Ausland, Großbritannien

Großbritanniens Premierministerin Theresa May will Manchester nach dem Selbstmordanschlag vom Montag noch am Dienstag besuchen.

23.05.2017 - 12:25:34

May will Manchester am Dienstag besuchen

Das teilte die britische Regierungschefin nach einer Sitzung des Sicherheitskabinetts am Dienstag in London mit. Sie betonte, dass es sich bei dem Anschlag um einen "grausamen Terrorangriff" handele.

Auch wenn die Sicherheitsbehörden davon ausgingen, dass der Angreifer alleine gehandelt habe, prüfe man, ob er Hilfe hatte, so May. Die Identität des Attentäters wollte sie nicht nennen. Sie gab aber an, dass man glaube, die Identität des Täters zu kennen. Nach Angaben der örtlichen Polizei hatte sich am Montagabend bei einem Konzert der US-Popsängerin Ariana Grande in Manchester ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Dabei kamen mindestens 22 Menschen ums Leben, mindestens 59 weitere wurden verletzt. Unter den Opfern befinden sich laut May auch viele Jugendliche und Kinder. Die größten britischen Parteien haben ihren Wahlkampf für die anstehenden Parlamentswahlen als Reaktion auf den Anschlag ausgesetzt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Verhoftstadt ruft britische Regierung zur Einheit auf Angesichts der schleppenden Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union hat der Brexit-Beauftragte des EU-Parlaments, Guy Verhofstadt, die Regierung in London zur Einheit aufgerufen. (Ausland, 21.09.2017 - 02:16) weiterlesen...

Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag in London Nach dem Terroranschlag auf eine Londoner U-Bahn am letzten Freitag haben die Sicherheitskräfte zwei weitere Personen festgenommen. (Ausland, 20.09.2017 - 10:52) weiterlesen...

Weitere Festnahme nach Bombenanschlag in London Nach dem Terroranschlag auf eine Londoner U-Bahn am Freitag haben die Sicherheitskräfte am späten Samstagabend eine weitere Person festgenommen, die in Zusammenhang mit der Tat stehen könnte. (Ausland, 17.09.2017 - 09:34) weiterlesen...

Terrorexperte zweifelt nach Anschlag in London an IS-Täterschaft Der Terrorismusforscher Peter Neumann hält es nicht für gesichert, dass der "Islamische Staat" (IS) hinter dem Anschlag auf eine Londoner U-Bahn vom Freitag steckt. (Ausland, 16.09.2017 - 18:22) weiterlesen...

Festnahme nach Bombenanschlag in London Nach dem Terroranschlag auf eine Londoner U-Bahn am Freitag haben die Sicherheitskräfte am Samstag einen 18-Jährigen festgenommen, der in Zusammenhang mit der Tat stehen könnte. (Ausland, 16.09.2017 - 11:58) weiterlesen...

Ryanair sagt Hunderte Flüge ab Die Billigfluggesellschaft Ryanair sagt für die nächsten Wochen mehrere Hundert Flüge ab. (Ausland, 15.09.2017 - 21:35) weiterlesen...