Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Basilea erweitert orale klinische Phase-1/2a-Studie mit Onkologie-Medikamentenkandidaten BAL101553 auf ..."

GNW-News: Basilea erweitert orale klinische Phase-1/2a-Studie mit Onkologie-Medikamentenkandidaten BAL101553 auf Glioblastom-Patienten
Basilea erweitert orale klinische Phase-1/2a-Studie mit Onkologie-Medikamentenkandidaten BAL101553 auf Glioblastom-Patienten

Basilea Pharmaceutica AG /

Basilea erweitert orale klinische Phase-1/2a-Studie mit

Onkologie-Medikamentenkandidaten BAL101553 auf Glioblastom-Patienten

. Verarbeitet und übermittelt durch Nasdaq Corporate Solutions.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Source: Globenewswire

Basel, 02. Dezember 2016 - Basilea Pharmaceutica AG (SIX: BSLN) gab heute

bekannt, dass sie die laufende klinische Phase-1/2a-Studie mit der oralen

Formulierung ihres Onkologie-Medikamentenkandidaten BAL101553 um einen

zusätzlichen Studienarm erweitert und darin den ersten Patienten behandelt hat.

Dieser Studienarm umfasst erwachsene Patienten mit wiederkehrendem oder

progressivem Glioblastom (Hirntumor), die bereits Strahlentherapie alleine oder

in Kombination mit Chemotherapie erhalten haben.

Prof. Achim Kaufhold, Basileas Chief Medical Officer, sagte: "Wir freuen uns,

BAL101553 nun in einem separaten Glioblastom-Studienarm unserer laufenden

klinischen Phase-1/2a-Studie zu untersuchen. Glioblastom ist eine Krebs-

Indikation mit hohem medizinischem Bedarf. Es gibt nur wenige

Behandlungsoptionen für Glioblastom-Patienten, was teilweise darauf

zurückzuführen ist, dass Medikamente zuerst die Blut-Hirn-Schranke überwinden

müssen, um Wirksamkeit zu entfalten. In verschiedenen präklinischen Modellen hat

BAL101553 gezeigt, dass der Wirkstoff nach oraler Gabe in das Gehirn gelangt und

dort eine Antitumorwirkung ausübt, und zwar auch in Glioblastom-Modellen mit

Resistenz oder verringerter Empfindlichkeit gegenüber Standardtherapien."

Zusätzlich zu der Aktivität in Glioblastom-Tumorlinien, zeigte BAL101553 gemäss

einer kürzlich veröffentlichten Publikation von Basilea und der Forschungsgruppe

von Prof. Diane Braguer (Aix-Marseille Universität, Frankreich) in einem

präklinischen Modell eine starke Antikrebswirkung gegenüber stammzellähnlichen

Glioblastom-Zellen. Stammzellähnliche Tumorzellen tragen zum erneuten Wachstum

von Glioblastom sowie zu dessen Ausbreitung im Gehirn bei, was auch im

verwendeten präklinischen Modell auftritt. In der Publikation wurde zudem über

die Beobachtung berichtet, dass BAL101553 den Verlust von Stammzell-

Eigenschaften förderte. Die Daten dieser Veröffentlichung bieten eine weitere

Unterstützung für eine mögliche Rolle von BAL101553 bei der Behandlung von

Glioblastom, einer Tumorerkrankung, die häufig mit einer schlechten Prognose für

Patienten verbunden ist.(1)

Glioblastom ist der häufigste primäre Hirntumor und zählt zu den Krebsarten mit

der höchsten Sterblichkeit. Die Häufigkeit von Glioblastom liegt in den

Vereinigten Staaten bei circa 3 Patienten pro 100'000.(2) Für erwachsene

Glioblastom-Patienten, die eine Behandlung entsprechend dem derzeitigen

Therapiestandard(3) erhielten, wurde eine durchschnittliche Überlebensrate

(Median) von 15 Monaten ab Diagnosestellung berichtet, bei einer 5-Jahres-

Überlebensrate von 5%.(2)

Die laufende Phase-1/2a-Studie umfasst Patienten mit fortgeschrittenen oder

wieder auftretenden soliden Tumoren, die auf Standardtherapie nicht ansprachen

oder für die keine wirksame Standardtherapie zur Verfügung steht. Im Phase-1-

Teil der Studie werden derzeit steigende Dosierungen mit dem Ziel erprobt, die

höchste verträgliche Dosis (engl. Maximum Tolerated Dose, MTD) bei einmal

täglicher oraler Gabe zu bestimmen. Anschliessend ist eine Phase-2a-Erweiterung

der Studie geplant, in der die Untersuchungen zur Sicherheit, Verträglichkeit

und dem pharmakokinetischen Profil von oralem BAL101553 fortgesetzt und die

Antitumoraktivität des Wirkstoffs bei Verabreichung der MTD bewertet werden

sollen. Sowohl in Phase 1 als auch in Phase 2a werden darüber hinaus Biomarker

daraufhin untersucht, ob sich mit ihnen Patientengruppen identifizieren lassen,

die am wahrscheinlichsten auf den Wirkstoff ansprechen könnten. Darunter

befinden sich auch Biomarker mit potenzieller Relevanz für Glioblastom.

Über BAL101553

Basileas niedermolekularer Medikamentenkandidat BAL101553 (Prodrug des

Wirkstoffs BAL27862)(4) wird für die potenzielle Behandlung verschiedener

Krebserkrankungen entwickelt. BAL101553 befindet sich derzeit in Phase 1/2a der

klinischen Erprobung bei Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren (orale

Gabe und kontinuierliche Infusion). In präklinischen Studien zeigte der

Medikamentenkandidat In-vitro- und In-vivo-Wirksamkeit in verschiedenen

behandlungsresistenten Krebsmodellen, darunter solchen, die auf konventionelle

Medikamente und Bestrahlung nicht ansprachen.( 5,6,7) BAL101553 verteilt sich

effizient im Hirngewebe und zeigt Antikrebs-Wirksamkeit in Glioblastom-Modellen

(Hirntumor).(1,8,9) Die aktive Wirksubstanz BAL27862 bindet an die Colchicin-

Bindungsstelle von Tubulin, was spezifische Auswirkungen auf die Mikrotubuli-

Anordnung hat.(10) Dadurch kommt es zur Bildung des sogenannten "Spindle-

Assembly-Checkpoints", der das Absterben von Tumorzellen fördert.(11)

Über Basilea

Basilea Pharmaceutica AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf

die Entwicklung von Antibiotika, Antimykotika und Medikamenten zur Krebstherapie

spezialisiert hat. Basileas Therapeutika zielen dabei auf das Problem der

zunehmenden Resistenzen gegen bzw. das Nicht-Ansprechen auf derzeitige

Behandlungsmöglichkeiten ab. Mittels der integrierten Forschungs- und

Entwicklungs- sowie Vermarktungsaktivitäten der Tochtergesellschaft Basilea

Pharmaceutica International AG erforscht, entwickelt und vermarktet das

Unternehmen innovative Medikamente, um den medizinischen Bedarf von Patienten zu

adressieren, die an schweren und potenziell lebensbedrohlichen Krankheiten

leiden. Basilea Pharmaceutica AG hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist

an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert (SIX: BSLN). Für weitere

Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmens-Website www.basilea.com.

Ausschlussklausel

Diese Mitteilung enthält explizit oder implizit gewisse zukunftsgerichtete

Aussagen betreffend Basilea Pharmaceutica AG und ihrer Geschäftsaktivitäten.

Solche Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und

Unsicherheitsfaktoren, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen

Ergebnisse, die finanzielle Lage, die Leistungen oder Errungenschaften der

Basilea Pharmaceutica AG wesentlich von denjenigen Angaben abweichen können, die

aus den zukunftsgerichteten Aussagen hervorgehen. Diese Mitteilung ist mit dem

heutigen Datum versehen. Basilea Pharmaceutica AG übernimmt keinerlei

Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen im Falle von neuen Informationen,

zukünftigen Geschehnissen oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

++

| Peer Nils Schröder, PhD |

| Head of Corporate Communications & Investor Relations |

| +41 61 606 1102 |

| media_relations@basilea.com |

| investor_relations@basilea.com |

++

Diese Pressemitteilung ist unter www.basilea.com abrufbar.

Quellenangaben

1 R. Bergès et al. The novel tubulin-binding checkpoint activator BAL101553

inhibits EB1-dependent migration and invasion and promotes differentiation

of glioblastoma stem-like cells. Molecular Cancer Therapeutics 2016 (15),

2740-2749. Veröffentlicht im November 2016

2 Q. T. Ostrom et al. CBTRUS statistical report: primary brain and central

nervous system tumors diagnosed in the United States in 2007-2011. Neuro-

Oncology 2014 (16, Suppl 4), iv1-iv63

3 R. Stupp et al. Radiotherapy plus concomitant and adjuvant temozolomide for

glioblastoma. New England Journal of Medicine 2005 (352), 987-996

4 J. Pohlmann et al. BAL101553: An optimized prodrug of the microtubule

destabilizer BAL27862 with superior antitumor activity. American

Association for Cancer Research (AACR) Jahrestagung 2011, Abstract 1347;

Cancer Research 2011, 71 (8 Supplement)

5 A. Broggini-Tenzer et al. The novel microtubule-destabilizing drug

BAL101553 (prodrug of BAL27862) sensitizes a treatment refractory tumor

model to ionizing radiation. EORTC-NCI-AACR-Symposium 2014, Abstract 202

6 G. E. Duran et al. In vitro activity of the novel tubulin active agent

BAL27862 in MDR1(+) and MDR1(-) human breast and ovarian cancer variants

selected for resistance to taxanes. American Association for Cancer

Research (AACR) Jahrestagung 2010, Abstract 4412

7 F. Bachmann et al. BAL101553 (prodrug of BAL27862): A unique microtubule

destabilizer active against drug refractory breast cancers alone and in

combination with trastuzumab. American Association for Cancer Research

(AACR) Jahrestagung 2014, Abstract 831

8 A. Schmitt-Hoffmann et al. BAL27862: a unique microtubule-targeted agent

with a potential for the treatment of human brain tumors. AACR-NCI-EORTC-

Konferenz 2009, Abstract C233; Molecular Cancer Therapeutics 2009, 8 (12

Supplement)

9 A. C. Mladek et al. The novel tubulin-binding 'tumor checkpoint controller'

BAL101553 has anti-cancer activity alone and in combination treatments

across a panel of GBM patient-derived xenografts. American Association for

Cancer Research (AACR) Jahrestagung 2016, Abstract 4781

10 A. E. Prota et al. The novel microtubule-destabilizing drug BAL27862 binds

to the colchicine site of tubulin with distinct effects on microtubule

organization. Journal of Molecular Biology 2014 (426), 1848-1860

11 F. Bachmann et al. BAL101553 (prodrug of BAL27862): the spindle assembly

checkpoint is required for anticancer activity. American Association for

Cancer Research (AACR) Jahrestagung 2015, Abstract 3789

Pressemitteilung (PDF):

http://hugin.info/134390/R/2061207/772899.pdf

This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.

The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: Basilea Pharmaceutica AG via GlobeNewswire

http://www.basilea.com













hugingroup.com meldet dazu: Basel, 02 Dezember 2016 - Basilea Pharmaceutica AG (SIX: BSLN) gab heute bekannt, dass sie die laufende klinische Phase-1/2a-Studie mit der oralen Formulierung ihres Onkologie-Medikamentenkandidaten BAL101553 um einen zusätzlichen Studienarm erweitert und darin den ersten Patienten behandelt hat . Basilea erweitert orale klinische Phase-1/2a-Studie mit Onkologie-Medikamentenkandidaten BAL101553 auf Glioblastom-Patienten. Dieser Studienarm umfasst erwachsene Patienten mit wiederkehrendem oder progressivem Glioblastom (Hirntumor), die bereits Strahlentherapie alleine oder in Kombination mit Chemotherapie erhalten haben. weiterlesen ...

Dazu schreibt pressetext.de weiter: Der europäische Security-Software-Hersteller ESET lädt auch in diesem Jahr wieder an sechs Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu seinen ESET Security Days ein . ESET Security Days 2016/2017. Interessierte können sich vor Ort mit Experten aus IT, Wirtschaft und Recht über die brisanten IT-Bedrohungen der heutigen Zeit austauschen und Vorträge von namhaften Sicherheitsspezialisten verfolgen. Im Fokus der Veranstaltungen steht die EU-Datengrundschutzverordnung, die Unternehmen bis spätestens Mai 2018 umsetzen müssen. weiterlesen ...

wallstreet-online.de: WILEX AG / Key word(s): Alliance
WILEX AG: Subsidiary Heidelberg Pharma and Nordic Nanovector Enter into
Collaboration to Develop Novel Antibody Drug Conjugates (ADC)

26 10 2016 / 07:00
The issuer is solely responsible for the content of this announcement

---------------------------------------------------------------------------

PRESS . WILEX AG: Subsidiary Heidelberg Pharma and Nordic Nanovector Enter into Collaboration to Develop Novel Antibody Drug Conjugates (ADC). weiterlesen ...

wallstreet-online.de berichtet dazu: WILEX AG / Schlagwort(e): Kooperation
WILEX AG: Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma und Nordic Nanovector
kollaborieren zur Entwicklung neuer Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADC)

26 10 2016 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich

---------------------------------------------------------------------------

PRESSEMITTEILUNG

WILEX . WILEX AG: Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma und Nordic Nanovector kollaborieren zur Entwicklung neuer Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADC). weiterlesen ...

Dazu finanztreff.de: BUSINESS WIRE: Incyte und GENESIS Pharma melden Vermarktungsabkommen für Iclusig® (Ponatinib) in Griechenland weiterlesen ...

















Dazu berichtet finanztreff.de: BUSINESS WIRE: Relief Therapeutics Holding AG und FirstString Research Inc. kündigen strategische Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Atexakin Alfa an weiterlesen ...

kledy.de: Manager für ideelle Wiederbelebung der Deutschland AG weiterlesen ...

Dazu meldet aktien-meldungen.de: ELANIX BIOTECHNOLOGIES AG: Tochtergesellschaft erwirbt 100% Anteile an der Repair-A SA in Lausanne (Schweiz) (deutsch) weiterlesen ...

finanztreff.de: ELANIX BIOTECHNOLOGIES AG: Tochtergesellschaft erwirbt 100% Anteile an der Repair-A SA in Lausanne (Schweiz) weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von ariva.de: Robert Halver, Baader Bank AG: Halvers Markteinschätzung: Immer neue Krisen? weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

London/Berlin - Die angesch...
Schritt bei Sanierungsprogramm - Air Berlin verkauft Niki-Anteile.

Die Temperatur hat in Deuts...
Deutscher Wetterdienst: Herbst 1,0 Grad zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.