Ausland, Militär

Der Führungsexperte und Management-Autor Reinhard K.

04.05.2017 - 04:01:42

Führungsexperte übt scharfe Kritik an von der Leyen

Sprenger hat scharfe Kritik an Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und ihrem Umgang mit dem Bundeswehr-Skandal um den terrorverdächtigen Offizier Franco A. geübt: Er habe "Zweifel, ob Frau von der Leyen nach ihren letzten Äußerungen in dieser Position die richtige Wahl ist", sagte Sprenger der "Welt". Für ihre Karriere und die anstehende Bundestagswahl nehme von der Leyen es in Kauf, die Loyalität und das Vertrauen ihrer Mitarbeiter zu verspielen. Nicht die Truppe habe eine Führungsschwäche, sondern die Ministerin selbst, so Sprenger.

"Sie hat als Führungskraft keine Existenzberechtigung mehr." Sprenger sagte, er habe von der Leyen immer als "Fehlbesetzung" gesehen, "weil sie ein Legitimitätsdefizit hat. Aber Führung ist auf Legitimität angewiesen." Um die Affäre zu entschärfen, müsste die Ministerin ihre Fehler eingestehen und an einem Neustart mit der Truppe arbeiten. Daran glaubt der Experte allerdings nicht: So viel "menschliche Größe hab ich bisher nicht von ihr erlebt".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!