Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Berlin - Nach schweren Unfällen mit Toten sollen illegale Autorennen künftig mit bis zu zwei Jahren Haft geahndet ..."

Bundesrat will härtere Strafen bei illegalen Autorennen
Bild: © ad-hoc-news
Bundesrat will härtere Strafen bei illegalen Autorennen
Berlin - Nach schweren Unfällen mit Toten sollen illegale Autorennen künftig mit bis zu zwei Jahren Haft geahndet werden können. Einen entsprechenden Gesetzentwurf der Länder Nordrhein-Westfalen und Hessen hat der Bundesrat auf den Weg gebracht. Der Entwurf kommt jetzt in den Bundestag. Bisher werden die Raser mit maximal 400 Euro Bußgeld und einem einmonatigen Fahrverbot bestraft. Außerdem soll künftig der Führerschein eingezogen werden können und schließlich könnten bei einer Verurteilung auch die Fahrzeuge für eine längere Zeit weggenommen werden.

Dazu dpa.de: Berlin - Nach schweren Unfällen mit Toten sollen illegale Autorennen künftig mit bis zu zwei Jahren Haft geahndet werden können . Bundesrat will härtere Strafen bei illegalen Autorennen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf der Länder Nordrhein-Westfalen und Hessen hat der Bundesrat auf den Weg gebracht. Der Entwurf kommt jetzt in den Bundestag. Bisher werden die Raser mit maximal 400 Euro Bußgeld und einem einmonatigen Fahrverbot bestraft. Außerdem soll künftig der Führerschein eingezogen werden können und schließlich könnten bei einer Verurteilung auch die Fahrzeuge für eine längere Zeit weggenommen werden. weiterlesen ...

dpa.de berichtet dazu: Berlin/Bonn - Der Wolf ist in Deutschland streng geschützt - und fasst hierzulande weiter Fuß . Wolf vermehrt sich weiter in Deutschland. Mittlerweile liegen Nachweise von 46 Rudeln vor, wie das Bundesamt für Naturschutz (BfN/Bonn) mitteilte. weiterlesen ...

Dazu meldet dpa.de weiter: BERLIN - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat die Fortsetzung der Krisengespräche der Handelskonzerne zur Zukunft der angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann begrüßt . Gabriel begrüßt weitere Krisengespräche zu Kaiser's Tengelmann. Der Vize-Kanzler und SPD-Chef steht nach Aussage eines Sprechers zudem hinter seiner umstrittene Ministererlaubnis für die Fusion von Kaiser's Tengelmann mit dem Branchenprimus Edeka. Der Zusammenschluss liegt nach einem Gerichtsbeschluss auf Eis, Kaiser's Tengelmann droht die Zerschlagung. weiterlesen ...

Mitteilung von presseportal.de: Berlin - Was kann und soll Ethikberatung erreichen? Diese Frage diskutierte der Deutsche Ethikrat am 21 . Ethikrat diskutiert eigenen Auftrag mit Abgeordneten und Experten. und 22. September im Rahmen eines parlamentarischen Abends mit Abgeordneten des Deutschen Bundestags und in einer öffentlichen Sitzung mit fünf Experten. Beim parlamentarischen Abend weiterlesen ...

tagesspiegel.de meldet: Seehofer will öfter nach Berlin kommen weiterlesen ...

Dazu meldet spiegel.de: Nein heißt Nein: Bundesrat billigt neues Sexualstrafrecht weiterlesen ...

Artikel von www.mdr.de: Bundesrat billigt Nein heißt Nein weiterlesen ...

tagesspiegel.de: Die Welt ist größer weiterlesen ...

Artikel von werra-rundschau.de: CDU und CSU: Steht Kompromiss zur Obergrenze bevor? weiterlesen ...

tagesspiegel.de schreibt dazu: Seehofer will sich künftig öfter in Berlin aufhalten weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 27.09.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Koblenz - Das Verhalten von...
«Rock am Ring» ist kein Fall für den Staatsanwalt. Zu diesem Ergebnis kam die...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren