Ausland, Weltpolitik

Wolfgang Ischinger, der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, hat die Verantwortlichen Europas zu einer "Revitalisierung der EU" aufgerufen.

17.02.2017 - 09:18:29

Ischinger: Antwort auf America first darf nicht weniger EU sein

"Wir Europäer müssen in München klar machen, wie wir die Zentrifugalkräfte in Zeiten des Brexits und des Populismus stoppen wollen", sagte Ischinger der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Die Antwort auf "Amerika zuerst" könne sicher nicht in "weniger EU" bestehen.

In einer steilen Lernkurve müsse die neue US-Administration zu der Erkenntnis kommen, dass Amerika nur "great" sein könne, wenn die Partnerschaft mit einem starken und geeinten Europa nicht in Frage gestellt werde.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Emnid: Jeder Dritte fürchtet Verluste durch Trumps Wirtschaftspolitik Durch den wirtschaftspolitischen Kurs der neuen US-Regierung unter Donald Trump erwarten viele Deutsche Verluste beim eigenen Vermögen. (Ausland, 27.02.2017 - 11:01) weiterlesen...

EU: Tajani fordert milliardenschweren Marshall-Plan für Afrika Angesichts des unverändert hohen Flüchtlingsstroms hat EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani die Europäer zu einem milliardenschweren Marshall-Plan für Afrika aufgefordert. (Ausland, 27.02.2017 - 05:01) weiterlesen...

Tajani: Griechenland muss unter allen Umständen in der EU bleiben EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani will Griechenland unter allen Umständen in der Europäischen Union halten. (Ausland, 27.02.2017 - 03:01) weiterlesen...

Roth: Wir haben mit Trump einen Narren an der Macht Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) hat scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump geübt: "Wir haben jetzt einen Narren an der Macht, der leider sehr gefährlich ist", sagte Roth der B. (Ausland, 26.02.2017 - 11:53) weiterlesen...

Atomwaffenpläne: Grüne fordern Ende der Blockadehaltung bei Abrüstung Mit Blick auf die Debatte um eine Ausweitung des US-Atomwaffenarsenals fordert Agnieszka Brugger, Sprecherin für Sicherheitspolitik und Abrüstung der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, von der Bundesregierung, aber auch von Russland und den USA, ihre Verweigerungshaltung in Sachen Abrüstung umgehend zu beenden. (Ausland, 25.02.2017 - 10:50) weiterlesen...

Merkel: Deutschland hat Interesse an Stabilität Ägyptens Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Ägypten als "stabilisierendes Element" in der Krisenregion des Nahen Ostens. (Ausland, 25.02.2017 - 10:25) weiterlesen...