Ausland, Weltpolitik

Wolfgang Ischinger, der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, hat die Verantwortlichen Europas zu einer "Revitalisierung der EU" aufgerufen.

17.02.2017 - 09:18:29

Ischinger: Antwort auf America first darf nicht weniger EU sein

"Wir Europäer müssen in München klar machen, wie wir die Zentrifugalkräfte in Zeiten des Brexits und des Populismus stoppen wollen", sagte Ischinger der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Die Antwort auf "Amerika zuerst" könne sicher nicht in "weniger EU" bestehen.

In einer steilen Lernkurve müsse die neue US-Administration zu der Erkenntnis kommen, dass Amerika nur "great" sein könne, wenn die Partnerschaft mit einem starken und geeinten Europa nicht in Frage gestellt werde.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Auswärtiges Amt verurteilt erneuten Raketentest in Nordkorea Das Auswärtige Amt hat den erneuten Raketentest in Nordkorea verurteilt. (Ausland, 29.04.2017 - 14:24) weiterlesen...

EU-Gipfel zu Brexit-Verhandlungen beginnt Die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Staaten kommen am Samstag in Brüssel zusammen. (Ausland, 29.04.2017 - 11:43) weiterlesen...

Von der Leyen nennt Macron Hoffnungsträger Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat sich enthusiastisch über Emmanuel Macron, den Favoriten bei den französischen Präsidentschaftswahlen, geäußert. (Ausland, 29.04.2017 - 10:36) weiterlesen...

Nordkorea führt neuen Raketentest durch Das Regime in Nordkorea hat am frühen Samstagmorgen einen weiteren Raketentest durchgeführt. (Ausland, 29.04.2017 - 08:20) weiterlesen...

Ärzte-Organisation sieht besorgniserregende Militarisierung der Politik Vor dem Jahrestreffen der Organisation "Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges"(IPPNW) an diesem Wochenende in Berlin hat sich die Vorsitzende Susanne Grabenhorst tief besorgt über zunehmende Spannungen und die atomare Bedrohung in der Welt gezeigt: Insgesamt gebe es "eine besorgniserregende Militarisierung der Politik", sagte Grabenhorst der "Heilbronner Stimme" (Samstagsausgabe): "Die weltweiten Bedrohungen haben zugenommen. (Ausland, 29.04.2017 - 05:01) weiterlesen...

Nato-Chef lobt Beitrag der Türkei für Sicherheit in Europa Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat den Beitrag der Türkei für die Sicherheit in Europa gelobt: "Die Türkei kommt weiterhin ihren Verpflichtungen nach und liefert einen wichtigen Beitrag zu Nato-Operationen. (Ausland, 29.04.2017 - 03:01) weiterlesen...