Ausland, Frankreich

Der amtierende französische Staatspräsident François Hollande will in der Stichwahl um seine Nachfolge für den sozialliberalen Kandidaten Emmanuel Macron stimmen.

24.04.2017 - 16:26:38

Frankreich: Hollande will in Stichwahl für Macron stimmen

Macron sei der Kandidat, der die Werte verteidige, die eine Einigung der französischen Gesellschaft ermöglichten, erklärte Hollande am Montag. Marine Le Pen, gegen die Macron in der Stichwahl in knapp zwei Wochen antritt, bezeichnete Frankreichs Präsident hingegen als "ein Risiko" für das Land.

Ein Sieg der Front-National-Chefin würde das Land spalten und könne zur Isolierung Frankreichs sowie zum Bruch mit der EU führen. Die Stichwahl soll am 7. Mai stattfinden, Macron gilt dabei als Favorit.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Paris und Rom wollen Weidmann als EZB-Präsidenten verhindern Italien und Frankreich wehren sich gegen die Berufung von Bundesbankpräsident Jens Weidmann als Nachfolger von Mario Draghi zum nächsten Präsidenten der Europäischen Zentralbank. (Ausland, 15.09.2017 - 18:02) weiterlesen...

Deutschland überstellt mutmaßlichen Terrorhelfer nach Frankreich Ein Marokkaner, der dem Planer der islamistischen Anschläge in Paris am 13. (Ausland, 15.09.2017 - 04:01) weiterlesen...

Lindner warnt Merkel vor Absprachen mit Macron FDP-Chef Christian Lindner hat Kanzlerin Angela Merkel vor Absprachen mit Frankreichs Präsident Macron über einen EU-Finanzminister mit eigenem Budget zu Lasten Deutschlands gewarnt. (Ausland, 15.09.2017 - 00:04) weiterlesen...

Frankreichs Premierminister will Arbeitsrechtsreform durchsetzen Trotz wachsenden Widerstands will der französische Premierminister Édouard Philippe die Arbeitsrechtsreform durchsetzen und unnachgiebig bei den Einsparungen für 2017 bleiben. (Ausland, 14.09.2017 - 23:05) weiterlesen...

Deutschland und Niederlande wollen Emissionshandel reformieren Das SPD-geführte Bundeswirtschaftsministerium und sein niederländisches Pendant fordern eine Reform des europäischen Emissionshandels und "digitale Innovations-Hubs". (Ausland, 14.09.2017 - 06:14) weiterlesen...

Olympische Spiele 2024 und 2028 offiziell an Paris und Los Angeles vergeben Die Olympischen Sommerspiele 2024 sind am Mittwoch offiziell an die französische Hauptstadt Paris vergeben worden. (Ausland, 13.09.2017 - 20:06) weiterlesen...