Ausland, Türkei

Der SPD-Innenexperte Burkhard Lischka hat gefordert, EU-Zahlungen an die Türkei einzufrieren.

24.08.2017 - 09:12:34

SPD-Politiker Lischka: EU-Zahlungen an Türkei einfrieren

"Mit Herrn Erdogan muss man in klaren deutschen Hauptsätzen reden", sagte Lischka der "Heilbronner Stimme" (Donnerstagsausgabe). "Das bedeutet insbesondere, dass die Europäer gemeinsam die derzeit laufenden Verhandlungen zwischen der EU und der Türkei über eine Vertiefung der Zollunion aussetzen sollten, die EU-Beitrittsverhandlungen auf Eis legen und die vorgesehenen EU-Gelder für Rechtsstaatlichkeit und Demokratisierung für die Türkei im Umfang von 4,5 Milliarden Euro einfrieren."

Das sei das Mindeste, was jetzt geschehen müsse, so Lischka.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!