Ausland, Türkei

Der Präsident des Verfassungsschutzes in Thüringen, Stephan Kramer, hat Vorwürfe aus der SPD, die deutschen Dienste hätten in der Spionage-Affäre um den türkischen Auslandsgeheimdienst MIT Versäumnisse begangen, scharf zurückgewiesen.

31.03.2017 - 09:11:31

Verfassungsschützer verwahrt sich gegen Kritik aus der SPD

"Der deutsche Inlandsnachrichtendienst kommt auch im Bereich der Spionageabwehr seinem Auftrag angemessen nach", sagte Kramer dem "Handelsblatt". "Ausfluss dessen sind zum Beispiel strafrechtliche Maßnahmen der Generalbundesanwaltschaft."

Aus Kramers Sicht wäre es zudem "naiv, zu glauben, dass einzelne ausländische Nachrichtendienste nicht auch in Deutschland mutmaßliche Regierungsgegner der jeweiligen Staaten ausspionieren". SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hatte zuvor Kritik an den deutschen Diensten geäußert. "Ich frage mich natürlich auch, was hat unsere Spionageabwehr bisher gemacht?", sagte Oppermann am Mittwoch im ZDF-"Morgenmagazin" mit Blick auf die Spähaktion des türkischen Geheimdienstes. Sie müsse nicht nur den Staat, sondern auch die Bürger schützen. "Da ist wahrscheinlich einiges versäumt worden."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Merkel: Keine Entscheidung über Abbruch der Türkei-Verhandlungen In der nächsten Sitzung des Europäischen Rats wird es noch keine Entscheidung über einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei geben. (Ausland, 14.10.2017 - 10:03) weiterlesen...

Türkische Flüchtlinge erheben Spitzelvorwürfe gegen BAMF Türkische Asylbewerber werfen Entscheidern, Dolmetschern und Sicherheitsleuten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und von Ausländerbehörden vor, sie an Medien verraten zu haben, die dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdo?an und seiner Partei AKP nahestehen. (Ausland, 14.10.2017 - 09:01) weiterlesen...

Bericht: Über 600 ranghohe türkische Beamte beantragten Asyl in Deutschland Mehr als 600 ranghohe Staatsbeamte aus der Türkei haben seit dem Putschversuch im vergangenen Jahr Asyl in Deutschland beantragt. (Ausland, 14.10.2017 - 01:02) weiterlesen...

Gabriel verlangt von Türkei fairen Prozess im Fall Tolu Die Bundesregierung verlangt im Fall der angeklagten Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu von der türkischen Justiz einen gerechten und zügigen Prozess. (Ausland, 11.10.2017 - 15:11) weiterlesen...

Dündar bezeichnet Journalistin Tolu als Geisel Erdogans Am Mittwoch beginnt der Prozess gegen die deutsche Übersetzerin und Journalistin Mesale Tolu in der Türkei: Der Journalist Can Dündar bezeichnete Tolu in der "Bild" (Mittwoch) als "Geisel" von Präsident Recep Tayyip Erdogan. (Ausland, 11.10.2017 - 00:01) weiterlesen...

Kofler verlangt Freispruch für Steudtner in Türkei Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Bärbel Kofler (SPD), hat einen schnellen Prozess für den in der Türkei wegen Terrorismusunterstützung angeklagten deutschen Menschenrechtler Peter Steudtner gefordert. (Ausland, 10.10.2017 - 12:06) weiterlesen...