Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"BERLIN - Der Netzbetreiber 50Hertz will seine Netzentgelte im nächsten Jahr nach vorläufigen Berechnungen um rund 45 ..."

Tennet und 50Hertz erhöhen Netzentgelte - Strompreise steigen
BERLIN - Der Netzbetreiber 50Hertz will seine Netzentgelte im nächsten Jahr nach vorläufigen Berechnungen um rund 45 Prozent anheben. Grund seien die rund 350 Millionen Euro hohen Kosten für die Stabilisierung und das Management der Stromnetze, teilte ein Sprecher des Unternehmens am Freitag in Berlin mit. Wegen der schwankenden Stromerzeugung aus Wind und Sonne müssten immer wieder Kraftwerke zu- oder abgeschaltet werden. Für einen Haushalt mit einem Verbrauch von 3000 Kilowattstunden bedeute die Erhöhung Mehrkosten von rund 15 Euro im Jahr.

Bereits am Vortag hatte der Netzbetreiber Tennet eine Preiserhöhung von 80 Prozent im nächsten Jahr angekündigt. Die Kunden im Tennet-Versorgungsgebiet werden im kommenden Jahr rechnerisch rund vier Prozent mehr für ihren Strom bezahlen müssen. Das ergab eine Modellrechnung des Internet-Portals Verivox. In das Rechenmodell einbezogen sind neben der angekündigten Erhöhung der Netzentgelte um 80 Prozent auch ein plausibler Anstieg der EEG-Umlage auf 7,2 Cent je Kilowattstunde und Entlastungen beim Strompreis an der Leipziger Strombörse.

Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 4000 Kilowattstunden müsste demnach mit Mehrkosten von 44 Euro im Jahr rechnen. Das ist eine rechnerische Größe; wie stark die Stromversorger ihre Preise tatsächlich verändern, ist noch nicht absehbar. "Leider machen sich die Kosten der Energiewende neben dem EEG nun auch verstärkt im Netzbereich bemerkbar", sagte Verivox-Experte Jan Lengerke.

















Dazu dpa.de: Berlin - Deutschland liegt bei privaten Investitionen in die Wirtschaft unter größeren westlichen Industrieländern an der Spitze . Deutschland bei privaten Investitionen an der Spitze. Das geht aus einem Bericht des Bundesfinanzministeriums hervor. Danach lag der Anteil der privaten Geldanlagen in Maschinen, Geräte, Ausrüstungen, Immobilien und andere Güter 2015 bei knapp 18 Prozent der Wirtschaftsleistung. Damit rangiere Deutschland auf Platz eins - vor Frankreich, den USA und Großbritannien sowie über dem Schnitt der Euro-Länder. Bei staatlichen Investitionen schneide Deutschland dagegen seit «geraumer Zeit» schwächer ab, hieß es weiter. weiterlesen ...

Dazu dpa.de: BERLIN - Deutschland liegt bei privaten Investitionen in die Wirtschaft unter größeren westlichen Industrieländern an der Spitze . Deutschland bei privaten Investitionen spitze. Das geht aus einem am Mittwoch bekanntgewordenen Bericht des Bundesfinanzministeriums zu Investitionen in Deutschland hervor. Danach lag der Anteil der privaten Geldanlagen in Maschinen, Geräte, Ausrüstungen, Immobilien und andere Güter im vergangenen Jahr bei knapp 18 Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung. Damit rangiere Deutschland unter vier Ländern auf Platz eins - vor Frankreich, den USA und Großbritannien sowie über dem Schnitt der Euro-Länder. weiterlesen ...

dpa.de schreibt: BERLIN - Deutschland liegt bei privaten Investitionen in die Wirtschaft unter größeren westlichen Industrieländern an der Spitze . Ministeriumsbericht: Deutschland bei privaten Investitionen spitze. Das geht aus einem am Mittwoch bekanntgewordenen Bericht des Bundesfinanzministeriums zu Investitionen in Deutschland hervor. Danach lag der Anteil der privaten Geldanlagen in Maschinen, Geräte, Ausrüstungen, Immobilien und andere Güter im vergangenen Jahr bei knapp 18 Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung. Damit rangiere Deutschland unter vier Ländern auf Platz eins - vor Frankreich, den USA und Großbritannien sowie über dem Schnitt der Euro-Länder. weiterlesen ...

Mitteilung von wallstreet-online.de: Die jüngste Terrorserie in Deutschland und Frankreich weckt in der Wirtschaft zunehmend das Bedürfnis nach mehr Schutz im In- und Ausland . Sicherheit: Kleinunternehmen verlangen nach mehr Schutz. "Immer mehr Kleinunternehmen fragen sich, wie sie den Schutz für ihre Mitarbeiter erhöhen können", … weiterlesen ...

rhein-zeitung.de schreibt dazu weiter: Deutsche Handball-Männer gegen Polen um Olympia-Bronze weiterlesen ...

Nachricht von wz-newsline.de: Froome auch in Spanien der Gejagte - «Noch Rechnung offen» weiterlesen ...

Meldung von politikexpress.de: Badische Zeitung: Wirtschaftslage / Stetes Wachstum
Kommentar von Hannes Koch weiterlesen ...

www.br.de schreibt: Deutsche Olympioniken gewinnen einmal Gold und zweimal Silber weiterlesen ...

Weitere Nachricht von www.br.de: Deutsche Olympioniken gewinnen einmal Gold und zweimal Silber weiterlesen ...

Weitere Nachricht von www.br.de: Olympia: Augsburger Kanute Tasiadis wird im Slalom-Wettbewerb nur fünfter weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 27.09.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Koblenz - Das Verhalten von...
«Rock am Ring» ist kein Fall für den Staatsanwalt. Zu diesem Ergebnis kam die...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren