Ausland, Religion

Nach den Anschlägen auf Kirchen in Ägypten hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, mehr Schutz für religiöse Minderheiten im Nahen Osten gefordert.

11.04.2017 - 01:02:39

Naher Osten: Bedford-Strohm will besseren Schutz für religiöse Minderheiten

"Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht", sagte der bayerische Landesbischof den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Religiöse Minderheiten im Nahen Osten brauchen dringend einen besseren staatlichen Schutz", erklärte er.

Die Behörden in Ägypten und anderen Ländern müssten Sicherheit für alle Bürger vor solchen grausamen Verbrechen garantieren, so Bedford-Strohm. "Die Anschläge machen mich wütend. Ich bin im Gebet bei den Opfern dieser fürchterlichen Angriffe." Er hoffe, dass alle Menschen in Ägypten und überall auf der Welt jetzt zusammen helfen, "dass solch ein menschenverachtender Fanatismus, der zu solchen Taten führt, endlich überwunden wird".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de