Ausland, Niederlande

Die rechtsliberale Partei VVD des amtierenden Ministerpräsidenten Mark Rutte ist nach Hochrechnungen als stärkste Kraft aus der Parlamentswahl in den Niederlanden hervorgegangen.

16.03.2017 - 08:29:28

Niederlande: Ruttes Partei bei Parlamentswahlen deutlich vorne

Sie kommt demnach auf 33 der insgesamt 150 Sitze im Parlament. Bei der Wahl 2012 waren es noch 41 Sitze.

Die Partei PVV des rechtsgerichteten Politikers Geert Wilders holte laut Hochrechnung 20 Sitze und damit fünf mehr als 2012, blieb damit aber hinter den Erwartungen zurück. Auf jeweils 19 Sitze kommen die Christdemokraten CDA und die Partei D66. Die sozialdemokratische PvdA, die bisher an der Regierung beteiligt war, verliert laut Hochrechnung 29 Sitze und kommt nur noch auf neun Abgeordnetenplätze im Parlament. Insgesamt werden wohl 13 Parteien im Parlament vertreten sein. Für eine Regierungsbildung sind dem Vernehmen nach mindestens vier Parteien nötig.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!