Ausland, USA

US-Präsident Donald Trump hat den Selbstmordanschlag von Manchester verurteilt: Viele junge und unschuldige Menschen seien von "evil losers" ermordet worden, sagte Trump am Dienstag in Bethlehem.

23.05.2017 - 10:49:24

Trump bezeichnet Attentäter von Manchester als evil loser

Er werde die Terroristen nicht als "Monster" bezeichnen, weil diese den Begriff mögen würden, so der US-Präsident. Die Terroristen seien "Verlierer" und so werde er sie auch in Zukunft nennen.

Den Briten sicherte Trump die absolute Solidarität der USA zu. Nach Angaben der örtlichen Polizei hatte sich am Montagabend bei einem Konzert der US-Popsängerin Ariana Grande in Manchester ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Dabei kamen mindestens 22 Menschen ums Leben, 59 weitere wurden verletzt. Unter den Opfern befinden sich nach Polizeiangaben auch Kinder. Die größten britischen Parteien haben ihren Wahlkampf für die anstehenden Parlamentswahlen als Reaktion auf den Anschlag ausgesetzt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!