Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Berlin (dpa) - Die Grünen sehen keinen Grund, die Entscheidung der Medizinischen Hochschule Hannover über den ..."

Grüne: Keine Zweifel an Entscheidung über von der Leyens Doktortitel
Bild: © iStockphoto.com / LajosRepasi
Grüne: Keine Zweifel an Entscheidung über von der Leyens Doktortitel
Berlin (dpa) - Die Grünen sehen keinen Grund, die Entscheidung der Medizinischen Hochschule Hannover über den Doktortitel von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen anzuzweifeln. Die Hochschulleitung sei nachvollziehbar zu dem Schluss gekommen, dass von der Leyen in der Dissertation Fehler gemacht habe, aber ohne Täuschungsabsicht, sagt der bildungspolitische Fraktionssprecher Kai Gehring. Fehler zu machen sei menschlich. Die Hochschule hatte den Doktortitel von der Leyens trotz handwerklicher Fehler bestätigt.

Dazu schreibt dpa.de: Berlin - Die Bundesversammlung tritt alle fünf Jahre zusammen, um einen Bundespräsidenten zu wählen . Hintergrund - Die Bundesversammlung: 1260 Menschen wählen den Präsidenten. Das nächste Mal wird am 12. Februar 2017 der Nachfolger von Joachim Gauck bestimmt. weiterlesen ...

dpa.de berichtet: HANNOVER - Das von der Bundesregierung geplante Tierschutzlabel für Fleisch sollte nach Ansicht des Deutschen Bauernverbandes eng mit der privatwirtschaftlichen Initiative Tierwohl verzahnt werden . Tierschutz: Bauern für Verzahnung staatlicher und privater Initiative. Nur im Verbund könne das staatliche Label "zum Erfolg in der Fläche werden", sagte Verbandsgeneralsekretär Bernhard Krüsken der "Neuen Osnabrücker Zeitung" zu der am Montag in Hannover beginnenden Fachmesse "EuroTier". "Ein Parallelsystem würde enorme Kosten verursachen." weiterlesen ...

dpa.de weiter: Düsseldorf - Mehrere Bundesländer haben eine schnellere Vertiefung des Rheins angemahnt . Länder wollen schnellere Vertiefung des Rheins. Die aktuelle Planung der Bundesregierung bis 2031 sei zu langsam, kritisierten die Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz bei einer Konferenz in Düsseldorf. Angesichts der Zunahme der Güterströme auf Straße und Schiene müsse die Fahrrinne von St. Goar bis Mainz schnell vertieft werden. Die Bundesregierung müsse mehr Personal für die Planung bereitstellen. weiterlesen ...

Dazu meldet pressrelations.de: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Berlin . Klimaschutzplan 2050: Kabinett beschließt Wegweiser in ein klimaneutrales Deutschland. weiterlesen ...

Dazu rhein-zeitung.de weiter: Länder wollen schnellere Vertiefung des Rheins weiterlesen ...

Dazu schreibt feuerwehrmagazin.de: Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Jugendfeuerwehr weiterlesen ...

Mehr dazu von sport1.de: Rossi rastet aus: Tritt gegen Frau weiterlesen ...

Dazu schreibt ruhrnachrichten.de: BVB will Weidenfeller über Karriereende hinaus binden weiterlesen ...

Dazu schreibt ruhrnachrichten.de weiter: Zahl der HIV-Neuinfektionen unverändert weiterlesen ...

ruhrnachrichten.de weiter: Länder mahnen schnellere Vertiefung des Rheins an weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Dopingvorwürfe gegen Ru...
Fragen und Antworten - Russlands «Doping-Verschwörung»: Fakten und Vorwürfe....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.