten Aussagen setzen. Sollten sich Risiken oder

Ungewissheiten realisieren oder sollten zugrunde liegende Erwartungen

zukünftig nicht eintreten beziehungsweise es sich herausstellen, dass

Annahmen nicht korrekt waren, so können die tatsächlichen Ergebnisse,

Leistungen und Erfolge von AIXTRON wesentlich von denjenigen Ergebnissen

abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage

genannt worden sind.. Dies kann durch Faktoren verursacht werden, wie zum

Beispiel die tatsächlich von AIXTRON erhaltenen Kundenaufträge, den Umfang

der Marktnachfrage nach Depositionstechnologie, den Zeitpunkt der

endgültigen Abnahme von Erzeugnissen durch die Kunden, das Finanzmarktklima

und die Finanzierungsmöglichkeiten von AIXTRON, die allgemeinen

Marktbedingungen für Depositionsanlagen, und das makroökonomische Umfeld,

Stornierungen, Änderungen oder Verzögerungen bei Produktlieferungen,

Beschränkungen der Produktionskapazität, lange Verkaufs- und

Qualifizierungszyklen, Schwierigkeiten im Produktionsprozess, die allgemeine

Entwicklung der Halbleiterindustrie, eine Verschärfung des Wettbewerbs,

Wechselkursschwankungen, die Verfügbarkeit öffentlicher Mittel,

Zinsschwankungen bzw. Änderung verfügbarer Zinskonditionen, Verzögerungen

bei der Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte, eine Verschlechterung

der allgemeinen Wirtschaftslage sowie durch alle anderen Faktoren, die

AIXTRON in öffentlichen Berichten und Meldungen, insbesondere im Abschnitt

Risiken des Jahresberichts, beschrieben hat. In dieser Mitteilung enthaltene

zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Einschätzungen und

Prognosen des Vorstands basierend auf den zum Zeitpunkt dieser Mitteilung

verfügbaren Informationen. AIXTRON übernimmt keine Verpflichtung zur

Aktualisierung oder Überprüfung zukunftsgerichteter Aussagen wegen neuer

Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen, soweit keine

ausdrückliche rechtliche Verpflichtung besteht.

Dieses Dokument liegt ebenfalls in englischer Übersetzung vor, bei

Abweichungen geht die deutsche maßgebliche Fassung des Dokuments der

englischen Übersetzung vor.

25.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: AIXTRON SE

Dornkaulstraße 2

52134 Herzogenrath

Deutschland

Telefon: +49 (2407) 9030-0

Fax: +49 (2407) 9030-40

E-Mail: invest@aixtron.com

Internet: www.aixtron.com

ISIN: DE000A0WMPJ6, DE000A2E4085

WKN: A0WMPJ, A2E408

Indizes: TecDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart,

Tradegate Exchange; Nasdaq OTC

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

577477 25.05.2017

°

@ dpa.de