Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Berlin (dpa) - Bundesernährungsminister Christian Schmidt hat sich gegen eine überzogene Darstellung von ..."

Minister Schmidt warnt vor Verunsicherung beim Fleischessen
Bild: © iStockphoto.com / LajosRepasi
Minister Schmidt warnt vor Verunsicherung beim Fleischessen
Berlin (dpa) - Bundesernährungsminister Christian Schmidt hat sich gegen eine überzogene Darstellung von Krebsrisiken beim Verzehr von verarbeitetem Fleisch gewandt. Niemand müsse Angst haben, wenn er mal eine Bratwurst esse, sagte Schmidt. Die Menschen würden zu Unrecht verunsichert, wenn man Fleisch mit Asbest oder Tabak auf eine Stufe stelle. Es komme immer auf die Menge an. Die Internationale Krebsforschungsagentur hatte gewarnt, regelmäßiger Verzehr von Wurst, Schinken und anderem verarbeiteten Fleisch erhöhe das Krebsrisiko.

Nachricht von salzburg.com: Für den brutalen Mord an einer hochschwangeren Berufsschülerin aus Berlin sind zwei 20-Jährige zu jeweils 14 Jahren Haft verurteilt worden . 14 Jahre Haft für die Mörder schwangerer Schülerin in Berlin. Das Landgericht stellte in seinem Urteil am Freitag eine besondere Schwere der Schuld der beiden Täter fest. Es bli weiterlesen ...

Meldung von aktiencheck.de: BERLIN - Die deutsche Wirtschaft fordert von Europa ein Entspannungssignal an Russland und eine schrittweise Aufhebung der westlichen Sanktionen . Russland-Exporte im Keller - Wirtschaft fordert EU-Signal an Moskau. "Wir müssen Russland helfen, aus der Isolation herauszukommen", sagte der Vorsitzende des Ost-Ausschusses, Linde -Chef Wolfgang Büchele, am Freitag in Berlin. weiterlesen ...

Mitteilung von dpa.de: Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft fordert von Europa ein Entspannungssignal an Russland und eine schrittweise Aufhebung der westlichen Sanktionen   . Russland-Exporte im Keller. weiterlesen ...

Mitteilung von dpa.de: BERLIN (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft fordert von Europa ein Entspannungssignal an Russland und eine schrittweise Aufhebung der westlichen Sanktionen . Russland-Exporte im Keller - Wirtschaft fordert EU-Signal an Moskau. "Wir müssen Russland helfen, aus der Isolation herauszukommen", sagte der Vorsitzende des Ost-Ausschusses, Linde -Chef Wolfgang Büchele, am Freitag in Berlin. weiterlesen ...

werra-rundschau.de schreibt dazu weiter: Schwangere Schülerin verbrannt: Mörder verurteilt weiterlesen ...

Meldung von epochtimes.de: Schwangere bei lebendigem Leib verbrannt - 14 Jahre Haft für Täter weiterlesen ...

Artikel von www.haz.de: Schülerin lebendig verbrannt: 14 Jahre Haft weiterlesen ...

tz-online.de weiter: Thomas Gottschalk (65) nach Sturz im Rollstuhl weiterlesen ...

Dazu schreibt tz-online.de weiter: Gottschalk nach Sturz im Rollstuhl weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von www.hna.de: Schwangere verbrannt – Zweimal 14 Jahre Haft weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Montag, 27.06.2016 weiterlesen ...