Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"BERLIN - Bei der Deutschen Bahn kündigt sich die nächste Tarifrunde an "

Bahn-Gewerkschaft kündigt Tarifforderung für Mittwoch an
Bild: © iStockphoto.com / 36clicks
Bahn-Gewerkschaft kündigt Tarifforderung für Mittwoch an
BERLIN - Bei der Deutschen Bahn kündigt sich die nächste Tarifrunde an. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) teilte am Freitag mit, sie werde am Mittwoch in Fulda eine Tarifforderung beschließen, "die aufmerken lässt und zu überzeugen weiß". Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat schon das Thema Überstunden ins Zentrum gerückt. Sie will das Arbeitszeitsystem komplett umgestalten.

Die EVG hat zunächst ihre Mitglieder befragt, ob sie mehr Geld, weniger Arbeit oder mehr Urlaub fordern soll. Dabei ging es auch um Weiterbildung und betriebliche Altersvorsorge. "Jeder setzt da für sich andere Prioritäten, da wollen wir nicht alle mit einer Allerweltsforderung über einen Kamm scheren", sagte Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba.

Die Verhandlungen mit der GDL beginnen nach Bahn-Angaben am 10. Oktober in Berlin. Eine Woche später setzt sich die Arbeitgeberseite in Frankfurt mit der EVG an einen Tisch. Verhandelt wird für rund 150 000 Beschäftigte der Bahn in Deutschland.

















Dazu pressrelations.de weiter: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI), Berlin . Bündnis 'Zukunft der Industrie': Dringender Handlungsbedarf bei Verkehrs- und digitaler Infrastruktur. weiterlesen ...

Artikel von dpa.de: Berlin - In Deutschland gilt künftig ein strengeres Sexualstrafrecht, in dem das Prinzip «Nein heißt Nein» festgeschrieben ist . «Nein heißt Nein»: Strengeres Sexualstrafrecht kommt. Das soll die Rechte der Opfer von Sexualdelikten stärken. Der Bundesrat billigte das Gesetzesvorhaben. Der Bundestag hatte die Pläne Anfang Juli beschlossen. Demnach macht sich künftig nicht nur strafbar, wer Sex mit Gewalt oder Gewaltandrohung erzwingt. Es soll vielmehr ausreichen, wenn sich der Täter über den «erkennbaren Willen» des Opfers hinwegsetzt. Dann drohen bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe. weiterlesen ...

Dazu meldet presseportal.de weiter: Berlin - In einer Minute werden weltweit geschätzte 400 Stunden Videomaterial allein auf YouTube Kanälen hoch geladen . Kleines Budget, große Wirkung / Wie das Smartphone den Videomarkt erobert. Die Lust am "Bilder-machen", ob Foto oder Video, ist auch in Deutschland ungebremst: Videos, in denen Menschen ihre Unterwäsche zeigen, Marken-Produkte weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von pressrelations.de: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI), Berlin . 49. Deutsch-Französischer Finanz- und Wirtschaftsrat tagt im BMWi. weiterlesen ...

rhein-zeitung.de schreibt dazu weiter: «Nein heißt Nein»: Strengeres Sexualstrafrecht kommt weiterlesen ...

Dazu schwarzwaelder-bote.de: Deutschland: Bouffier hält Kompromiss bei Obergrenze für möglich weiterlesen ...

schwarzwaelder-bote.de berichtet dazu: Deutschland: Bundesrat billigt Reform des Sexualstrafrecht weiterlesen ...

Dazu schreibt tagesspiegel.de: Geburtenrate in Deutschland steigt wieder weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von wzonline.de: Spottpreis für VW an der Uni Harvard verliehen weiterlesen ...

Weitere Nachricht von auto.de: Mega-Trends bei Mercedes-Benz weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Freitag, 23.09.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Der Sommer 2016 in Deutschl...
Wetterdienst: Sommer 2016 in Deutschland nur etwas zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren