Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"BERLIN - Taxis zum Teilen könnten sich nach Brancheneinschätzung in immer mehr deutschen Städten durchsetzen und ..."

Verband: Taxi-Teilen und autonomes Fahren wird Branche verändern
Bild: © iStockphoto.com / 36clicks
Verband: Taxi-Teilen und autonomes Fahren wird Branche verändern
BERLIN - Taxis zum Teilen könnten sich nach Brancheneinschätzung in immer mehr deutschen Städten durchsetzen und Taxifahren deutlich billiger machen. "Die Nachfrage ist da", sagte der Geschäftsführer des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbands, Thomas Grätz, am Mittwoch in Berlin. Technisch sei das System aber noch nicht ganz ausgereift. Beim Taxi-Sharing werden Fahrstrecken so gelegt, dass mehrere Kunden mit verschiedenen Zielen auf dem Weg zu- und wieder aussteigen. Die Fahrgäste teilen sich die Kosten. In einigen Städten wie Berlin arbeiten private Fahrdienste bereits so.

Der Verband geht davon aus, dass in den kommenden Jahrzehnten auch autonomes Fahren in der Taxibranche Thema wird. Vor 2030 werde sich das aber nicht in größerem Umfang durchsetzen - und in der Bevölkerung wohl auch noch nicht vertrauensvoll angenommen.

Der Taxifahrer werde damit auch nicht überflüssig, sondern eher zu einer Servicekraft. "Wir gehen fest davon aus, dass Angebote mit Fahrer neben Angeboten ohne Fahrer parallel existieren werden", erklärte Verbandspräsident Michael Müller. "Ein selbstfahrendes Auto verstaut eben keinen Rollstuhl im Kofferraum und trägt auch keine Einkaufstüten bis zur Wohnungstür." In dünn besiedelten Gebieten könnten die Datennetze in absehbarer Zeit zudem kaum so weit ausgebaut werden wie es für autonomes Fahren nötig sei.

Der Verband vertritt nach eigenen Angaben rund 36 000 Unternehmen mit etwa 56 000 Taxis, die pro Tag etwa 1,3 Millionen Mal mit Fahrgästen unterwegs sind.













dpa.de schreibt weiter: BERLIN/SAARBRÜCKEN - Rund die Hälfte der Unternehmen in Deutschland hat nach Einschätzung des Digitalverbandes Bitkom noch "keine echte Digitalstrategie" . Hälfte der deutschen Unternehmen fehlt Digitalstrategie. "Die Unternehmen müssen sich dringend mit strategischen Fragen des Umbaus ihres Geschäftsmodells für die digitale Wirtschaft von morgen beschäftigen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Digitalverbandes Bitkom, Bernhard Rohleder, der Deutschen Presse-Agentur. Auf dem nationalen IT-Gipfel am 16. und 17. November in Saarbrücken stehen die Themen digitale Transformation und digitale Bildung im Fokus. weiterlesen ...

wallstreet-online.de schreibt: BERLIN/SAARBRÜCKEN - Rund die Hälfte der Unternehmen in Deutschland hat nach Einschätzung des Digitalverbandes Bitkom noch "keine echte Digitalstrategie" . Bitkom: Hälfte der deutschen Unternehmen fehlt Digitalstrategie. "Die Unternehmen müssen sich
dringend mit strategischen Fragen des Umbaus ihres Geschäftsmodells für die digitale Wirtschaft von morgen beschäftigen", sagte der Hauptgeschäftsführer weiterlesen ...

dpa.de schreibt weiter: BERLIN/SAARBRÜCKEN - Rund die Hälfte der Unternehmen in Deutschland hat nach Einschätzung des Digitalverbandes Bitkom noch "keine echte Digitalstrategie" . Bitkom: Hälfte der deutschen Unternehmen fehlt Digitalstrategie. "Die Unternehmen müssen sich dringend mit strategischen Fragen des Umbaus ihres Geschäftsmodells für die digitale Wirtschaft von morgen beschäftigen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Digitalverbandes Bitkom, Bernhard Rohleder, der Deutschen Presse-Agentur. Auf dem nationalen IT-Gipfel am 16. und 17. November in Saarbrücken stehen die Themen digitale Transformation und digitale Bildung im Fokus. weiterlesen ...

Nachricht von dpa.de: Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel lädt heute zu einem weiteren Integrationsgipfel . Merkel lädt zu 9. Integrationsgipfel ins Kanzleramt. Bei dem Treffen im Kanzleramt geht es um Schritte zur besseren Teilhabe von Zugewanderten in Deutschland - auch durch bürgerschaftliches Engagement. Mit Vertretern der Länder, Wirtschaft, Gewerkschaften sowie von Migrantenorganisationen wird zudem über die Integration von Flüchtlingen gesprochen. Es ist der neunte Gipfel dieser Art seit 2006. Davor besucht Merkel die Jugendfeuerwehr in Berlin-Wedding. Diese gilt als Beispiel für eine gelungene Integration. weiterlesen ...

Meldung von spiegel.de: Brexit: Die Briten kommen weiterlesen ...

















rhein-zeitung.de meldet dazu: Merkel lädt zu 9. Integrationsgipfel ins Kanzleramt weiterlesen ...

Dazu schreibt wiwo.de: Plan für 2017: BMW will 100.000 E-Autos verkaufen weiterlesen ...

Dazu meldet oberpfalznetz.de: Wir bauen hier Europa weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von spiegel.de: Die Lage am Samstag: Meistern wir das Unfassbare weiterlesen ...

n-tv.de: Nicht nur ein Problem Amerikas: Schäuble warnt vor Trump-Effekt weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Dortmund zeigt eine Woche n...
Schwalbe sorgt für Aufregung - RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha...

Die Temperatur hat in Deuts...
Deutscher Wetterdienst: Herbst 1,0 Grad zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.