Stellvertretend

Eingesperrt wie ihr Herrchen. Die Katze von Wikileaks-Gründer Assange schaut aus der ecuadorianischen Botschaft in den trüben Novemberhimmel über London. Hinter den Vorhängen soll Assange heute zu den gegen ihn erhobenen Vergewaltigungsvorwürfen befragt werden. Foto: Hannah Mckay

dpa.de, 14.11.16 12:42 Uhr
Zur Übersicht