Ausland, USA

US-Präsident Donald Trump hat am Mittwoch ein Gesetz über neue Sanktionen gegen Russland unterzeichnet.

02.08.2017 - 16:58:30

Trump unterzeichnet Gesetz über neue Russland-Sanktionen

Das teilte ein Sprecher des Weißen Hauses mit. In der vergangenen Woche hatten die beiden Häuser des US-Parlaments für die Verschärfung der Strafmaßnahmen gegen Russland gestimmt.

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte daraufhin den Abzug von mehr als 700 Mitarbeitern der diplomatischen Vertretungen der USA in Russland gefordert. Hintergrund der neuen Sanktionen sind die mutmaßlichen russischen Einmischungen in die US-Wahlen 2016 und der faktische Anschluss der Krim an Russland. Es ist das erste Mal, dass die USA einseitig Sanktionen gegen Russland verhängen: Bislang waren solche Schritte mit den europäischen Verbündeten koordiniert worden. Das am Mittwoch unterzeichnete Gesetzespaket sieht auch weitere Sanktionen gegen den Iran und Nordkorea vor.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Martin Schulz: Merkel zu zurückhaltend gegenüber Trump SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor, sie verhalte sich zu zurückhaltend gegenüber US-Präsident Donald Trump. (Ausland, 17.08.2017 - 01:01) weiterlesen...

Gabriel wirft Merkel Kniefall vor Trump vor Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, sie wolle die deutschen Rüstungsausgaben US-Präsident Donald Trump zuliebe auf mehr als 70 Milliarden Euro im Jahr verdoppeln. (Ausland, 16.08.2017 - 07:08) weiterlesen...

Kauder begrüßt Chinas Handelsbeschränkungen gegenüber Nordkorea Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder (CDU), hat die chinesischen Handelsbeschränkungen gegenüber Nordkorea ausdrücklich begrüßt. (Ausland, 15.08.2017 - 08:24) weiterlesen...

Trump verurteilt rassistische Gewalt in Charlottesville Nach der scharfen Kritik an seiner Reaktion auf gewalttätige Ausschreitungen bei einem Aufmarsch von Rechtsextremisten in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia hat US-Präsident Donald Trump die "rassistische Gewalt" verurteilt. (Ausland, 14.08.2017 - 19:06) weiterlesen...

Korea-Konflikt: Gabriel fürchtet viele Tote in Seoul und Tokio Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) fürchtet viele Todesopfer "in Seoul und sogar bis nach Tokio", sollte es zu einer militärischen Eskalation mit Nordkorea kommen. (Ausland, 14.08.2017 - 07:47) weiterlesen...

SPD-Chef Schulz: Trump ist eine unberechenbare Persönlichkeit SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat das Verhalten von US-Präsident Donald Trump im Konflikt mit Nordkorea scharf kritisiert. (Ausland, 13.08.2017 - 16:08) weiterlesen...