Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Blue Cap AG: Blue Cap Tochter em-tec und Medistim ASA gehen internationale Kooperation ein "

Blue Cap AG: Blue Cap Tochter em-tec und Medistim ASA gehen internationale Kooperation ein
Blue Cap AG: Blue Cap Tochter em-tec und Medistim ASA gehen internationale Kooperation ein

DGAP-News: Blue Cap AG / Schlagwort(e): Kooperation

Blue Cap AG: Blue Cap Tochter em-tec und Medistim ASA gehen

internationale Kooperation ein

27.10.2015 / 08:01

Blue Cap Tochter em-tec und Medistim ASA gehen internationale Kooperation

ein

Als zukünftiger Technologiepartner und OEM-Lieferant profitiert em-tec von

der globalen Präsenz von Medistim ASA

Finning, 27. Oktober 2015 - em-tec, das Medizintechnikunternehmen mit

seiner Kernkompetenz im Bereich der nicht-invasiven Flussmessung von

Blutgefäßen, hat eine langfristige und strategische Vereinbarung mit

Medistim abgeschlossen.

Mit der abgeschlossenen Lizenz- und OEM-Vereinbarung erhält Medistim von

der 100% Tochter der Blue Cap Unternehmensgruppe em-tec, exklusive und

weltweite Vermarktungsrechte für entwickelte Produkte zur nicht-invasiven

Flussmessung an menschlichen Blutgefäßen. Diese Produkte werden im Bereich

der Herz-, Gefäß- und Transplantationschirurgie, welche basierend auf dem

Ultraschall Transit-Time Verfahren (TTFM) sind, angewendet.

Diese Technologie ist für Medistim eine optimale Ergänzung des

Produktportfolios, mit der international zusätzliche Märkte erreicht

werden. Die Einführung der entsprechenden Medistim Gerätegeneration ist für

2016 geplant.

Neben der Lizenz- und OEM-Vereinbarung, beabsichtigen em-tec und Medistim

eine technologische Zusammenarbeit, mit der die Entwicklung und Produktion

unterstützt und ausgebaut wird. Die finanziellen Bedingungen des Vertrages

beinhalten eine Vorauszahlung in Höhe von rund 300.000 EUR und eine

Life-time Mindestabnahme von 1,4 Mio. EUR.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit ergänzen sich die Stärken der beiden

Unternehmen strategisch optimal und legen damit die Basis für ein

erfolgreiches Wachstum auf beiden Seiten.

Dr. Hannspeter Schubert, Vorstand der Blue Cap AG erklärt: "Medistim gehört

im Bereich der klinischen Qualitätssicherung für die Herz-, Gefäß- und

Transplantationschirurgie zu den weltweit führenden Anbietern und verfügt

über ein starkes globales Vertriebsnetz. Wir freuen uns, dass sich Medistim

für Produkte auf unserer Technologiebasis entschieden hat. Dies

unterstreicht auch die technologische Kompetenz unseres Unternehmens im

Bereich der nicht-invasiven Flussmessung."

Zu Blue Cap

Die Blue Cap AG (WKN: A0JM2M, ISIN: DE000A0JM2M1) ist eine

kapitalmarktnotierte Industrieholding mit Sitz in München. Seit 2006

investiert die Blue Cap AG (kurz: Blue Cap) überwiegend mehrheitlich in

mittelständische, technologiegetriebene Nischenunternehmen, die sich in

Umbruchsituationen, Finanzengpässen oder einer ungelösten Nachfolgethematik

befinden. Die Investitionsidee besteht darin, ungenutzte Potenziale kurz-

bis mittelfristig zu realisieren und somit eine langfristige

Wertentwicklung der jeweiligen Tochtergesellschaft sicherzustellen. Dabei

ist es dem Management von Blue Cap wichtig, die Identität der ehemals

gründergeführten Unternehmen zu bewahren. Derzeit sind im Portfolio der

Blue Cap Unternehmen aus den Bereichen Klebstoff, Spezialmaschinenbau,

Medizin-, Labor- und Messtechnik. Blue Cap notiert im Freiverkehr (Entry

Standard, Frankfurt; M:access, München).

Zu Medistim

Medistim ist ein Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Oslo, Norwegen und

entwickelt und vertreibt Ultraschall basierte innovative Lösungen zur

Qualitätssicherung für die Herz-, Gefäß- und Transplantationschirurgie.

Medistim wurde 1984 gegründet und ist in den letzten 10 Jahren sehr

erfolgreich und profitabel gewachsen. Das Unternehmen ist ein Pionier in

seinem Segment und investiert in die Entwicklung neuer Produkte. Medistim

hat hundertprozentige Tochtergesellschaften mit Vertriebsorganisationen in

den USA, Deutschland, Großbritannien, Dänemark und Norwegen, zusätzlich zu

etwa 50 Distributoren in Europa, Asien, Mittlerer Osten, Afrika und

Südamerika. www.medistim.com

Zu em-tec

Die em-tec GmbH entwickelt und produziert am Standort Finning, Deutschland

seit fast 30 Jahren innovative und wirtschaftliche Produkte sowie

kundenspezifische Lösungen für die Medizintechnik, aber auch für nicht

medizinische Anwendungen. Von der ersten Idee bis zur Vermarktung ist die

Vision von em-tec, der ideale Partner für alle Schritte der

Produktentwicklung und Auftragsfertigung zu sein. Dabei werden höchste

Ansprüche hinsichtlich Zertifizierung (ISO 13485) und Qualitätsmanagement

erfüllt. Der Schwerpunkt liegt bei lebenserhaltenden Geräten, vor allem auf

dem Gebiet der Herzchirurgie oder von Herz-Unterstützungs-Systemen.

Kontakt:

Blue Cap AG

Ludwigstraße 11

80539 München

Telefon +49 89 2 73 72 63-0

office@blue-cap.de

www.blue-cap.de

27.10.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber

verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und

http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Blue Cap AG

Ludwigstraße 11

80539 München

Deutschland

Telefon: +49 89-273 72 63-16

Fax: +49 89-273 72 63-19

E-Mail: grupe@blue-cap.de

Internet: www.blue-cap.de

ISIN: DE000A0JM2M1

WKN: A0JM2M

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart;

Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

405551 27.10.2015

Artikel von dpa.de: Gesco AG deutsch . Gesco AG. weiterlesen ...

Dazu schreibt dgap.de: Gesco AG, DE000A1K0201 . Gesco AG deutsch. weiterlesen ...

Mitteilung von aktiencheck.de: BERLIN - Die deutsche Wirtschaft fordert von Europa ein Entspannungssignal an Russland und eine schrittweise Aufhebung der westlichen Sanktionen . Russland-Exporte im Keller - Wirtschaft fordert EU-Signal an Moskau. "Wir müssen Russland helfen, aus der Isolation herauszukommen", sagte der Vorsitzende des Ost-Ausschusses, Linde -Chef Wolfgang Büchele, am Freitag in Berlin. weiterlesen ...

dpa.de schreibt dazu: Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft fordert von Europa ein Entspannungssignal an Russland und eine schrittweise Aufhebung der westlichen Sanktionen   . Russland-Exporte im Keller. weiterlesen ...

Dazu www.hna.de: Russland-Exporte im Keller weiterlesen ...

Dazu schreibt finanztreff.de weiter: One Square Advisory Services GmbH: DF Deutsche Forfait AG (ISIN: DE000A1R1CC4) - Berichts- und Prüfungstermin des Amtsgerichts Köln am 25.02.2016 weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von bsi-fuer-buerger.de: China: Absagen, Zusagen – und der Wirtschaft geht es gut.. weiterlesen ...

wiwo.de berichtet dazu: Cyberangriff auf Krankenhaus: Die neuen Schutzgelderpresser weiterlesen ...

wiwo.de schreibt weiter: Cyberangriff auf Krankenhaus: Die neuen Schutzgelderpresser weiterlesen ...

aktien-meldungen.de berichtet: Pfeiffer Vacuum Technology AG: Bekanntgabe vorläufiger Zahlen für GJ 2015 (deutsch) weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Montag, 27.06.2016weiterlesen ...

Widerrufsjoker: Zinsen halbieren bei ING Diba, Sparda, PSD und Co.
Nur noch wenige Wochen bleiben, um mit dem sogenannten Widerrufsjoker aus einer Baufinanzierung auszusteigen oder die Zinsen deutlich zu senken. Wir zeigen, wo der Widerruf eines Kredits besonders aussichtsreich ist.

Brüssel - Trotz Brexit-Scho...
Europas Probleme in der Flüchtlingskrise. Aus Sicht der Staats- und...

Offenbach - Heute zeigt sic...
Etwas Sonne, einzelne Schauer. Im Tagesverlauf muss vor allem über der Mitte...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 28. Juni.