Ausland, Brasilien

Der Korruptionsskandal um den staatlichen Ölkonzern Petrobras in Brasilien weitet sich immer stärker aus und hat auch den Präsidenten Michel Temer erfasst.

20.05.2017 - 09:58:18

Brasilien: Korruptionsskandal erfasst Präsident Temer

Generalstaatsanwalt Rodrigo Janot teilte mit, er habe Ermittlungen gegen Temer wegen Behinderung der Justiz aufgenommen. Der Oberste Gerichtshof genehmigte die Ermittlungen am Freitag.

Ein Zeuge hatte am Mittwoch erklärt, Temer habe 2014 Bestechungsgelder in Millionenhöhe erhalten. Zudem soll der inhaftierte frühere Parlamentspräsident Eduardo Cunha mit Wissen und Billigung des Präsidenten Schweigegelder erhalten haben. Der 76-jährige Temer verweigerte einen Rücktritt trotz mehrerer Ministerrücktritte und Krisensitzungen. Im Parlament gingen bereits erste Anträge für ein Amtsenthebungsverfahren ein. Temer hatte erst vor einem Jahr das Amt von der des Amts enthobenen Dilma Rousseff übernommen. Im ganzen Land kam es zu schweren Ausschreitungen und Protesten gegen die Regierung. Die politische Krise wirkte sich auch auf die Börse aus: Der Handel in Sao Paulo musste zwischenzeitlich ausgesetzt werden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de