Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

Berlin - Im Interview mit radioBERLIN 88 8 vom rbb spricht der Sänger Tim Fischer über seine Metamorphose von einer zickigen Diva zu einem freundlichen Zeitgenossen: "Ich fühle mich jetzt einfach wohl und es mag daran liegen, dass ich

Tim Fischer: "Früher dachte ich, ich muss sein wie Marlene Dietrich oder Zarah Leander"
Berlin - Im Interview mit radioBERLIN 88 8 vom rbb spricht der Sänger Tim Fischer über seine Metamorphose von einer zickigen Diva zu einem freundlichen Zeitgenossen: "Ich fühle mich jetzt einfach wohl und es mag daran liegen, dass ich ...

Berlin - Im Interview mit radioBERLIN 88 8 vom rbb spricht der Sänger Tim Fischer über seine Metamorphose von einer zickigen Diva zu einem freundlichen Zeitgenossen:

"Ich fühle mich jetzt einfach wohl und es mag daran liegen, dass ich mich damals einfach nicht wohl in meiner Rolle in meiner Schublade gefühlt habe oder dachte ich kann mich noch nicht richtig ausdrücken und war auch vielleicht einfach überfordert. Ich bin eigentlich ein sehr, sehr schüchterner Mensch und musste dann aber so ja nach vorne gehen und ich fühlte mich da in Anführungszeichen "leicht vergewaltigt" und fühlte mich einfach überfordert...."

radioBERLIN fragte Tim Fischer, wie er sich privat gebe, wenn er zum Beispiel beim Bäcker Schrippen hole?

Fischer: "Ich leg keinen großen Wert mehr jetzt ne Maske aufzusetzen oder ich glaub, ich hab immer mehr zu mir selbst gefunden. Den Tim, den echten, den puren den möchte ich natürlich auch weiter ans Publikum geben und das ist natürlich eine besondere Auszeichnung, dass der auch gewürdigt wird. Das ist für mich ein großes Kompliment. Früher dachte ich, ich muss mich mehr verstellen und eben mehr sein wie Marlene Dietrich oder wie Zarah Leander ich war noch nicht so bei mir angekommen."

"Absolut!" heißt das neue Programm von Tim Fischer. Und in dem ist der Künstler sich absolut bei sich angekommen. Mal ist er die schrille Diva, mal der dünnhäutige Chansonnier par excellence. Kraftvoll röhren, zärtlich hauchen, derb klagen oder mit Witz und Ernst große Geschichten erzählen; das ist er alles in einer Person.

In dem Interview erzählte Tim Fischer wie es ihn vor über 20 Jahren (23 Jahren) von Oldenburg nach Berlin verschlagen hat.

OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) newsroom: http://www.presseportal.de/nr/51580 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_51580.rss2

Pressekontakt: Nina Siegers radioBERLIN 88.8 - Chefin vom Dienst Telefon: +49 30 97993 34210













dpa.de schreibt: Berlin - Kanzlerin Angela Merkel hat die Präsidenten Frankreichs, Russlands und der Ukraine zu Gesprächen über die Lage in der umkämpften Ost-Ukraine empfangen . Ukraine-Gipfel im Kanzleramt hat begonnen. Merkel begrüßte zunächst Petro Poroschenko und François Hollande. Wladimir Putin kam mit etwa 30 Minuten Verspätung hinzu. Mit den ersten Gesprächen in diesem Normandie-Format genannten Rahmen seit einem Jahr soll Bewegung in den seit langem stockenden Friedensprozess in der Ost-Ukraine gebracht werden. Putin war zuletzt 2013 zur Hannover Messe in Deutschland. Der letzte Berlin-Besuch liegt sogar vier Jahre zurück. weiterlesen ...

Dazu meldet dpa.de: Berlin - Nach den Schüssen eines sogenannten Reichsbürgers auf Polizisten in Bayern will die Bundesregierung die Einschätzungen über die Gruppierung überprüfen . Regierung will Bewertungen zu Reichsbürgern überprüfen. Der «erschreckende Vorfall» werde sicher Anlass sein zu schauen, ob die bisherigen Bewertungen Bestand hätten, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Der Verfassungsschutz beschäftige sich seit längerem mit Reichsbürgern. Ihr extremistisches Potenzial beurteile die Bundesregierung als eher nicht so groß. «Wir gehen von einer niedrigen dreistelligen Zahl aus», erläuterte der Sprecher. weiterlesen ...

Dazu meldet dpa.de weiter: Berlin - Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die Spekulationen über eine mögliche Kandidatur für das Amt des Bundespräsidenten beendet . Lammert will nicht Bundespräsident werden. «Ohne Wenn und Aber» stehe er zu seiner Aussage in einem Interview mit der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung»vor einem Jahr, ließ der Bochumer CDU-Politiker mitteilen. Damals hatte Lammert auf die Frage, ob er 2017 für die Nachfolge von Joachim Gauck antreten würde, geantwortet: «Ich glaube, dass das für mich nicht das richtige Amt ist und ich für das Amt nicht der richtige Kandidat bin.» Dem sei nichts hinzuzufügen, sagte Lammert nun der «WAZ». weiterlesen ...

Dazu meldet yahoo.com: Frankreichs Staatspräsident François Hollande und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sind am Mittwochnachmitag zum Ukraine-Gipfel im sogenannten Normandie-Format in Berlin eingetroffen . Hollande und Poroschenko zu Ukraine-Gipfel in Berlin eingetroffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßte die beiden Staatschefs im Kanzleramt, wo wenig später auch der russische Präsident Wladimir Putin erwartet wurde. weiterlesen ...

wolfsburgerblatt.de berichtet dazu: Bayern München, Real Madrid und FC Barcelona traten gegeneinander an weiterlesen ...

















nw-news.de schreibt dazu: Kein Verschlüsselungs-Zwang: Bundeswirtschaftsministerium will WLAN-Gesetz nachbessern weiterlesen ...

tagesspiegel.de schreibt weiter: Die Erwartungen an den Vierer-Gipfel weiterlesen ...

Nachricht von merkur-online.de: Live-Ticker: Kurz vor Putins Ankunft - Bundestag übt scharfe Kritik weiterlesen ...

Dazu berichtet op-online.de weiter: Rot-rot-grünes Treffen: Scheuer kritisiert Gabriel weiterlesen ...

Dazu berichtet www.haz.de: Pyro-Fall bei 96: Security wurde weggeprügelt weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Dopingvorwürfe gegen Ru...
Fragen und Antworten - Russlands «Doping-Verschwörung»: Fakten und Vorwürfe....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.